Autor Thema: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch  (Gelesen 4869 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« am: 11. Mai 2015, 20:21 »


Netflix-Chef:
ARD und ZDF braucht kein Mensch


Der Chef des weltweit expandierenden Online-Videodienstes Netflix, Reed Hastings, rechnet mit dem Untergang der traditionellen deutschen Fernsehsender ARD und ZDF. "ARD und ZDF braucht kein Mensch", sagte Hastings. Die traditionellen Sender würden durch Streamingdienste im Internet ersetzt.

weiterlesen auf:

https://de.nachrichten.yahoo.com/netflix-chef-ard-zdf-braucht-kein-mensch-133804561.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline dimon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 345
  • Gegen Zwangsfinanzierung
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #1 am: 11. Mai 2015, 21:52 »
da hat er auch Recht! wer will schon diesen Mist von ARD und ZDF sehen, vor allem für 200 Euro im Jahr.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline BruceWayne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #2 am: 11. Mai 2015, 22:20 »
Zitat
Die traditionellen Sender würden durch Streamingdienste im Internet ersetzt.

Das kann gar nicht schnell genug gehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 554
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #3 am: 11. Mai 2015, 22:21 »
Gerade im Krankenhaus und das Fernsehprogramm ist echt Grotte. Man muss schon "Im Zeichen des Bösen" von 1958 sehen, und zwar auf dem GEZ-Sender Arte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ViSa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #4 am: 11. Mai 2015, 22:41 »
Wo er Recht hat ...

Auch wenn es makaber klingt, aber diejenigen die das noch "wollen" oder gewöhnt sind (Alte Leute) werden früher oder später wegsterben. Und die jungen Leute wachsen mit Internet / Mobilfunk und Streamingdiensten auf. Die Gesetzgebung / Politik wird diese Tatsachen irgendwann akzeptieren müssen, abe bis dahin werden sie das Konstrukt bis zum "Geht nicht mehr" verteidigen ...  >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline BruceWayne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #5 am: 11. Mai 2015, 22:51 »
Und die jungen Leute wachsen mit Internet / Mobilfunk und Streamingdiensten auf. Die Gesetzgebung / Politik wird diese Tatsachen irgendwann akzeptieren müssen, abe bis dahin werden sie das Konstrukt bis zum "Geht nicht mehr" verteidigen ...  >:(

Da hängt nun mal zu viel Geld hinter und dementsprechend auch eine Menge Jobs. Es ist zudem allgemein bekannt, dass Gesetze und Politik in Deutschland was Internet/Streaming ect. angeht sehr rückständig sind und sich nur langsam entwickeln. :-\


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 828
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #6 am: 11. Mai 2015, 23:03 »
@ViSa,

ich hab noch 2 Jahre bis 60!!!! Ich will nicht so lange warten bis ich tot bin und das es erst ein Ende
hat nach meinem ENDE >:D (#) ;D
Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.889
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #7 am: 11. Mai 2015, 23:14 »
Ich bekam am Rande mit, was für eine beschämende Wahlbeteiligung in Bremen war. Beschämend für die Politik, denn sie ignoriert überheblicherweise den einfachen Menschen, der tagtäglich für seinen Lebensunterhalt arbeiten muss. Dann dürfen sich diese Damen und Herren Politiker nicht wundern, wenn das Fußvolk politikvedrossen wird. Was ist dann die nächste Steigerung?

Genau in dieses Konzept passt der öffentlich-rechtliche Rundfunk, der seine fettleibige fürstliche Existenz sich an jeder Realität vorbei von der ablehnender Masse durch Zwang alimentieren lässt – mit Hilfe der Politik. Was ist dann die nächste Steigerung?

Die Leute wollen nicht mehr nur dumme "Wähler" sein. Die Leute wollen nicht mehr einen erschreckend fetten an der eigenen Masse sich fast selbst erdrückenden unproduktiven Apparat zwangsfüttern zu müssen. Die Leute begreifen immer schneller, dass sie in einer Matrix gefangen sind und nur Nahrung einer exorbitant dicken Spezies sind – dafür dürfen sie träumen (Musikantenstadel, Sportschau  & Co. lassen grüßen).

Der Chef von Netflix hat recht, wenn er sagt, er verstehe das alles nicht – er ist nicht in der Matrix und kennt das wahre Leben.

Die Tage der ARD und des ZDF sind gezählt!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline kai84

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #8 am: 12. Mai 2015, 22:01 »
Das stimmt! Schon alleine wenn ich mir mal überlege was einem bei Netflix für 8 Dollar im Monat geboten wird.

Warum sieht es die Politik nicht endlich mal ein das die derzeitige Form von millardenschwerem ÖR tot ist.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 903
Re: Netflix-Chef: ARD und ZDF braucht kein Mensch
« Antwort #9 am: 12. Mai 2015, 22:11 »
Warum sieht es die Politik nicht endlich mal ein das die derzeitige Form von millardenschwerem ÖR tot ist.

Weil:

A) die Sender als Müllhalde für Politiker bzw. als Versorgungsinstitut für deren Kinder dienen

B) die Propagandamaschinerie und Verblödungsapparat gebraucht wird, um die Massen dumm zu halten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: