Autor Thema: Meedia: "WDR-Chefs jammern wegen zu vieler Programmbeschwerden (40 Stück)"  (Gelesen 12363 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


WDR-Chefs jammern wegen zu vieler Programmbeschwerden (40 Stück)

Die Reaktionen der Medien auf Charlie Hebdo waren größtenteils von echter Anteilnahme geprägt. Zwei Kommentare jedoch stachen negativ heraus. Und bei der ARD jammern WDR-Intendant Buhrow und -Chefredakteurin Mikich über nervige Programm-Beschwerdeführer. Der MEEDIA-Wochenrückblick ...

Von Stefan Winterbauer

weiterlesen auf:

http://meedia.de/2015/01/09/wdr-chefs-jammern-wegen-zu-vieler-programmbeschwerden-40-stueck/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Zitat
Kontakt:
WDR Kontakt

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Die Redaktion bearbeitet Ihre Anfrage und antwortet Ihnen persönlich, wenn Sie es gewünscht haben.

Bis dahin weiterhin viel Spaß mit unserem Programm!

Es wurde folgende Nachricht verschickt:

Betreff: "WDR-Chefs jammern wegen zu vieler Programmbeschwerden"

Ach, mir kommen die Tränen!!!

Ich bin auch genervt. Und zwar durch den diktatorischen Eingriff in meine Privatautonomie mittels des Rundfunkbeitragstaatsvertrages, der korrekterweise RUNDFUNKSTEUERVERTRAG heißen müsste.

Ich habe weder Fernseher noch Radio und soll für eure fetten Gehälter und Betriebsrenten bezahlen. WIE KOMMT IHR AUF DIESES DÜNNE BRETT?

Ich zahle nicht für Eure Lügen und Euer Gejammer!!!
http://www.zahlungsstreik.net

Und belästigt mich bitte nicht mit dem Gesülze von Pressefreiheit und Demokratie.

Mit zornigen Grüßen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Januar 2015, 11:25 von Totalverweigerer »
"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.273
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
WDR-Chefs jammern wegen zu vieler Programmbeschwerden

Das ist doch eine ganz normale, lebenswichtige Reaktion!

Wer dazu gezwungen wird, monatlich 17, 98 € zu zahlen,
und dafür im Gegenzug nur Mist bekommt,
muss sich schon mal Luft machen.

Sonst kann der, wegen der Ungerechtigkeit, angestaute Ärger sogar krank machen...

Mit den Programmbeschwerden trifft es sogar die Richtigen!

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Januar 2015, 13:12 von Bürger »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.119
Auch schön:

https://krautreporter.de/270--beschwerden-im-akkord-wie-eine-selbst-ernannte-zuschauervertretung-ard-und-zdf-zusetzt

Zitat
Die Chefredakteurin des WDR fühlt sich belästigt von der Arbeit eines Leipziger Vereins, der sich „Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien“ nennt.

Ich FÜHLE mich nicht nur belästigt, ich WERDE belästigt von komischen Menschen, die der Meinung sind, ich müsste für etwas bezahlen, was ich nicht nutzen will.

In diesem Sinne: Meinen allerherzlichsten Dank an die Ständige Publikumskonferenz für ihre unglaublich wertvolle und wichtige Arbeit!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Januar 2015, 13:12 von Bürger »
Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline LeckGEZ

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 469
  • Ist Unrecht per Gesetz Recht - Widerstand Pflicht
Da zeigt es sich wieder, wenn Medien zu lange unkontrolliert agieren machen sie sich selbständig und die Sorgfaltspflicht wird extrem vernachlässigt. Nur so kann man es erklären das viele Berichte nur noch vom Schreibtisch recherchiert werden und passende Fotos aus dem Archiv copy&paste als aktueller Nachweis den Berichten hinzugefügt werden. Wer kann schon Panzer aus dem Kaukasus oder ob dieser Russland oder Ukraine gehört unterscheiden? Der Reporter des ÖRR scheinbar nicht, der gewöhnliche Zuschauer auch nicht.
Ich finde es sehr gut das sich mündige Bürger in Foren organisieren und die legitimen Mittel der Programmbeschwerde nutzen. So zwingt man die ÖRR (irgendwann einmal, wenn sie nicht vorher abgeschafft werden) realitätsnahen und beweiskräftigen Journalismus zu betreiben. 

Ist schon lange her, da wurde ein bekannter Schauspieler gerüffelt, nur weil er die weitläufige Meinungen der Angestellten von ARD/ZDF zitierte "Egal was wir für ein Scheiss fabrizieren und senden, der Zuschauer muss es sehen und bezahlen! Das ist das Tolle an unserem Job".

Auch meinen allerherzlichsten Dank an die "Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien" http://www.publikumskonferenz.de/forum/ für ihre tolle Arbeit den ÖRR immer wieder den Spiegel für ihren Klasse-C-Journalismus vor's Gesicht zu halten.

Ich würde mich dort gerne mit einigen Programmbeschwerden beteiligen, doch schaue ich seit vielen Jahren nicht mehr diesen Medienzirkus an. Und jeder der diesen Medienzirkus mit einem Beitrag unterstützt macht sich für dieses System mitschuldig!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

https://www.openpetition.de/petition/online/rundfunkbeitrag-ausserkraftsetzung-durch-den-bundestag  130.000 Stimmen für den Showdown! Vote!

LeckGEZ*

*Nickname ist von meinem ZufallsgeneratorTM über einen langen Zeitraum ermittelt worden und erhebt keine Ansprüche auf Sinn- oder Vollständigkeit. Wäre jedoch bereit, diesen auch für die Politik arbeiten lassen zu wollen. (Tantiemen bitte per PM. Bitte nix unterhalb Intendanten-Gage, Politiker-Nebenjob oder Filz-Beraterhonorar

Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Fiese Finten der ARD (I)
« Antwort #5 am: 11. Januar 2015, 09:43 »
Fiese Finten der ARD (I)  (Volker Bräutigam)

Seit Beginn der Ukraine-Krise hagelt es bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Proteste gegen als tendenziös empfundene Nachrichtensendungen, politische Magazine und Talkshows. Das rußlandfeindliche und »pro-westliche«, den politischen Zielen von USA, EU und NATO verpflichtete Programmangebot wird als schwere Schlagseite empfunden. Die massenhaft einlaufende Kritik beschäftigt die Aufsichtsgremien der Rundfunkanbieter – mit der Konsequenz, daß das Management der Anstalten unter Begründungsdruck gerät und sich häufig in Erklärungsnot befindet.

http://www.ossietzky.net/25-2014&textfile=2905


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Anti-Raubritter

  • Gast
Kontakt:
WDR Kontakt

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Die Redaktion bearbeitet Ihre Anfrage und antwortet Ihnen persönlich, wenn Sie es gewünscht haben.

Bis dahin weiterhin viel Spaß mit unserem Programm!

Es wurde folgende Nachricht verschickt:
...

@Totalverweigerer:
Ich möchte dir zwar nicht zu Nahe treten, aber deine Email auf einen Medienartikel finde ich ein wenig unpassend und respektlos:
eure fetten Gehälter und Betriebsrenten ... WIE KOMMT IHR AUF DIESES DÜNNE BRETT? ... Eure Lügen und Euer Gejammer ... Und belästigt mich bitte nicht mit dem Gesülze ... Mit zornigen Grüßen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
@Totalverweigerer:
Ich möchte dir zwar nicht zu Nahe treten, aber deine Email auf einen Medienartikel finde ich ein wenig unpassend und respektlos:
eure fetten Gehälter und Betriebsrenten ... WIE KOMMT IHR AUF DIESES DÜNNE BRETT? ... Eure Lügen und Euer Gejammer ... Und belästigt mich bitte nicht mit dem Gesülze ... Mit zornigen Grüßen

Der örR und der Gesetzgeber nimmt auf meine Handlungsfreiheit auch keine Rücksicht (lat. respecto) und zwingt mich für etwas zu zahlen, was ich nicht will und nicht brauche. Deshalb NULL Respekt meinerseits.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Januar 2015, 02:03 von Bürger »
"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Anti-Raubritter

  • Gast
Der örR und der Gesetzgeber nimmt auf meine Handlungsfreiheit auch keine Rücksicht (lat. respecto) und zwingt mich für etwas zu zahlen, was ich nicht will und nicht brauche. Deshalb NULL Respekt meinerseits.

Wie du es hier beschreibst, handelt es sich um das System und nicht um die Individueen des Systems! Die einzelnen Mitarbeiter des ÖRR sind für die Entscheidung der Politik, ggf. unter Einflussnahme der ÖRR Anstalten, nicht verantwortlich.

Anmerkung:
Wenn du anderen Personen, und seien es deine Gegner, nicht mit Respekt begegnest, glaubst du dann, das du von anderen einen respektvollen Umgang mit deiner selbst einfordern kannst oder verdient hast? (Respekt bzw. respektvoller Umgang: https://www.sokrites.de/blog/respektvoller-umgang/was-ist-respektvoller-umgang/1101/)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Anmerkung:
Wenn du anderen Personen, und seien es deine Gegner, nicht mit Respekt begegnest, glaubst du dann, das du von anderen einen respektvollen Umgang mit deiner selbst einfordern kannst oder verdient hast? (Respekt bzw. respektvoller Umgang: https://www.sokrites.de/blog/respektvoller-umgang/was-ist-respektvoller-umgang/1101/)

Das Glauben überlasse ich den Anhängern von Religionen. Wer mich belästigt muß mit meinem Widerstand rechnen. Die wollen was von mir und nicht umgekehrt.
WER MIR WAS TUT SEI AUF DER HUT.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Januar 2015, 02:03 von Bürger »
"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Wie du es hier beschreibst, handelt es sich um das System und nicht um die Individueen des Systems! Die einzelnen Mitarbeiter des ÖRR sind für die Entscheidung der Politik, ggf. unter Einflussnahme der ÖRR Anstalten, nicht verantwortlich.
Nein natürlich nicht , aber sie sind wohlwollender Bestandteil dieses Systems und als Mitläufer mitschuldig.
Sie sind Ausführende im Auftrag dieses Systems im vollen Bewusstsein , dass das alles nur auf Zwang basiert und sie einen persönlichen Nutzen in Form von unverhältnismäßig hohen Vorteilen daraus ziehen. können.
Ich erinnere hier nur an das lukrative Angebot der internen Zusatzrenten in fürstlicher Höhe , welches von allen Mitarbeitern dort sicher gern in Anspruch genommen wird . Jeder da dürfte sich dessen bewusst sein , dass dies bei einem unter Zwang und Krampf am Leben gehaltenen System so weder richtig noch moralisch anständig sein kann.
Die Mitarbeiter mögen unschuldig ihre Hände heben und die Verantwortung nach oben hin weiter delegieren. Doch sind und bleiben sie schamlose Nutznießer von Vergünstigungen , von denen die Mehrheit der unfreiwillig Zahlenden nur träumen kann.
Das Schlimme , der Missbrauch und die Zweckentfremdung von Beitragsgeldern wird auch noch für völlig normal gehalten. Eine Minderheit macht sich auf Kosten der Mehrheit ein besseres Leben und gesteht sich einen finanziell überdimensional gut abgesicherten Lebensabend zu.
Schmarotzer nennt man das , in der Tierwelt läuft sowas auch unter Parasiten ...
Respekt ist schon eine feine Tugend  , aber nur da wo sie würdigend angebracht ist .
Deshalb NULL Respekt !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Januar 2015, 12:31 von Bürger »
You can win if you want

Anti-Raubritter

  • Gast
Wer mich belästigt muß mit meinem Widerstand rechnen. Die wollen was von mir und nicht umgekehrt.
WER MIR WAS TUT SEI AUF DER HUT.

... schamlose Nutznießer von Vergünstigungen ... Zweckentfremdung von Beitragsgeldern ... Schmarotzer nennt man das ... Deshalb NULL Respekt !

Pauschalisierungen sind eine feine Sache, denn hierdurch kann man jeden beschuldigen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Pauschalisierungen sind eine feine Sache, denn hierdurch kann man jeden beschuldigen!
Ich habe nichts pauschalisiert , sondern den betreffenden Personenkreis konkret benannt.
Dass diese Beschuldigungen auch konkret und direkt zutreffen möchtest du doch sicher nicht abstreiten.
Auch ist dies nicht haltlos aus der Luft gegriffen , sondern ist schon ausreichend genug recherchiert worden.
Habe ich dich eventuell missverstanden oder was genau willst du eigentlich damit sagen ?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Januar 2015, 11:14 von mickschecker »
You can win if you want

Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Wer mich belästigt muß mit meinem Widerstand rechnen. Die wollen was von mir und nicht umgekehrt.
WER MIR WAS TUT SEI AUF DER HUT.

Pauschalisierungen sind eine feine Sache, denn hierdurch kann man jeden beschuldigen!

Eine Belästigung ist eine konkrete Sache, da ist nix pauschalisiert. Der ÖRR belästigt mich mit Rechnungen, Mahnungen, ... und will mich zur Zahlung des Zwangsbeitrages nötigen. Ich bin jedoch nicht bereit mich diesem Zwang zu beugen und streike solange bis dieser Schwachfug ein Ende hat.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 779
  • Cry for Justice
" Pauschalisierungen sind eine feine Sache, denn hierdurch kann man jeden beschuldigen! "

@ Anti-Raubritter , wie recht du damit hast  :laugh:

Daher wird der Rundfunkbeitrag auch pauschal vom Inhaber einer jeden Wohnung erhoben.
Da kann man ebenfalls jeden so wunderschön einer Rundfunknutzung beschuldigen  :laugh:
Vielleicht lieferst du mal zur Abwechslung etwas handfestes und echt nachvollziehbares ,
bevor du weiterhin wahllos diverse Wortfetzen sinnentfremdend in den Raum stellst !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Januar 2015, 11:35 von tokiomotel »
Schrei nach Gerechtigkeit

Tags: