Autor Thema: KAMPF UM FAIRE BERECHNUNG DER TV-GEBÜHREN Exklusiv: UKE klagt gegen GEZ-Abzocke  (Gelesen 6389 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.050
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


KAMPF UM FAIRE BERECHNUNG DER TV-GEBÜHREN
Exklusiv: UKE klagt gegen GEZ-Abzocke


Widerstand gegen die GEZ-Abzocke! Jetzt geht ein Hamburger Gigant auf die Barrikaden!

Die Uniklinik Eppendorf (ca. 10.000 Mitarbeiter, 198 Mio. Jahresetat) wehrt sich gegen den neuen Rundfunkbeitrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Hamburgs Top-Krankenhaus klagt vor dem Verwaltungsgericht gegen den NDR (Aktenzeichen: 3 K 1444/15)!

Es geht um diverse Bescheide über insgesamt 13.300 Euro. Beide Streitparteien tauschen darüber seit Monaten Argumente aus. Die Schriftsätze liegen BILD exklusiv vor.

weiterlesen auf:

http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/uke-wehrt-sich-gegen-gez-42249028.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. August 2015, 09:25 von René »

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 869
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Zitat
....die Beitragshöhe mit einem kleineren Hebel errechnet.
Nicht das man sich überhaupt fragen muss warum Krankenhäuser, Hochschulen und andere allgemein nutzbare Einrichtungen eigentlich warum und weshalb zahlen müssen, nein es geht noch ein ganzen Zacken krankhaft bürokratischer. Es wird nach kleineren und größeren Hebelchen, Schlüsselchen und sonstigem Schwachsinn berechnet. Diesem Irrsinn gehört endgültig ein Ende bereitet. Das UKE ist ein glänzender Streifen am Horizont.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

You can win if you want

Offline Carina

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 342
Die GEZ (örR) will eine öffentliche Diskussion vermeiden.
Bevor das passiert und das ganze Bezahlsystem hinterfragt wird, gibt der örR lieber klein bei und macht eine Ausnahme von der goldenen Regel.
(s. Stadt Köln, Berechnung nach altem Muster - "Man habe keine Lust, sich mit der Stadt Köln anzulegen").
Deshalb ist für mich der wichtigste Satz in diesem Bericht:
"Über den 2013 eingeführten neuen Rundfunkbeitrag gibt es immer wieder Ärger."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Das Internet ist für uns alle Neuland": Angela Merkel, 19.06. 2013

Offline Karlson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Durch das Fernsehen wird der Genesungsprozess positiv beeinflusst, erzählt uns bald die Marmorplatte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline badboy-72

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Und die Leute die dort liegen und genesen, zahlen ja schon woanders. Hier wird auch noch doppelt abgezogen.
Unfassbar!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

---------------
Mfg
badboy-72

Offline ThisIsSparta!

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 268
Ich bin Grundoptimist, aber die Lebenserfahrung sagt, dass eher das Krankenhaus eigene Krankenhausebeiträge von allen aus der Umgebung erheben dürfen wird (wir wissen ja, weil der mögliche persönliche Nutzungsvorteil des Krankenhauses für einzelnen Anwohner da ist!! haha...) als dass der ÖRR per Gericht verkloppt wird.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Mupfel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Aus dem Artikel:
"Am 19. November legte das UKE Widerspruch gegen insgesamt fünf Bescheide ein, drei davon nahm der NDR im Februar zurück. "

Aha, hier sieht man wieder die Ungerechtigkeit. Große Unternehmen bzw. Städte können eine Rücknahme der Bescheide erwirken, aber "der kleine Mann" nicht.  :(



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline iShinne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Aus dem Artikel:
"Am 19. November legte das UKE Widerspruch gegen insgesamt fünf Bescheide ein, drei davon nahm der NDR im Februar zurück. "

Aha, hier sieht man wieder die Ungerechtigkeit. Große Unternehmen bzw. Städte können eine Rücknahme der Bescheide erwirken, aber "der kleine Mann" nicht.  :(

DAS dachte ich mir auch gerade.
Dieser "Verein" (GEZ) gehört endlich abgeschafft und/oder komplett neu reformiert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


mk222

  • Gast
Die wenigsten der Patienten des UKE sind obdachlos und auch das Personal hat eine private Wohnung.

Das heisst, jeder Cent, den das UKE an die GEZ zahlt, wäre doppelt und dreifach gezahlt.

Soviel dazu.

Meinung steuert man über öffentliche Meinung. Die Bildzeitung wird NIEMALS richtig zum Angriff blasen, da sie viel zu eng mit der Politik und dem ÖRR verbunden ist.

Die Bildzeitung stürzte bspw. den Bundespräsidenten Wulff. Das ging aber nur, weil ARD und ZDF in das gleiche Horn geblasen haben.

Es wird ja immer behauptet die Bildzeitung sei sooo mächtig. Das stimmt aber nicht. Erst wenn ARD und ZDF mitmachen, wird daraus eine Nummer.

Deswegen kann die Bild Zeitung sich anstrengen wie will - ARD und ZDF werden keine Anti-GEZ Berichte senden.

Und deshalb bleibt das ein Fall für unseren korrupten Gerichte und kein Fall für die öffentliche Meinung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DiddiFisch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Aus dem Artikel:
"Am 19. November legte das UKE Widerspruch gegen insgesamt fünf Bescheide ein, drei davon nahm der NDR im Februar zurück. "

Aha, hier sieht man wieder die Ungerechtigkeit. Große Unternehmen bzw. Städte können eine Rücknahme der Bescheide erwirken, aber "der kleine Mann" nicht.  :(

DAS dachte ich mir auch gerade.
Dieser "Verein" (GEZ) gehört endlich abgeschafft und/oder komplett neu reformiert.

Nee nee, abgeschafft passt schon...  >:D

Viel Glück dem UKE.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

*zensiert* [Nachricht hat den Adressaten wohl erreicht]

Offline koppi1947

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Wir sind das Volk
Zu diesem Thema haben wir alle eine klare und einheitliche Meinung,dieser Schwachsinn muss so schnell wie möglich beendet werden.
Dazu ein kleines Gedicht:

In dieser ungerechten Welt
Wo nur noch Geld und Macht was zählt.
Die Menschen werfen alles hin
Denn Leben hat da keinen Sinn.

Kein Richter spricht heute mehr Recht
Für die Großen gut,die Kleinen schlecht.
Lange werden wir da nicht zusehn
und wieder auf die Straße gehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

koppi1947

Offline iShinne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Aus dem Artikel:
"Am 19. November legte das UKE Widerspruch gegen insgesamt fünf Bescheide ein, drei davon nahm der NDR im Februar zurück. "

Aha, hier sieht man wieder die Ungerechtigkeit. Große Unternehmen bzw. Städte können eine Rücknahme der Bescheide erwirken, aber "der kleine Mann" nicht.  :(

DAS dachte ich mir auch gerade.
Dieser "Verein" (GEZ) gehört endlich abgeschafft und/oder komplett neu reformiert.

Nee nee, abgeschafft passt schon...  >:D

Viel Glück dem UKE.

Mit "neu reformiert" meine ich so einige Lösungsansätze die schon öfters gefallen sind:
Pay-TV verfahren. Wer nicht zahlt, guckt verschlüsselt. Jedem Bürger / Jedem Haushalt sollte es frei stehen, ob sie das Programm des ÖR nutzen wollen oder nicht. Und solange Menschen zu etwas gezwungen werden bzw das gezwungene Programm einen Mehrwert hat in Form eines Kropfes (Thema: Volksverdummung, Volksverarsche), sind solche Aufstände wie die unseren hier vollkommen ok.
Bin mal gespannt, wann es bei mir mal jemand anklopft.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DiddiFisch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Zu diesem Thema haben wir alle eine klare und einheitliche Meinung,dieser Schwachsinn muss so schnell wie möglich beendet werden.
Dazu ein kleines Gedicht:

In dieser ungerechten Welt
Wo nur noch Geld und Macht was zählt.
Die Menschen werfen alles hin
Denn Leben hat da keinen Sinn.

Kein Richter spricht heute mehr Recht
Für die Großen gut,die Kleinen schlecht.
Lange werden wir da nicht zusehn
und wieder auf die Straße gehen.

Wer öfter mit Ämtern und Gerichten zu tun hat, der merkt, dass diese rechtliche Zersetzung durch die GEZ ja kein Einzelfall ist. Es wird von Tag zu Tag schlimmer.

Das Schlimme (also was ich persönlich schlimm empfinde) ist ja, dass ich bei mir ganz persönlich merke, dass mein eigenes Rechtsbewusstsein abhanden kommt. Ich empfinde mittlerweile die Gesetz nur noch als Maßnahme, die gegen die Bürger gerichtet ist und an die sich die "Großen" (Polizei, Juristerei, Behörden, Medien usw.) einfach mal gar nicht mehr halten müssen. Also warum soll ich das denn?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

*zensiert* [Nachricht hat den Adressaten wohl erreicht]

Offline novoderm

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Es ist wirklich schade, dass man nicht noch wesentlich mehr Beispiele hat, in denen klar aufgezeigt wird, dass der R-Beitrag nicht für JEDEN gleich und gerecht ist. In den Verträgen wird es zwar so dargestellt aber man sieht jetzt, dass es doch Einige geschafft haben, dieses "System" zu unterwandern. (Das kann man irgendwie mit der EEG-Umlage vergleichen.) Da muss es wirklich nicht wundern, dass diverse Unternehmen sich anfänglich arg gewehrt haben und für mediale Aufmerksamkeit gesorgt haben aber jetzt hört man nix mehr von denen. Wer weiß welche Deals da geschlossen wurden, damit die Wogen nicht mehr so hoch schlagen! (Es legt sich ja bekanntlich niemand gern mit den "GROßEN" an!)

Von wegen, man müsse den Beitrag als DEMOKRATIEABGABE, in Form gesellschaftlicher Solidarität, sehen. (Sinngemäßes Zitat des feinen Herrn Jörg Schönenborn)
Aber wir kleinen Bürger verfügen ja eh nur über ein normalbürgerliches DEMOKRATIEVERSTÄNDNIS. Wir erkennen nicht die Notwendigkeiten und damit verbundenen Zusammenhänge. (Solche Aussagen muss man sich von Abgeordneten und anderen Politikern oftmals anhören, wenn die sachliche Argumentation ins Leere läuft.) Wer allerdings in diesen Kasten zum Abweichler wird, muss damit rechnen, dass er "GEKAUDERT" wird.

Zum Schluss möchte ich noch auf einen Beitrag verweisen, in welchem ein weiteres Beispiel aufgezeigt, wie der Rundfunkbeitrag auf Umwegen zu den ÖRs gelangt. Es ist fast schon ein Klassiker, wenn man beachtet wie immer wieder behauptet wird, dass der Beitrag nicht durch Steuermittel finanziert wird oder finanziert werden darf. Man will ja vermeiden, dass der Gedanke aufkommt, dass dadurch gewisse Abhängigkeiten geschaffen werden könnten.
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,15198.msg101220.html#msg101220

MfG


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: