Autor Thema: Film- und Medienverband NRW Produzenten fordern "Entflechtung des WDR"  (Gelesen 834 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.064
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Film- und Medienverband NRW
Produzenten fordern "Entflechtung des WDR"


Gerhard Schmidt, Vorsitzender des Film- und Medienverbands NRW forderte auf dem Medienforum NRW den schellstmöglichen Ausstieg des WDR aus allen Produktions-, Produktionsservice und Programmvertriebs-Beteiligungen.

So seien ARD und ZDF inzwischen an 151 Firmen beteiligt, die einen jährlichen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro erwirtschaften würden. Dabei seien die Produktions-, Produktionsservice- und Vertriebstöchter, auf die ein Großteil des Umsatzes entfalle, "nachweisbar weder besser noch effizienter als ihre privaten Konkurrenten".

weiterlesen auf:

http://www.dwdl.de/mefo2015/51316/produzenten_fordern_entflechtung_des_wdr/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: