Autor Thema: Ich gebe auf...  (Gelesen 18807 mal)

Offline ungefähr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Ich gebe auf...
« am: 13. November 2014, 22:54 »
Edit "Bürger":
Aus aktuellem Anlass der aufgrund der Bundesverwaltungsgerichts-Entscheidungen vom März und Juni 2016 von ARD-ZDF-GEZ augenscheinlich im Akkord ausgestellten WiderspruchsBESCHEIDe sowie auch von den Gerichten wieder aufgenommenen, bislang ruhendgestellten oder "liegengebliebenen" Verfahren siehe bitte u.a. auch unter

Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19787.0.html


----------

Hallo miteinander,

ich habe mich heute registriert um hier meinen Frust los zu werden. Entschuldigt bitte diesen langen "Rant".

Zuerst möchte ich mich aber bedanken. Ich habe in diesem Forum viele hilfreiche Beiträge gefunden, die mir immer wieder Mut gemacht haben weiter durchzuhalten und mir dabei die nötigen Antworten auf die Frage *wie* gaben. Danke vielmals!

Meine Geschichte haben vermutlich viele hier so oder so ähnlich erlebt. Als bisher (Beitrags-)freier Mensch bekam ich zur Umstellung der Rundfunkgebühr auf das neue Beitragsmodell Anfang 2013, meine (seit meinem Studium) erste Zahlungsaufforderung. Der erste Schock und die schmerzhafte Erinnerung daran, dass der sogenannte "Beitragsservice" meine Adresse ja vom Einwohnermeldeamt bekommt. Was folgte waren viele weitere Zahlungsaufforderungen mit fadenscheinigen Formulierungen und ich sah mich nur in meiner Verweigerung bestätigt, da der Rechtsweg wohl um alles in der Welt vermieden werden sollte. Was immer wieder auffiel: die Fristen auf den Briefen waren mit zwei Wochen zwar üblich aber der Brief selbst kam immer erst 10 Tage später als das Absendedatum an. Dieses Vorgehen erinnerte mich stark an die Mafia - ich fühlte mich regelrecht erpresst.
Zwischenzeitlich überlegte ich unter Vorbehalt zu zahlen und das ganze zu begraben, da kam auch schon der Beitragsbescheid. Worauf ich prompt einen Widerspruch verfasste und mich dann fragte wie es wohl weiter geht. Statt dem erwarteten Widerspruchsbescheid kam ein im Ton sehr persönlicher Brief, der mir erklärte, dass das doch alles Bullsh*t ist, was ich da von mir gebe und so weiter. Dann eine weitere Zahlungsaufforderung und zwei Tage später eine Mahnung mit dem gleichen Absendedatum.
Heute ist der 13. November, die Briefe sind auf den 1. November datiert und meine Frist endet am Samstag, 15. November. Haha. Sehr witzig. Im ersten Moment fühle ich mich nur wieder bestätigt, dass der Beitragsservice nicht rechtmäßig handelt und Widerstand absolut zwingend ist. Es darf einfach nicht sein, dass ein durch den Staat/ das Land legitimiertes Unternehmen derart unmoralisch handelt.

Aber was hatte ich erwartet?
Jetzt aber sehe ich es. Natürlich kann dieser Apparat nur so funktionieren. Von oben bis unten und von vorne bis hinten.

Mein Rundfunkbeitrag geht an eine Inkassounternehmen, das für die öffentlich rechtlichen das schmutzige Geschäft macht. Mit dem eingetriebenen Geld wird gemacht, was der Vorstand der öffentlichen auch immer will.
Meine "Steuern" gehen an die Regierung, die auch macht was sie will und dabei die öffentlich rechtlichen und deren Inkassounternehmen legitimiert. Sie legitimiert außerdem Waffenlieferungen in Krisengebiete, billigt BND und NSA und gönnt sich dafür regelmäßig immer größere Gehälter ohne mit der Wimper zu zucken.

Das Problem sind nicht die öffentlich rechtlichen Rundfunksender oder deren "Beitragsservice". Das sind nur Symptome. Das Problem sind die Idioten die sich von dieser Regierung ununterbrochen verarschen lassen und sie dafür regelmäßig brav wiederwählen. Mit starker Mehrheit.

... und dagegen kann ich nichts ausrichten!

Mit jedem weiteren Brief den ich von dieser Einrichtung erhalte geht es mir schlechter und jeh mehr ich mich mit dem Unrechtsstaat befasse umso mehr kämpfe ich mit Depressionen. Ja, ich trage Seelische Schäden aus dieser Papierschlacht davon. Worte verletzen, auch wenn sie unpersönlich durch ein automatisch generiertes Schreiben überbracht werden.
Deshalb gebe ich heute offiziell auf. Ich werde nicht vor's Verwaltungsgericht gehen und mich nicht weiter mit diesem Thema belasten. Meine offenen Forderungen habe ich vorhin an den Beitragsservice überwiesen und gleich einen Dauerauftrag für die Zukunft eingerichtet.

Um mein Gewissen zu beruhigen stelle ich mir vor, dass meine Beiträge direkt an die Leute der Sendungen "Die Anstalt" und "heuteshow"* gehen.

Vielen Dank für's lesen.
Lasst euch von mir nicht entmutigen und kämpft weiter! Irgendjemand muss das ja machen.


*Edit "Bürger":
Nach Hinweis des Erstellers entsprechend korrigiert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. August 2016, 14:40 von Bürger »

Offline Unterstützer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #1 am: 13. November 2014, 23:09 »
Ja, sehr schade. Der erste Ansatz und die ursprüngliche Grundeinstellung war ja schon sehr gut. Ich habe aber auch Verständnis für die geschilderten Nebenwirkungen der Drohbriefe. Auch sowas kann passieren und ich denke der Service zielt ganz bewusst darauf ab.
Auf der anderen Seite kommt mir da gerade die Idee den Spiess umzudrehen und die verursachten Nebenwirkungen zusätzlich zur Begründung einer Klage heranzuziehen. Ich werde auf jeden Fall nicht aufgeben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #2 am: 13. November 2014, 23:12 »
Hi!

vielleicht willst Du ja aber an runden Tischen in Deiner Umgebung teilnehmen und bei Infoständen mitmachen, Widerstand ist ja nicht ausschließlich nicht zahlen. Beim Wählen kann man auch darauf achten wie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten der Partei der Wahl ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline almdudler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #3 am: 13. November 2014, 23:30 »
Sorry..aber verstanden haste nicht viel von dem was du hier gelesen haben willst.
Wieso endet die  Frist am 15.11?? Wenn das schreiben vom 1.11 am 13.11 bei deiner Person A eingeht???

Tztz. ..gez ahlt hätte ich auf keinen Fall. .


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline leonardodavinci

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 285
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #4 am: 13. November 2014, 23:37 »
Gibt mir ehrlich gesagt noch mehr Motivation.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Ein Anspruch, dass alle Aspekte eines Sachverhalts zu nennen sind, lässt sich aus dem Programmgrundsatz nicht ableiten und stände auch nicht in Einklang mit der grundgesetzlich geschützten Rundfunkfreiheit."
WDR-Intendant Tom Buhrow, Antwort auf Programmbeschwerde der Publikumskonferenz e.V.

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 719
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #5 am: 13. November 2014, 23:49 »
Nur weil fast alle zahlen, ohne etwas zu unternehmen, funktioniert das System. Würden fast alle nicht zahlen, wär das Thema sofort erledigt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline sparks

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
  • Weg mit der Zwangsabgabe
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #6 am: 14. November 2014, 00:25 »
Aufgeben kommt für mich nicht in Frage. Die sollen mit ihrer Zermürbungstaktik eben nicht durchkommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 907

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 476
  • Im Namen der Gerechtigkeit
Re: Ich gebe nicht auf...
« Antwort #7 am: 14. November 2014, 00:34 »
Ich gebe nicht auf
Ich halte die Reformvariante einer geräteunabhängigen Haushalts- und Betriebsstättenabgabe für verfassungswidrig. Die Regelung über die Erhebung des Rundfunkbeitrags ist inhaltlich willkürlich, weil von den grundlegenden Prinzipien der Finanzverfassung abweicht.

Ich kenne Person X, die hat auch ein Schreiben(Mahnung) von 01.11. bekommen und da steht auch dass die Frist am 15.11 endet. Aber diese Person X gibt nie auf.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.
“Charakteristisch für Propaganda ist, dass sie die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht darlegt und Meinung und Information vermischt.“

Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #8 am: 14. November 2014, 00:57 »
Über Infoschreiben mit Frist würd ich eher lachen, spannender wird es erst in höheren Instanzen oder wenn der GV vor der Tür steht


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 869
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #9 am: 14. November 2014, 06:48 »
Sehr bedauerlich , denn -ungefähr- hat sich eben auch nur ungefähr damit echt beschäftigt und sich daher vom Gehabe eines betrügerischen Vereins einlullen lassen.
-ungefähr- hätte seinem Beitrag zufolge durchaus die nötigen Voraussetzungen zum Weiterführen seines bereits begonnenen Widerstandes gehabt. Schade , von nichts wird nichts und geschenkt bekommt man schon gar nichts. Warum dann also voreilig sein EHRLICH verdientes Geld an Betrüger abdrücken.
Wahrscheinlich wäre - ungefähr- auch so ein Kandidat zur Zahlung einer Supermarkt-Eintrittsgebühr , wenn man ihn ständig damit belästigen und mahnend drohen würde. Alle die sich damit nur ungefähr beschäftigen , fallen auch darauf herein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

You can win if you want

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.495
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #10 am: 14. November 2014, 11:22 »
Ich möchte "ungefähr" noch darauf hinweisen, dass der Boykott jederzeit wieder aufgenommen werden kann.

Jeder Beitragsbescheid ist ein eigenständiger Verwaltungsakt, dem widersprochen werden kann.

Das Gefühl, zu etwas gezwungen zu werden, von dem man überzeugt ist, dass es grundfalsch ist, verstärkt eine depressive Stimmung auf Dauer nur, vor allem, wenn man alle 3 Monate durch die Zahlung daran erinnert wird.

Mut fassen und neu anfangen! Evtl. zahlen und trotzdem widersprechen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

wtfacow

  • Gast
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #11 am: 14. November 2014, 13:52 »
Das Problem sind nicht die öffentlich rechtlichen Rundfunksender oder deren "Beitragsservice". Das sind nur Symptome. Das Problem sind die Idioten die sich von dieser Regierung ununterbrochen verarschen lassen und sie dafür regelmäßig brav wiederwählen. Mit starker Mehrheit.

Er trifft den Nagel auf den Kopf! In der Tat sind viele unserer "blöden" Mitmenschen Schuld daran. Schaut doch mal ins Ausland, dort geht das Volk auch mal auf die Strasse wegen solchen Sachen wenn es ihm nicht passt. Hier  finden wir auf Demos nur Asoziale Rechtsradikale, oder sonstige extreme Gruppierungen.  Ein Stück weit hasse ich inzwischen die anderen Bürger. Siehe die letzte Wahl. Die war doch deutlich genug. Es wäre einfach und sogar kostenlos gewesen die Mehrheit der Stimmen einer Partei zu geben die nicht für die Zwangsrundfunkgebühren und  andere Verbrechen sind! Aber Nein, die Mehrheit des Volkes möchte fleißig weiter von den Sklaventreibern geführt werden. >:( Wir stehen mit unserer Demokratie wohl alleine da.... Vielleicht soll es ja so sein :o


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 22. November 2014, 16:16 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.231
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #12 am: 14. November 2014, 14:49 »
-OFT oder wie man neuen Schwung bekommt die Aufgabe zu überwinden

bezüglich der Wahlen in Deutschland, könnte ein jeder, welcher sich dafür interessiert einen Blick werfen auf
http://rechtsstaatsreport.de/wahlgesetze/
und sich seine eigene Meinung bilden

und wenn er schon dabei ist, da gibt es auch noch mehr
http://rechtsstaatsreport.de/

und falls irgendwer denkt, nein eine Ablehnung des GG ist nicht damit verbunden


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. November 2014, 15:04 von PersonX »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline ungefähr

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #13 am: 14. November 2014, 20:13 »
Vielen Dank für die Antworten! Ich bewundere euer Durchhaltevermögen. :)

Ich wollte nur noch klarstellen, dass ich nicht die Wochenshow, sondern die heute-show meinte. (wie peinlich...)

Wer übrigens der Meinung ist, dass ich etwas nicht verstanden hätte oder mir nur die Motivation für die "Grabenkämpfe" bräuchte darf meinen Beitrag gerne noch einmal in Ruhe lesen und darüber nachdenken, was ich als das eigentliche Problem sehe.

Wfacow: Die Demonstrationen im Ausland sind ja gut, machen für mich trotzdem nicht den Anschein etwas zu bewegen, wenn man sich deren Regierungen ansieht.
PersonX: Sehr interessant. Wie soll das eingesetzt werden um unsere Lage zu verbessern?

Mich würde ja interessieren ob es Ansätze gibt, die Wählerschaft aus seiner passiven Rolle zu befördern und ein inhaltliches Interesse an seiner Demokratie zu haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Cry for Justice
Re: Ich gebe auf...
« Antwort #14 am: 14. November 2014, 20:28 »
Vielen Dank für die Antworten! Ich bewundere euer Durchhaltevermögen. :)
Was gibt es denn daran zu bewundern , zu einem gewissen A.... in der Hose gehört doch nun wirklich nicht viel. Es bedarf auch keiner besonderen Motivation für "Grabenkämpfe" , es genügt schon eine kleine Portion gesunder Verstand um zu begreifen , dass man nicht nur auf die anderen noch schlafenden Helfer warten darf.
Sonst läuft man Gefahr , selbst ein Teil der zähen tauben Masse zu werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. November 2014, 20:40 von tokiomotel »
Schrei nach Gerechtigkeit

Tags: