Autor Thema: Medien - BBC muss 1000 Stellen streichen  (Gelesen 1652 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Medien - BBC muss 1000 Stellen streichen
« am: 02. Juli 2015, 20:13 »


Medien - BBC muss 1000 Stellen streichen

Immer mehr Briten verzichten auf das klassische Fernsehen. Das lässt die Einnahmen der BBC aus Gebühren sinken. Die öffentlich-rechtliche Einrichtung muss jetzt mit Stellenstreichungen reagieren.
Die BBC, Schlachtross des britischen Fernsehens, streicht 1000 ihrer insgesamt 20 000 Stellen.

Hintergrund ist ein rapides Sinken der Haushalte mit TV-Gerät im Wohnzimmer. Immer mehr Briten verzichteten auf den Fernseher und konzentrierten sich ganz aufs Internet, gab die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt am Donnerstag in London bekannt.

weiterlesen auf:

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/medien-bbc-muss-1000-stellen-streichen_id_4791894.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Medien - BBC muss 1000 Stellen streichen
« Antwort #1 am: 02. Juli 2015, 20:28 »


Immer weniger Briten zahlen TV-Gebühren

Von Joachim Huber
UPDATE
Die öffentlich-rechtliche BBC hat Finanzprobleme, weil die Zahl der Fernsehzuschauer und damit der Gebührenzahler sinkt

Nach einem Bericht des „Guardian“ plant die konservative Regierung, das Nichtbezahlen der TV-Lizenz, also das Schwarzsehen zu entkriminalisieren, was der BBC weitere Mindereinnahmen von rund 280 Millionen Euro bescheren könnte.

Die Veränderung der TV-Gewohnheiten in Großbritannien bringt die öffentlich-rechtliche BBC – nicht anders ARD und ZDF in Deutschland – vor die Generationenfrage. Junge Mediennutzer akzeptieren immer weniger, warum sie für Rundfunk bezahlen sollen, den sie kaum einschalten.
Demnächst wird die BBC mit der Regierung von David Cameron die künftige Verfassung der
Rundfunkanstalt diskutieren.

weiterlesen auf:

http://www.tagesspiegel.de/medien/bbc-muss-1000-stellen-streichen-immer-weniger-briten-zahlen-tv-gebuehren/12003102.html?r=7771534


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.908
Re: Medien - BBC muss 1000 Stellen streichen
« Antwort #2 am: 02. Juli 2015, 22:05 »
Für die BBC wäre das insgesamt schade, ist es doch eine jener Stellen, die die besten Publikationen auf DVD veröffentlicht.

Qualitativ gehört der BBC innerhalb der EU der 1. Platz bei auf DVD verfügbaren BBC-produzierten Dokumentar- bzw. Naturfilmen; der 2. Platz geht nach sehr großem Abstand an ORF, der 3. Platz immerhin ans ZDF.

Den Blödel- und oft geistfreien Komikbereich kann ich nicht beurteilen, weil's davon bei mir auf DVD nix hat. (Von derzeit auf DVD verfügbaren ca. 5.000 Dokumentarfilm-Minuten gehen ca. 4.000 Minuten an die BBC, ca. 350 an den ORF, ca. 270 an das ZDF, der Rest wird von diversen rein privaten Anbietern abgedeckt.)

Anm. Mod. seppl: Quellenangabe? Oder ist es insgesamt eine persönliche Einschätzung?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juli 2015, 08:18 von seppl »
Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Tags: