Autor Thema: DWN > Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient (02.04.2015)  (Gelesen 7414 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.777
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Etwas irritierend ist, dass ein gleichlautender Artikel der DWN bereits im Dezember 2014 erschien
und im Forum dazumal auch behandelt wurde
Ein Gutachten wie ein Donnerhall: GEZ-Sender haben ausgedient
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12489.0.html
Der dortige Link ist augenscheinlich gleich geblieben - verweist nun aber auf den mit Datum "02.04.2015" ausgewiesenen Artikel.
Offensichtlich wurde dieser nur überarbeitet/ ergänzt, was jedoch auf DWN leider nicht genauer ersichtlich ist.




Ein Gutachten wie ein Donnerhall:
GEZ-Sender haben ausgedient

Aktualisierung 02.04.2015


Die mit Zwangsgebühren finanzierten Sender des öffentlich-rechtlichen Milliarden-Systems sind nicht mehr auf der Höhe der Zeit,
finden ausgerechnet Gutachter des Bundesfinanzministeriums. (Foto: dpa)


Das Gutachten, das 32 Wirtschaftswissenschaftler für das Bundesfinanzministerium erstellt haben, ist der bisher radikalste Vorschlag zu einer grundlegenden Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland.
Die Ökonomen kommen zu dem Schluss, dass der Rundfunkbeitrag eine Steuer ist. Sie skizzieren, warum ARD, ZDF und Deutschlandradio zu teuer sind und fordern das Ende von „Zwangsabgaben“.
Schließlich weisen sie einen Weg, wie man mit mehr privatem Wettbewerb zu einem besseren Programm kommen kann.

Die Logik der Argumentation in dem Gutachten ist glasklar:
Die Gerichte haben sich nicht mit der Realität beschäftigt, sondern sind stets nur ihren eigenen Argumenten gefolgt. Die Deutlichkeit dieser Aussage zeigt in erfrischender Weise, dass der Gesetzgeber, wenn er nur wollte, nicht auf juristische Hilfskonstruktionen angewiesen wäre, sondern selbst die Maßstäbe festlegen könnte.

weiterlesen auf:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/26/ein-gutachten-wie-ein-donnerhall-gez-sender-haben-ausgedient/


Edit "Bürger":
Zwischenzeitlich auch ergänzt unter
7...8... aktuell 9(!!!) RENOMMIERTE, *VERNICHTENDE* GUTACHTEN/ STUDIEN
+2 FUNDIERTE AUFSÄTZE [gesammelte Werke],

die dem sogenannten "Rundfunkbeitrag"/ "Rundfunkbeitragsstaatsvertrag"
VERFASSUNGSWIDRIGKEIT und zahlreiche weitere eklatante RECHTSVERSTÖSSE bescheinigen
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5817.msg83974.html#msg83974


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Gast

  • Gast
Es sind irgendwie alle Threads zum Thema Gutachten vom wissenschaftlichen Beirat zu oder es kann nicht mehr geantwortet werden, da es zu alte Pressemitteilungen sind - darum an dieser Stelle der Hinweis für alle, die noch kein gedrucktes Exemplar vom Gutachten (erhalten) haben:

Es scheinen aktuell noch (oder wieder?) ein paar lose Exemplare vom Gutachten durch das Bundesministerium zu geistern:

- am Donnerstag Abend halb zwölf kurz und formlos per e-Mail ein Exemplar bestellt
- am Freitag versandt
- am Montag im Briefkasten vorgefunden  :)

Die Broschüren-Bestellung per e-Mail ist eigentlich für größere Anfragen gedacht. Scheint aber auch für Bestellungen von einzelnen Exemplaren zu funktionieren soweit welche verfügbar sind.

Hinweis: Sie können über den Warenkorb maximal 5 Exemplare pro Artikel bestellen. Wenn Sie mehr als 5 Exemplare bestellen möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an diese E-Mail-Adresse.


Edit "Bürger":
Interessant zu wissen. Hier auch noch mal der Hinweis auf diese Aktion
Gutachten des Bundesfinanzministeriums anfordern auf dem Postwege!!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12835.0.html
Wenn es nun nicht mehr per Internet klappt, das Gutachten als Druck-Ausgabe zu bestellen (warum auch immer)...
...es gibt ja noch den klassischen Postweg ;)
Zur Erinnerung... ;)
Es geht darum, das Interesse bemerkbar zu machen...
...und dieses Gutachten nicht im stillen Kämmerlein zu horten sondern *in die Öffentlichkeit* zu tragen und *Aufklärung* zu betreiben.
Wir bestimmem selbst mit, auf welche Weise es uns nutzen kann.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2015, 01:58 von Bürger »

Tags: