Autor Thema: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF  (Gelesen 3526 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.060
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« am: 09. Oktober 2015, 21:33 »

Quelle: http://meedia.de/wp-content/uploads/2014/05/meedia-logo-250x54.png
Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF

Die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben auf ihrer jüngsten Konferenz in Bremen den Weg für das geplante Internet-Jugendangebot von ARD und ZDF freigemacht. Die Entscheidung fiel einstimmig, wie die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Bundesländer, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), am Freitag in der Hansestadt sagte. Der für das neue Projekt nötige und von den Regierungschefs beschlossene 19. Rundfunkänderungstaatsvertrag muss jetzt nur noch von den einzelnen Landtagen gebilligt werden.

weiterlesen auf:

http://meedia.de/2015/10/09/gruenes-licht-fuer-jugendangebot-von-ard-und-zdf/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.819
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2015, 21:52 »
Manchmal frage ich mich welche Voraussetzungen man mitbringen muss um Politiker = Verarscher seiner Wähler  zu werden :'(

Zitat
„Mit dem 19. Rundfunkänderungsvertrag machen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in wichtigen Bereichen fit für die Zukunft“, meinte Dreyer. „Junge Menschen suchen gerade nach qualitativ anspruchsvollen Angeboten. Diese kann nun auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk bieten“, so die Ministerpräsidentin.
= gequirltes Endausscheidungsprodukt von Hühnern !!

Gruß
Kurt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Oktober 2015, 22:22 von Kurt »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Haunted

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2015, 22:08 »
Es wird mit aller Macht versucht, an diesem Zwangsfernsehen festzuhalten. Wenn ich schon diese Spinatwachtel sehe, wird mir kotzübel.

Wenn wir nicht aufpassen, dann fährt uns der Zug vor der Nase weg und wir haben keine Chance mehr, dagegen anzugehen, denn immer
mehr wird zu deren Gunsten nachgebessert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 380
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2015, 22:17 »
Ich finde das unglaublich was da geschieht.

Es gibt bereits seit 1965 das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) http://www.br-online.de/jugend/izi/deutsch/ueber_uns.htm# unter der Ägide des Bayerischen Rundfunks und mit Mitgliedschaft des ZDF.
Es gibt 16 konkrete Angebote für Kinder/Jugendliche/Eltern/Pädagogen im Netz. Es gibt Portale für Medienpädagogik, Schulen, Jugendserver, Bildungsserver, Jugendinitiative http://www.die-medienanstalten.de/service/links/medienkompetenz.html.
Man müsste die Kinder und Jugendlichen nur verstärkt darauf hinweisen, was auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk tun könnte.

Stattdessen wird ohne Sinn und Verstand und unter Verpulverung von 45 Millionen Euro jährlich (bei denen es sicher nicht bleiben wird) dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk ein Vordringen in You Tube und Facebook ermöglicht, wo die Anstalten dann wirklich überflüssig und höchstwahrscheinlich weitgehend unbeachtet rumsenden. Ein paar Leute werden davon einkommens- und altersvorsorgemäßig stark profitieren.

Keiner der verantwortlichen Politiker wird für die Geldvernichtung in die Verantwortung genommen werden.


Ich frage mich auch, was diese Politiker für Menschen sind. Narzisten womöglich, die handeln meines Wissens so.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline Haunted

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2015, 22:27 »
Diese Leute sind skrupel- und karakterlos und wenn es sein muss, gehen sie über Leichen. Wir zählen schon gar nicht mehr für die und werden einfach übergangen aber mit welchen Recht.

Die nächsten Wahlen stehen bald wieder vor der Tür und ich hoffe im Stillen, dass die Wähler endlich aufwachen und sich nicht mehr länger diese Lügereien vor den Wahlen anhören.

So kann und darf es nicht weiter gehen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline gerechte Lösung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 861
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2015, 22:48 »
"  Die Entscheidung fiel einstimmig, ...
Der für das neue Projekt nötige und von den Regierungschefs beschlossene 19. Rundfunkänderungstaatsvertrag muss jetzt nur noch von den einzelnen Landtagen gebilligt werden.

Iss doch logisch, wenn die es nicht aus ihrer Tasche bezahlen. Mit fremden Geld ist einfach umzugehen.
Die Nichtnutzer sollen es finanzieren. Was haben Nichtnutzer davon? Nichts.
Es könnte sich dann etwas tun, wenn die nächste Zwangserhöhung kommt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Drucktopf_vor_Explosion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2015, 23:15 »
Wenn sie mit diesen unvorstellbaren Summen wenigstens eine objektive Berichterstattung auf die Reihe bekommen würden. Und keine ewig einseitige Propaganda, wie zum Beispiel die Russlandhetze während des Ukraine-konfliktes (sowie schon die Jahre vorher), oder ihre bereits seit Jahren verbreiteten, natoaffinen Falschmeldungen im Syrien-Konflikt, die dann regelmäßig heimlich unter den Teppich gekehrt werden müssen.

Aber wie soll das gehen? Deren "Chefs" sind jene Politiker, die davon eine willfährige Berichterstattung in ihrem Sinne erwarten. So gut wie alle Chefredakteure sind weiterhin Mitglied in der Atlantikbrücke oder anderen transatlantischen Vereinigungen. Also kann letztendlich wieder nur so eine einseitige Sch*** bei herauskommen, egal mit wievielen Millionen sie die Sendungen in Hochglanz aufpeppen.

Aber irgendwie erfüllt es mich auch etwas mit Schadenfreude, nämlich dass es immer schwerer für die Herrschaften wird, ihre Deutungshoheit zu behalten.  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sacred

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2015, 14:55 »
Zu der genannten Zielgruppe gehöre ich und auch die 16 anderen aus meinem Team auf Arbeit.
Keiner der "Zielpersonen" schaut aktuell Sender ÖR noch wird für die Staatspropaganda gezahlt.

An einem Jugendkanal für uns hat niemand eine Interesse.

Hierbei sei erwähnt, dass 8 von den 16 überhaupt kein TV in dem Sinne mehr schauen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2015, 16:28 »
Na, dann tut was, damit sie euch die Kohle nicht mit dem GV aus der Tasche ziehen !
Auf Jungs und Mädels und umgekehrt ;)
Gruß
Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #9 am: 10. Oktober 2015, 18:14 »
ARD und ZDF haben immer grünes Licht. Wenn sie vorbei fahren, wird allen anderen das Licht rot.

Alles, was ARD und ZDF wollen, wird von Politikern zu Auftrag an ARD und ZDF gemacht, und ihnen das Geld versorgt.

Ein sehr klar definierter Auftrag: "ARD-ZDF-Gemeinschaftsprojekt für 14- bis 29-Jährige".

(Manche 29 jährige haben schon einen Dr.-Titel, sie sollen jetzt Programme für 14 jährige genießen).

Zitat
Der für das neue Projekt nötige und von den Regierungschefs beschlossene 19. Rundfunkänderungstaatsvertrag muss jetzt nur noch von den einzelnen Landtagen gebilligt werden.

Deutlicher geht es nicht: "muss".

Politiker sind nicht die Vertreter des Volkes, sondern die Vollstrecker des Volkes im Namen der Rundfunkanstalten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Oktober 2015, 18:35 von Sophia.Orthoi »

Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #10 am: 10. Oktober 2015, 18:43 »
Manchmal frage ich mich welche Voraussetzungen man mitbringen muss um Politiker = Verarscher seiner Wähler  zu werden :'(

Zitat
„Mit dem 19. Rundfunkänderungsvertrag machen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in wichtigen Bereichen fit für die Zukunft“, meinte Dreyer. „Junge Menschen suchen gerade nach qualitativ anspruchsvollen Angeboten. Diese kann nun auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk bieten“, so die Ministerpräsidentin.
= gequirltes Endausscheidungsprodukt von Hühnern !!

Gruß
Kurt

Was ein bullshit. Junge Menschen heutzutage machen ihre Programme selber. Hat der Depp schonmal bei You tube reingeschaut....da gibt es Mädels die machen Videos zu Mode, Kosmetik etc. mit 100.000en von views. Die Jungs machen Videos über Panzer, Feuerwehr,LKWs,  schwerem Baugerät, Eisenbah, Autos und Media Hoaxes, mit oftmals 500.000 views. Die brauchen kein TV. Ich auch nicht, ich schaue fast nur noch Youtube Videos....hab auch ein paar selber dort. Auch wenn ich nicht mehr als jung gelte (jedenfalls für den Arbeitsmarkt) mit Ü40, TV ist so überflüssig wie ein Kropf.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #11 am: 10. Oktober 2015, 18:51 »
Zu der genannten Zielgruppe gehöre ich und auch die 16 anderen aus meinem Team auf Arbeit.
Keiner der "Zielpersonen" schaut aktuell Sender ÖR noch wird für die Staatspropaganda gezahlt.

An einem Jugendkanal für uns hat niemand eine Interesse.

Hierbei sei erwähnt, dass 8 von den 16 überhaupt kein TV in dem Sinne mehr schauen.

Gut SO, lasst euch nicht verdummen von TV und co. Selber denken und machen ist die Devise.
 :)

In dem sog. Jugendkanal wird wahrscheinlich eh hauptsächlich Progaganda laufen....die pösen Russen und Islamisten, die guten Amis, die tolle EU, die liebe Mutti Merkel etc.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #12 am: 10. Oktober 2015, 18:59 »
I
Stattdessen wird ohne Sinn und Verstand und unter Verpulverung von 45 Millionen Euro jährlich (bei denen es sicher nicht bleiben wird)

45 Mio oder auch 345 Mio sind peanuts. Die Banken - und EU "Rettung" kostet vermutlich das 1000 fache :)

Das schütteln die alles aus dem Ärmel, während für 5€ mehr für H4 oder Reparatur der Infrastruktur, Schulen etc. "kein Geld" da ist loooool.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.795
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Grünes Licht für Jugendangebot von ARD und ZDF
« Antwort #13 am: 11. Oktober 2015, 22:24 »
Nochmal zur Kenntnis - auch für diejenigen, die es überlesen haben... ;)
Zitat
Das ARD-ZDF-Gemeinschaftsprojekt für 14- bis 29-Jährige war zunächst als trimediales Programm geplant. Jetzt sollen die Inhalte nur noch im Internet platziert werden, nämlich auf Drittplattformen wie Youtube, Facebook oder Twitter.

Es geht hier also nicht um einen "Jugendkanal" im herkömmlichen TV-Sinne...
...sondern um ein mit sage und schreibe 45 Millionen(!!!)/jährlich zwangssubventioniertes Internet-Projekt.

Das ist der eigentliche Skandal...
...und nun auch noch "offiziell" vorbei am bisher geltenden Sendebezug - d.h. dem eigentlichen Verbot rein netzbasierter Inhalte ohne zugehörige Fernseh- bzw. Hörfunk-Sendung.

Dies darf getrost als Angriff auf den Pluralismus des Internets verstanden werden, denn 45 Mio/jährl. - welch anderer Anbieter hat schon solche Summen für eine Internetpräsenz zur Verfügung?

Hier wären vielleicht mal Vergleichswerte sehr aufschlussreich.

Es geht darum, das "unfreiwillige" (vorerst junge) Publikum nun auch noch über das zu "penetrieren"...
...vermutlich auch noch, ohne die ("öffentlich-rechtlich" zwangsfinanzierte) Herkunft der Inhalte kenntlich zu machen.

...und sich somit auch *hinterrücks* eine Legitimation für die "Allgemeinfinanzierung" zu erschleichen, da ja sicher hin und wieder jemand auf diesen Seiten landet oder zumindest "landen könnte" usw.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: