Autor Thema: Taub, kein TV, kein Radio: Edwin Hofmann muss trotzdem Rundfunkgebühr zahlen  (Gelesen 2166 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.053
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Taub, kein TV, kein Radio:
Edwin Hofmann muss trotzdem Rundfunkgebühr zahlen


"Wofür muss ich zahlen?" Er ist 74 Jahre alt, so gut wie taub, lebt auf einem Bauernhof in Remlingen und hat sein Leben lang noch keinen Fernseher und auch kein Radio besessen. Seit September 2014 ist Edwin Hofmann allerdings Kunde: beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

»Mit Demokratie hat das nichts zu tun. Wofür muss ich zahlen?«, fragt Hofmann lautstark und aufgeregt.

weiterlesen auf:

http://www.main-netz.de/nachrichten/region/marktheidenfeld/martheidenfeld/art11878,3583968


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Zitat
Für Problemfälle wie Hofmann hat der Beitragsservice auch einen Rat: »Wir möchten Herrn Hofman raten, falls keiner seiner Angehörigen ihm helfen kann, sich Unterstützung durch einen gesetzlichen Betreuer zu holen, der seine Angelegenheiten regelt.«

Einigen rät der Beitragsservice, Sozialhilfe zu beantragen, anderen rät er, sich einen gesetzlichen Betreuer zu holen. Einfach. Für alle.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.924
Einigen rät der Beitragsservice, Sozialhilfe zu beantragen, anderen rät er, sich einen gesetzlichen Betreuer zu holen. Einfach. Für alle.
Wissen die eigentlich, welchen Bärendienst sie dem BVerfG und dem Bund mit solchen diskriminierenden Äußerungen erweisen?

Ich wart' auf den Tag, wo Bund und BVerfG hier in gegenseitiger Abstimmung dazwischengrätschen; dieser Tag rückt eher näher, denn weiter weg.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Geh doch mal jemand von uns auf den Bauernhof und mach ein Interview mit dem armen tauben Kerl.
Dann auf Youtube hochladen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: