Autor Thema: Informations-/ Medienrechtliches Kolloquium Saarbrücken Vortrag Kirchhof 11.6.15  (Gelesen 780 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Informations- und Medienrechtliches Kolloquium Saarbrücken
Vortragsankündigung
Professor Dr. Dres. h. c. Paul Kirchhof

Bundesverfassungsrichter a. D.
Seniorprofessor distinctus

Bürger und Medien in einer empörten Gesellschaft
Donnerstag, 11. Juni 2015, 18 Uhr c.t.
Campus der Universität, Gebäude B4 1
(Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)
Hörsaal 0.23

weiterlesen unter:
http://klement.jura.uni-saarland.de/Documents/Kolloquium/Vortragsankuendigung%20Kirchhof.pdf

sowie im Forum-Kalender unter
Vortrag Kirchhof Informations-/ Medienrechtliches Kolloquium: 11. Juni 2015
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,14488.0.html

Zitat
Der Bürger ist als Souverän und Wähler einer Demokratie darauf angewiesen, gut informiert zu sein. Das Grundgesetz gewährleistet die allgemein zugänglichen Quellen in der wettbewerblichen Vielfalt der Medienanbieter. Allerdings entwickeln sich gegenwärtig zunehmend Strukturen organisierter Aufgeregtheit, strukturellen Argwohns, auch einer Empörtheit ohne Anlass. Der Vortrag wird diese Phänomene erläutern, nach ihren Gründen fragen und freiheitsgerechte Abhilfevorschläge unterbreiten.

Zum Vortragenden:
Professor Dr. Dres. h. c. Paul Kirchhof war von 1981 bis 2013 ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Finanz- und Steuerrecht an der Juristischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Von 1987 bis 1999 war er Richter des Bundesverfassungsgerichts, wo er dem Zweiten Senat angehörte.

[...]

Nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst wurde er im Jahr 2013 zum Seniorprofessor distinctus der Universität Heidelberg ernannt. Seit 2000 ist Kirchhof ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und seit 2013 ihr Präsident. Zusammen mit Josef Isensee ist er Herausgeber des „Handbuches des Staatsrechts“. Mit Büchern wie „Das Gesetz der Hydra. Gebt den Bürgern ihren Staat zurück“ (München, 2006) und „Deutschland im Schuldensog. Der Weg vom Bürgen zurück zum Bürger“ (München, 2012) hat Kirchhof eine breite öffentliche Aufmerksamkeit gefunden. Kirchhof ist Träger des Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland.

Das Informations- und Medienrechtliche Kolloquium Saarbrücken (IMK) wurde im Jahr 2014 an der Universität des Saarlandes gegründet. Es versteht sich als ein Forum für Studierende, Wissenschaftler, in der Praxis tätige Juristen und alle, die Interesse an Rechtsfragen der Informationsgesellschaft haben. Als gemeinsame Veranstalter
fungieren die Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und das Institut für Europäisches Medienrecht e.V. (Saarbrücken). Das Kolloquium gehört zu den Schwerpunktbereichen „Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht“ sowie „IT-Recht und Rechtsinformatik“, auf deren Lehrplänen zivilrechtliche wie öffentlich-rechtliche Fragen der Informationsgesellschaft stehen.


[...]


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Juni 2015, 13:57 von Bürger »

Tags: