Autor Thema: AUSGABEN TROTZ SPARMASSNAHMEN WDR verteidigt Tom Buhrows teuren Dienstwagen  (Gelesen 3000 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle: http://www.dumont.de/uploads/pics/ksta.jpg

AUSGABEN TROTZ SPARMASSNAHMEN
WDR verteidigt Tom Buhrows teuren Dienstwagen


Sparen und gleichzeitig ein teurer Dienstwagen für den Chef? Laut Sender ist es kein Widerspruch, dass Tom Buhrow einen größeren Wagen als seine Vorgängerin fährt. Der WDR-Intendant benötige ein „rollendes Büro“.

Der WDR muss sparen. Das versichert Intendant Tom Buhrow ein ums andere Mal. Bei sich selbst sieht der Chef des Kölner Senders das offenkundig nicht so eng. Seit April hat Buhrow einen neuen Dienstwagen, einen Audi A8 L, wie der WDR auf Anfrage dieser Zeitung bestätigte. Das ist kein Sparmodell – das Fahrzeug kostet je nach Ausstattung laut Preisliste zwischen 88.700 und 143.000 Euro.

weiterlesen auf:

http://www.ksta.de/medien/ausgaben-trotz-sparmassnahmen-wdr-verteidigt-tom-buhrows-teuren-dienstwagen,15189656,32044142.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Er benötigt dringend die Laufruhe des 12-Zylinders und hat sich von einem DBS losgesagt, also alles im Rahmen des für die Funktionstüchtigkeit des örR Erforderlichen ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Er hätte einen Tesla nehmen sollen und damit begründen, dass bis 2020 1 Mio Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein sollen  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline novoderm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Er hätte einen Tesla nehmen sollen und damit begründen, dass bis 2020 1 Mio Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein sollen  ;)

Und das, wo Audi gerade eben noch den "Green Car Of The Year" Preis abgeben musste.
Die passen alle irgendwie zusammen.
Der Eine muss manipulieren, um mehr Geld zu bekommen.
Der Andere bekommt mehr Geld, weil er manipuliert.  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Oktober 2015, 10:23 von novoderm »

six2seven

  • Gast
Zitat:
Der WDR-Intendant benötige ein „rollendes Büro“.

Hallo,
….solange noch keine Verordnung erlassen wurde ( politisch gefordert
und staatsanwaltlich überwacht ), dass sich der Bürger bei Erscheinen
des "rollenden Büros" mit bedecktem Gesicht in den Staub werfen muss,
haben wir es ja noch gut getroffen.
WER IMMER NOCH ZAHLT, ÜNTERSTÜTZT DIE  AUSWÜCHSE !
VERWEIGERUNG IST BÜRGERPFLICHT UND DIENST AN DER
DEMOKRATIE.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: