Autor Thema: So tricksen ARD und ZDF mit Bavaria und Studio Hamburg - Pikantes Abkommen  (Gelesen 2142 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.056
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


So tricksen ARD und ZDF mit Bavaria und Studio Hamburg
Pikantes Abkommen wirft bei ARD und ZDF Fragen auf


Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF vergeben Produktionsaufträge gern an eigene Tochterfirmen. Angeblich ohne die Konkurrenz zu benachteiligen. Nun wirft ein pikantes Abkommen Fragen auf."

Die Zuschauer fragen sich: Was machen die mit unseren Beiträgen?
Viel seltener geht es in der öffentlichen Debatte darum, was die ARD-Anstalten und das ZDF eigentlich so alles in ihren Unternehmen treiben. Sie senden ja keineswegs nur einfach Information und Unterhaltung und stellen das ins Internet. Sie treten seit Langem selbst über kommerzielle Tochterfirmen als Produzenten von Filmen und Serien auf, und halten sich sogar Dienstleistungsfirmen, die solche Produktionen ausrüsten.




weiterlesen auf:
http://www.welt.de/kultur/medien/article145055174/Pikantes-Abkommen-wirft-bei-ARD-und-ZDF-Fragen-auf.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


mk222

  • Gast
Was machen Multi-Milliarden Dollar Konzerne, um Steuern zu sparen? Richtig! Sie gründen zig Tochterfirmen im In-und Ausland und schreiben sich gegenseitig Rechnungen, bis ein Ergebnis herauskommt, was die Steuern maximal sinkt. Und keiner blickt mehr durch.

Was macht unser 8 Milliarden ÖRR, um die sozialisierten Kosten, maximal in private Gewinne umzuwandeln? Richtig! Sie gründen zig Tochterfirmen im Inland, wo das Geld versickert. Und keiner blickt mehr durch.

Über eines muss man sich völlig klar sein: Ohne das Internet, würde das alles niemals rauskommen. Ich denke auch, das die privaten Zeitungen und Sender nur deshalb überhaupt darüber berichten, weil sich dieser Sumpf einfach nicht mehr unter der Decke halten lässt.

Jeden Tag, wenn die Sonne aufgeht, ändern wieder 500 neue Menschen ihre Einstellung zum ÖRR, weil die Informationen langsam bei ihnen ankommen.

Empört euch und werdet wütend. Denn die "da oben", mit den ultrafetten Pensionen, lachen sich schlapp über euch.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. August 2015, 04:01 von mk222 »

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.815
Empört euch und werdet wütend. Denn die "da oben", mit den ultrafetten Pensionen, lachen sich schlapp über euch.

Was schert es die deutsche Eiche wenn sich die Sau dran reibt?

 :'(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

mk222

  • Gast
Tja, der Deutsche. Obrigkeitshörig und falsch informiert gibt er sich seinem Schicksal hin.

So könnte ein Monolog des Staates an den Deutschen aussehen:

"Bitte zahlen Sie die Hälfte ihres Einkommens an Steuern und Sozialabgaben, damit wir die Staatsquote weiter erhöhen können. Als Dank dafür, pressen wir Ihnen die GEZ-Gebühren ab, um einen Rundfunk zu finanzieren, der Sie Tag und Nacht mit Informationen bombardiert. Wir wissen zwar, das diese Informationen keinen Einfluss auf Ihr Leben haben, aber solange sie mit diesem Schwachsinn beschäftigt sind, denken sie nicht über andere Dinge nach. Und wer nicht nachdenkt, den kann man gut lenken. Ach ja - nur falls wir es noch nicht erwähnt haben: Sie zahlen oder wir zwingen sie mit Gewalt dazu zu zahlen."



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Daniel61

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
  • liberté, égalité, fraternité!
Verdient er denn etwas besseres, der "deutsche Michel" ?

Denn solange er vor der Verblödungskiste hängend und der Milch der frommen (selbstverständlich politisch korrekten!) Denkungsart lauschend nach seinem Feierabend-Bier seelig eindämmern darf....warum sollte sich da etwas ändern?

Der Michel ist schon stellenweise dermaßen verblödet, dass er ausser dem Wort "Steuer" gar nichts mehr wahrnimmt.  Und in dem man genau dieses Wort vermeidet, bleibt der Michel in seinem tranfunzeligen Dämmerzustand und verpennt das Ansteigen von Kosten.  (z.B.  die zusätzlich aufgebürdeten Kosten für die "Energiewende" (Mehrkosten bei mir Euro 493.- pro Jahr), den "Wasser-Cent" (Mehrkosten 93.- Euro zusätzlich "für nichts"), den "Rundfunkbeitrag" (Mehrkosten 210.- Euro pro Jahr für NICHTS).....machen summasummarum Euro 796.- die mir fehlen.

Tja und dann kommt der Dobrindt noch mit seiner geplanten "Maut" - da fragt man sich doch, was wohl als nächstes kommt!  Sauerstoffentnahme-Zuschlag?  Vergnügungsabgabe II auf "zentralnervöse Zustände" (politisch korrekter Ausdruck für einen Orgasmus)? 

Den Schergen der Demokratur fällt angesichts ihrer Prestige-und/oder-Blödsinns-Projekte eben wirklich nichts mehr ein, wie man diese aus dem allgemeinen Haushalt finanzieren kann: also wird "es" auf die Bürger umgelegt.  Doch nicht als "Steuer", nein, sondern als "Beitrag", als "Gebühr", als "Zuschlag" (wie den geliebten "Soli", den wir schon seit 1991 als "Ergänzungsabgabe" zahlen "dürfen").  Man darf gespannt sein, welche Beglückungen als nächstes kommen.  Doch wenigstens beginnt im Lande unter einem Teil den Bürger langsam das große Erbrechen, wenn sie einen der Volksverräter das Wort "Reform" auch nur aussprechen hören.

Aber alles disputieren, diskutieren und lamentieren hilft:  NICHTS!  Die einzige Möglichkeit hier Abhilfe zu schaffen ist politischer Natur.  Denn die Parteien, die dermaßen am Volkeswillen vorbei-regieren und die Abgeordneten, welche den Fraktionszwang über ihr Gewissen und das Wohl und die freiheitlichen Rechte des Volkes stellen, die sich nicht scheuen die grundgesetzlichen Rechte ihre Souveräns auszuhöhlen, zu beugen und zu brechen, gehören ein für alle Mal aus den Landtagen geworfen.

Doch dass ist mit dem behäbigen deutschen Michel nicht zu machen, denn der rührt sich noch nicht Mal beim Verrecken.

D61


Edit "Bürger":
Bitte an alle, hier nah beim Thema zu bleiben, welches da lautet
So tricksen ARD und ZDF mit Bavaria und Studio Hamburg - Pikantes Abkommen
Danke für die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. August 2015, 23:09 von Bürger »
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit.   Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.
(Rosa Luxemburg)

Tags: