Autor Thema: Rundfunkbeitrag Wohin bloß mit den Milliarden?  (Gelesen 2173 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.239
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Rundfunkbeitrag Wohin bloß mit den Milliarden?
« am: 18. Juni 2015, 17:04 »


Rundfunkbeitrag
Wohin bloß mit den Milliarden?



Die Chefs der Bundesländer könnten heute entscheiden, was aus den 1,5 Milliarden Euro wird, die ARD und ZDF durch den Rundfunkbeitrag mehr einnehmen. Ob sie das Geld den Bürgern etwa zurückgeben?

Um 48 Cent haben die Ministerpräsidenten den Beitrag gesenkt. Damit geben sie den Bürgern nur einen Bruchteil der Knete zurück. Hätten die Kef und deren Vorsitzender Heinz Fischer-Heidlberger das Sagen, ginge der ganze Zaster retour.

weiterlesen auf:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ministerpraesidenten-entscheiden-ueber-rundfunkbeitrag-13652236.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline 907

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 478
  • Im Namen der Gerechtigkeit
Re: Rundfunkbeitrag Wohin bloß mit den Milliarden?
« Antwort #1 am: 18. Juni 2015, 17:51 »
für 1,5 Milliarden Euro könnte man ca. 15 Millionen HD-Festplattenleihreceiver je 100 Euro kaufen. Verschlüsselt übertragene digitale Fernsehsender können damit entschlüsselt werden. Viele haben schon ein CI+ Modul.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.
“Charakteristisch für Propaganda ist, dass sie die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht darlegt und Meinung und Information vermischt.“

Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.050
Re: Rundfunkbeitrag Wohin bloß mit den Milliarden?
« Antwort #2 am: 18. Juni 2015, 18:37 »
Um 48 Cent haben die Ministerpräsidenten den Beitrag gesenkt. Damit geben sie den Bürgern nur einen Bruchteil der Knete zurück.
Was für eine Verarsche. Nicht einer der Bürger bekommt etwas zurück; er wird nur etwas geringfügiger abgezockt.

Wieso macht die FAZ bei dieser Verarsche mit?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.239
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Rundfunkbeitrag Wohin bloß mit den Milliarden?
« Antwort #3 am: 18. Juni 2015, 18:38 »


Rundfunkbeitrag
Die Milliarden bleiben gebunkert


Was geschieht mit dem 1,5-Milliarden-Überschuss, den ARD und ZDF mit dem Rundfunkbeitrag erzielen? Das wollten die Ministerpräsidenten der Länder jetzt eigentlich klären. Haben sie aber nicht.

nn sich die Ministerpräsidenten im Bundesrat in wichtigen Fragen nicht einigen, gibt es das „Kamingespräch“. Da sind sie ganz unter sich. Was mit dem Überschuss von 1,5 Milliarden Euro geschieht, den die öffentlich-rechtlichen Sender durch den neuen Rundfunkbeitrag erzielen, ist eine wichtige Frage, die allerdings auch „am Kamin“ am Donnerstag nicht beantwortet wurde. Die Länderchefs vertagen sich, im Frühjahr 2016 befassen sie sich abermals mit dem Thema. Dann liegt der nächste Bericht der Finanzkommission Kef vor, die den Haushalt der Sender begutachtet.

weiterlesen auf:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ministerpraesidenten-vertagen-entscheidung-zum-rundfunkbeitrag-13655082.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.179
Re: Rundfunkbeitrag Wohin bloß mit den Milliarden?
« Antwort #4 am: 18. Juni 2015, 19:08 »
Was für eine Verarsche. Nicht einer der Bürger bekommt etwas zurück; er wird nur etwas geringfügiger abgezockt.

Wieso macht die FAZ bei dieser Verarsche mit?

Michael Hanfeld ist offensichtlich ein Rundfunk-Konsument, früher sogar an der Seite des Systems. Unter diesen Umständen soll man froh sein, dass er etwas kritisch geworden ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 721
Re: Rundfunkbeitrag Wohin bloß mit den Milliarden?
« Antwort #5 am: 18. Juni 2015, 20:25 »
Mit 1,5 Milliarden könnte man reine mediale Grundversorgung mehrere hundert Jahre lang finanzieren (werbefinanziert ginge das mindestens bis ins nächste Jahrtausend)... ::)

Oder ein paar weitere neue öffentlich-rechtliche Sender zwangsanbieten die keiner braucht  ::)
Oder Gottschalk schenken, er hat unendlich viele Sendungen NICHT moderiert... ::)
Oder Jauch statt 5000 Euro, 6000 zahlen (pro Sekunde)... ::)
Oder mal wieder ein gaaanz tolles Tagesschaustudio bauen... ::)
Oder die Renten der Intendanten (leicht) erhöhen... ::)
Oder die Bezüge der Richter erhöhen, damit diese noch unabhängiger werden... ::)
Oder ganz was anderes: den Staatsbankrott Griechenlands wieder ein paar Wochen hinauszögern... ::)

...
Unsere Politiker/Intendanten/Richter finden schon eine Lösung, wenn Sie mal nicht zusammen in einer Band spielen  :o


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. Juni 2015, 20:55 von 20MillionenEuroTäglich »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Tags: