Autor Thema: GEZ macht viele unsicher Anwälte beraten kostenlos zum Rundfunkbeitrag  (Gelesen 1297 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.055
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


GEZ macht viele unsicher
Anwälte beraten kostenlos zum Rundfunkbeitrag


Kann man den Rundfunkbeitrag einfach umgehen? Oder muss ausnahmslos jeder bezahlen? Die Unsicherheit im Umgang mit der GEZ wächst. Die Deutsche Anwaltshotline bietet daher eine kostenlose Beratung an.

weiterlesen auf:

http://www.stern.de/wirtschaft/news/gez-und-rundfunkbeitrag--deutsche-anwaltshotline-bietet-kostenlose-beratung-6309090.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline marwid

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
 ;D ;D ;D ;D
genau die Anwälte erzählen dann das es überhaupt keinen Sinn macht sich zu weigern, womit diese Anwälte wahrscheinlich sogar Recht haben, aaaaaaber
TROTZDEM hat Person x Klage eingereicht, TROTZDEM wird Person x auch bei der vermutlichen Klatsche vor Gericht nicht als Verlierer da stehen. Person x hat sich gewehrt und darauf kommt es an. Und wenn es sein muß fängt Person x wieder von vorn an und wieder und wieder, basta  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline zorniger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Ich weiss nicht, ob ich gerade etwas übermütig bin. Aber man könnte diese Anwalthotline ein bisschen ins Leere laufen lassen. Immerhin will man damit boykottwillige Personen von ihrem Widerstand abbringen. Aus dem Stern-Artikel geht hervor, dass man bei der Anwaltshotline zu bestimmten Zeitpunkten eine Stunde lang kostenlose Beratung erhält. Der nächste Termin ist Mittwoch, der 24. Juni, um 14 bis 15 Uhr. Man könnte dort anrufen und sich möglichst lange beraten lassen. So geht deren Beratungszeit verloren. Ausserdem wissen wir dann, was die Anwälte den Leuten so erzählen.

@marwid: Ich sehe es auch so: Wir sollten weiter Widerstand leisten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: