Autor Thema: "Ich muss meinen Sohn auf der Couch anschnallen, damit er ZDF guckt."  (Gelesen 1826 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.051
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle: http://img.badische-zeitung.de/layouts/images/logo.jpg

"Ich muss meinen Sohn auf der Couch anschnallen, damit er ZDF guckt."

EU-Kommissar Günther Oettinger spricht auf einer Veranstaltung über den digitalen Wandel.

Zeitungen würden kaum noch gelesen und wenn, dann auf dem Tablet. Der Netflix-Chef habe zuletzt bei einem Besuch in Brüssel die Zukunft von ARD und ZDF in Frage gestellt. Den 17 Jahre alten Sohn müsste er auf der Couch anschnallen – die Fernbedienung weit weg – damit dieser überhaupt ZDF gucke. "Maximal Champions League oder heute-show, wenn der Alte verarscht wird, das ist ihm wichtig", so Oettinger. Ansonsten sei der Sohnemann Dank Download, Streamingdiensten wie Netflix sein eigener Programmdirektor. Die Einheitskost der öffentlich Rechtlichen akzeptiere der 17-Jährige nicht mehr. "Eine Revolution", betonte Oettinger.

weiterlesen auf:

http://www.badische-zeitung.de/computer-medien-1/ich-muss-meinen-sohn-auf-der-couch-anschnallen-damit-er-zdf-guckt--112133513.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


anne-mariechen

  • Gast
Genau deshalb war der Herr Oettinger von 2005 bis 2010 Ministerpräsident in Baden-Württemberg. War er nicht derjenige der Stuttgart 21 verabschiedete in seiner Regierungsverantwortung. Wo er merkte dass Wind kommt ist er verschwunden das ist die Leistung von Herrn Oettinger für BW gewesen.

Und jetzt sitz Herr Oettinger in Brüssel verdient das doppelte (sein Kollege Mappus verdiente 19.500 Euro Oettinger wohl auch) und hat dort alle Freiheiten, so wie ich sie in meiner Jugend hatte auf dem Lande und schwingt seine Reden die er aus seiner Freiheit der Amtsausübung aus Europa gewinnt. Früher habe ich auch mal den großen Traum gehabt und heute muss ich um eine Wohnung betteln.

Die EU-Kommission verteidigt das Gehaltsniveau mit dem Hinweis darauf, dass Beamte bei der EU sehr kompetent seien und auf jeden Fall fließend mehrsprachig arbeiten müssten. „Wir brauchen gute Spezialisten, die den Konzerngiganten der Welt gegenübertreten können und den Topbankern, die mit absolut unvergleichbaren Gehältern nach Hause gehen. Man muss die Besten holen, die man kriegen kann“, rechtfertigt EU-Kommissar Maros Sefcovic, der für die Verwaltung zuständig ist, die üppige Vergütung.

Und was kann Oettinger .... Schwenglisch = schwäbisch und englisch gemischt und dazu stottern und lispeln. M'r würa saga, a Schwätzr warer und isch'r heut no.

Ach ja, dass ich es nicht vergesse da war noch etwas: Am 1. Juli 2014 wurde Oettinger nach dem Wechsel von Viviane Reding und Antonio Tajani ins Europäische Parlament Vizepräsident der Kommission. Damit einher ging eine Gehaltssteigerung um 3.150 €. Leute nicht Jahresgehalt --->>> Der Betrag bezieht sich pro Monat mehr, zu seinen bisherigen Bezügen von ca. 20.000,- Euro/Monat plus mindestens 30.000,-€ Zulagen pro Jahr.  Da würde ich ganz sicher einen Dauerauftrag über 17,50 € an den SWR einrichten. Dazu Dienstflüge frei, an und Abreise vom Wohnort an den Arbeitsplatz bezahlt die EU. Jeden Tag Essen und Trinken sich servieren lassen einschließlich Kaffee und Knabbergebäck in den Sitzungen, wärend eine deutsche Frau die in einer Fleischerei arbeitete und Ihr Gehalt aufstockte vom Jobcenter die angeblich üblicherweis geleistet Verpflegung abgezogen wird.

Jedem Politiker gehört je nach steigender Anzahl von H4-Empfänger mehr im Land, tägliche seine Verpflegung+100% Aufschlag abgezogen als Beitrag für die Tafel e.V.. Das wäre gerecht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Oktober 2015, 12:35 von anne-mariechen »

Offline novoderm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Der Netflix Chef heißt im Übrigen, Reed Hastings.
In der Badischen lässt es sich fasst so lesen, als wäre der beschränkte Oettinger damit gemeint.

Allein schon der Dienstposten, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, mit G. Oettinger in Verbindung bringen zu müssen, ist ein Lacher wert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.391
Oettinger war doch der, der Motorradfahren verbieten wollte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: