Verlinkte Ereignisse

  • Runder Tisch München, Do. 15.01.15, 19 Uhr: 15. Januar 2015

Autor Thema: Runder Tisch München, Do. 15.01.15, 19 Uhr  (Gelesen 2080 mal)

Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Runder Tisch München, Do. 15.01.15, 19 Uhr
« am: 12. Dezember 2014, 02:07 »
Runder Tisch München, Do. 15.01.15, 19 Uhr

Rubenbauer Gastronomie im Hauptbahnhof

Arnulfstraße 1

80335 München

Auch bekannt unter "Mongdratzerl" :-)

http://www.rubenbauer.com/muenchen/hauptbahnhof/mongdratzerl/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline gurke7

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
Re: Runder Tisch München, Do. 15.01.15, 19 Uhr
« Antwort #1 am: 14. Dezember 2014, 21:33 »
moin,
konnte diesmal nicht kommen, auch am 15.1. bei mir nicht möglich, aber bei nächster Gelegenheit gerne wieder
grüsse


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline zorniger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Runder Tisch München, Do. 15.01.15, 19 Uhr
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2014, 17:21 »
Hallo Mitstreiter gegen die Gez!

Bisher machen 4 runde Tische bei der bundesweiten Aktion am 28.2.2015 mit, das sind Frankfurt, Essen, Hamburg und Freiburg. Ich beziehe mich auf die Mitteilungen aus folgendem Link http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12055.msg81750.html#msg81750  Eventuell könnten noch München, Kiel und Berlin dazustossen. Hier im Südwesten Deutschlands haben wir einen öffentlichen Infostand am 13.12.2014  gemacht. In Frankfurt wurde dies sogar schön öfters durchgeführt. Vielleicht könnte es sinnvoll sein, wenn diejenigen, die schon Erfahrungen haben, diese an die anderen weitergeben. Ich möchte hier zunächst zwei wichtige Erfahrungen weitergeben.

1. Das Wort "Infostand" könnte abschrecken, weil Teilnehmer der runden Tische denken könnten, dass sie nicht über genügend Wissen verfügen, um auf einem Infostand Auskünfte und Antworten auf alles geben zu können. Hierzu ist zu sagen, dass die Passanten in 80 Prozent aller Fälle eine von 3 oder 4 möglichen Fragen stellen. "Warum gibt es so viele verschiedene Petitionen?",  "Wird das ARD/ZDF/DLF-Programm ohne Zwangsbeitrag nicht schlechter als jetzt?", "Was passiert mit den Unterschriftenam Ende?", "Gibt es ein Quorum für die Petitionen?". Wenn man auf diese wenigen Fragen eine Antwort weiss, dann kann man schon als Aktivist mitmachen. Eine Person (aber nur eine, das reicht) sollte über die Möglichkeit des Klageweges Bescheid wissen. Die Sprache kommt aber nicht so oft auf dieses Thema, nur wenn die Leute wissen wollen, wie man sich weitergehend wehren kann.

2. Einigen Leuten könnte es unangenehm sein, in der Öffentlichkeit gesehen zu werden. Ich selbst zB mag das auch nicht so gern. Aber nicht deshalb, weil ich Nachteile für mich befürchte. Es ist so, dass ich die Anonymität liebe. Ich mag es nicht, wenn mich jeder gleich erkennt, wenn ich durch die Stadt laufe. Das ist aber im Winter kein Problem. Denn da braucht man sowieso dicke Kleidung. Mit einer dicken Jacke und einer dicken Mütze erkennt mich sowieso kaum jemand.

Ich wünsche Euch, einen erfolgreichen runden Tisch und dass sich genügend Aktivisten finden, so dass München am 28.2.2014 bei der bundesweiten Aktion mitmachen kann!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Runder Tisch München, Do. 15.01.15, 19 Uhr
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2014, 21:58 »
Hallo Mitstreiter gegen die Gez!

Bisher machen 4 runde Tische bei der bundesweiten Aktion am 28.2.2015 mit, das sind Frankfurt, Essen, Hamburg und Freiburg. Ich beziehe mich auf die Mitteilungen aus folgendem Link http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12055.msg81750.html#msg81750 
Ich wünsche Euch, einen erfolgreichen runden Tisch und dass sich genügend Aktivisten finden, so dass München am 28.2.2014 bei der bundesweiten Aktion mitmachen kann!

@zorniger

vielen lieben Dank für Deine Mitteilung an den Runden Tisch.

Ja die Münchner haben schon beim letzten Runden Tisch am 11.12.14 ihre Teilnahme bestätigt.

Wir werden sogar am Sa. 10.1.15 am Infostand in Frankfurt Besuch aus München bekommen, um
mal in Natura zu sehen, wie so ein Infostand aufgebaut ist, wie er funktioniert etc.

Team Frankfurt freut sich schon auf den Münchner Besuch ;) ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Tags: