Autor Thema: Handelsblatt - Siebenhaar: ZDF und ARD müssen endlich handeln  (Gelesen 1196 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Handelsblatt - Siebenhaar:
ZDF und ARD müssen endlich handeln


Der deutsche Fernsehfilm ist in Männerhand. Nur bei jeder zehnten Produktion
von ARD und ZDF wird eine Regisseurin verpflichtet. Das ist ein Skandal.
Die Öffentlich-Rechtlichen Sender müssen die Diskriminierung stoppen.

weiterlesen auf:

http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/kolumne-off-screen-zdf-und-ard-muessen-endlich-handeln/10958220.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.278
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Handelsblatt - Siebenhaar: ZDF und ARD müssen endlich handeln
« Antwort #1 am: 11. November 2014, 10:23 »
Der deutsche Fernsehfilm ist in Männerhand. Nur bei jeder zehnten Produktion
von ARD und ZDF wird eine Regisseurin verpflichtet. Das ist ein Skandal.
Die Öffentlich-Rechtlichen Sender müssen die Diskriminierung stoppen.

Dass bei ARD-ZDF-DR die gleichberechtigte Mitwirkung von Frauen in diskriminierender Weise unterbunden wird,
ist doch mindestens schon seit ca. 1 Jahr bekannt:
http://www.heise.de/tp/news/Medienwelt-Maennerwelt-2102171.html

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.213
Re: Handelsblatt - Siebenhaar: ZDF und ARD müssen endlich handeln
« Antwort #2 am: 11. November 2014, 11:05 »
Die Diskriminierung kann sofort beendet werden, wenn jeweils 8 Produktionen Ersatzlos eingestellt oder nicht begonnen werden, das hätte zu dem den Vorteil, das dafür kein Geld mehr aktuell oder zukünftig verschwendet werden würde.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Tags: