Autor Thema: Da stand er nun...  (Gelesen 3423 mal)

Offline red76

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Da stand er nun...
« am: 25. Juli 2009, 16:36 »
...diese Woche auch vor meiner Tür... der Mann von/für die GEZ .... Zum Glück lasse ich grundsätzlich niemanden zum Hoftor rein und hoch zur Haustür kommen, egal, ob es regnet oder net ... da ich nicht wußte, wer der Mann da unten war, bin ich also zum Hoftor getrottet und er hilt mir kurz seinen Ausweis hin, was ich erstmal gar nicht gepeilt habe, und laberte von GEZ-Kontrolle. Heilige Sch... Mir stieg schon die Hitze auf ... Ich hoffe nur, ich lief nicht rot an.... Ich bestätigte auch gleich, dass mein Radio immer noch angemeldet ist (ich bin durchaus bereit, dafür zu zahlen, aber mehr eben net .............) und dann kam natürlich die Frage nach meinem TV-Gerät. Ich verneinte.. und er:"Das ist aber ungewöhnlich." Darauf ging ich nicht ein. Ob ich ihn reinlassen würde, damit er sich umgucken könnte. Ich:"Ich bin nicht dazu verpflichtet, sie hereinzulasen." "Sie dürfen aber. Wissen sie, wenn ich sowas höre, rattert es sofort in meinem Hirn. Die meisten haben dann etwas zu verbergen. Andere, die nur Radio angemeldet haben, lassen mich gucken." - "Ich werde sie aber nicht reinlassen." "Sie dürfen aber."  "Ich lasse keine fremden Männer (!) in meine Wohnung". BOAH !! Dann laberte er noch von Ordnungswidrigkeit, wenn meine Angaben nicht stimmen ... und mich könnte ja ein Nachbar auch anschwärzen....................................... Boah, war ich froh, als der wieder weg war!!!!

Meint ihr, da kommt noch irgendwas nach???? Ich muss mal mit meinem Vermieter reden, der hier auch wohnt, ob der ihn nicht vielleicht über mich ausgequetscht hat. Hoffe nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juli 2009, 16:38 von red76 »

Offline Florian

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
Re: Da stand er nun...
« Antwort #1 am: 31. Juli 2009, 03:32 »
Hab heute auch meinen zuständigen Schergen getroffen.

Hab ihn eingeladen zu Antipasti und gegrillten Lammkotletts, weil man das in meiner Familie so macht. Das ist Gastfreundlichkeit.

Der Mann war sehr freundlich, hat mir von seiner Frau und seinen zwei Mädchen erzählt... guter Mann, guter Mann.

...leider hat er die 'GEZ-Geschichte' in seinem Bezirk ein wenig zu ernst genommen; weiss dieser Mann nicht mehr, was ich damals für ihn getan habe? Wie ich mich für ihn eingesetzt habe? "Marco, du hast es zu weit getrieben; du respektierst meine Familie nicht, du respektierst keine Regeln..."

Ich werde ihm ein Angebot machen, das er nicht ablehnen kann.

- Don Vito Florione


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 917
Re: Da stand er nun...
« Antwort #2 am: 03. August 2009, 19:11 »
Luigi soll mit ihm zum Steinbruch fahren und ihm die Gegend zeigen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Tags: