Autor Thema: Medien Mittweida: "Jugendwahn der Öffentlich-Rechtlichen"  (Gelesen 721 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.059
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Medien Mittweida:
"Jugendwahn der Öffentlich-Rechtlichen"



Text: Josephine Senger. Bilder: Medienforum Mittweida.

Ob der Jugendkanal, das große, neue Projekt der öffentlich-rechtlichen Anstalten, wirklich ein Erfolg wird, wurde in der ersten Talkrunde des Medienforums heiß diskutiert.

Zum Abschluss des ersten Kongresstages des Mittweidaer Medienforums, hat sich ganz klar herausgestellt, dass mit dem Begriff “Jugendwahn” vorsichtig umgegangen werden muss.

Es gehe nicht darum, ARD und ZDF einen “Jugendstempel” aufdrücken zu wollen, sondern es gehe darum mitzuhalten. Die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen werde bisher vernachlässigt und da nahezu jeder, also auch der Großteil dieser Zielgruppe den Rundfunkbeitrag zahle, solle auch ein passendes Angebot für die “Jugend” geschaffen werden. Laut Norbert Ramlung, Beauftragter Digitale Strategien vom ZDF, werde auch kein gänzlich neues Angebot geschaffen, sondern das Bestehende nur “neu strukturiert”.

weiterlesen auf:

http://medien-mittweida.de/52537/jugendwahn-oeffentlich-rechtlichen/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. November 2014, 20:47 von Uwe »

Tags: