Autor Thema: DWDL: ARD und Sky machen gemeinsame Serie "Babylon Berlin"  (Gelesen 1880 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


"Modell für die Zukunft"?
ARD und Sky machen gemeinsame Serie "Babylon Berlin"




Um eine Serien stemmen zu können, die sich mit internationalen Produktionen messen kann, machen Sky Deutschland und die ARD nun gemeinsame Sache und produzieren "Babylon Berlin". Lutz Marmor schwärmt von einem "Modell für die Zukunft"

mehr auf:

http://www.dwdl.de/nachrichten/47956/ard_und_sky_machen_gemeinsame_serie_babylon_berlin/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: DWDL: ARD und Sky machen gemeinsame Serie "Babylon Berlin"
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2014, 22:06 »
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-10/31625295-wegweisende-gemeinsame-produktion-x-filme-ard-sky-deutschland-und-beta-film-entwickeln-gemeinsam-die-deutschsprachige-tv-serie-babylon-berlin-mit-007.htm

Zitat: Jan Mojto, Geschäftsführer Beta Film: "Diese Bündelung von Finanzmitteln ist in Deutschland ein neuer Weg, aufwändige Projekte zu realisieren und zwar in einer Qualität, die - obwohl in Deutsch gedreht - international uneingeschränkt wettbewerbsfähig ist..."  -  soviel zur für die Demokratie Deutschlands unbedingt erforderlichen zwangszufinanzierenden quotenunabhängigen Grundversorgung?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. Oktober 2014, 22:12 von Greyhound »
"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Re: DWDL: ARD und Sky machen gemeinsame Serie "Babylon Berlin"
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2014, 23:07 »
Man zahlt ja bekanntlich für die Gesamtveranstaltung Rundfunk, also logisch dass Beitragsgelder über diesen Weg bei Sky landen: Die ARD gibt Sky Beitragsgelder für die Produktion, dafür darf die ARD dann ein paar Monate später die Free(Verzeihung: Zwangspay)-TV Premiere ausstrahlen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: DWDL: ARD und Sky machen gemeinsame Serie "Babylon Berlin"
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2014, 23:30 »
... dafür darf die ARD dann ein paar Monate später die Free(Verzeihung: Zwangspay)-TV Premiere ausstrahlen.

Eine Premiere der ARD ist offenbar nicht geplant, Zitat: "Die Serie soll 2016 zuerst bei Sky laufen, zwölf Monate später dann in der ARD." Quelle: http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/ard-und-sky-arbeiten-bei-serie-babylon-berlin-zusammen-id9912297.html.


Das mit der Finanzierung einer "Gesamtveranstaltung Rundfunk" habe ich so verstanden, dass für den örR zwangszuzahlen ist, damit dieser als Pendant des Privat-Rundfunks regulierend fungieren kann. Nicht aber in der jetzt geplanten Weise direkt.




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline Carina

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 342
Re: DWDL: ARD und Sky machen gemeinsame Serie "Babylon Berlin"
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2014, 08:55 »
... dafür darf die ARD dann ein paar Monate später die Free(Verzeihung: Zwangspay)-TV Premiere ausstrahlen.
Eine Premiere der ARD ist offenbar nicht geplant, Zitat: "Die Serie soll 2016 zuerst bei Sky laufen, zwölf Monate später dann in der ARD."

Das wird trotzdem eine Primiere, denn man nennt es bei den ÖRR Free-TV. Im Grunde ist das falsch, weil der ÖR nicht kostenlos ist. Free ist es erst dadurch, daß man dafür GEZahlt hat.

Spätesten jetzt wird klar, warum der Begriff "Gesamtveranstaltung Rundfunk" hintenrum etabliert werden soll. Dieser Begriff ist so schwammig wie der Auftrag der ÖRR selbst. Damit kann man die Verflechtungen mit den Privaten Sendern rechtfertigen, was sehr fragwürdig ist.

Hier werden Gelder aus den "Rundfunkgebühren" (Beiträgen) an die Konkurenz weitergeleitet. Der ÖRR wird Auftraggeber oder Geschäftspartner.  Die Konkurrenz wird sich ab sofort mit Kritik am Rundfunkmodel zurückhalten, weil sie selber davon profitiert. Konkurrenz sieht anders aus.

Der Auftrag, die Grundversorgung (die zur Gesamtveranstaltung erhoben wird) muß dringend diskutiert werden.
Die Verfilzungen in der Medienwelt sind nicht daß, was der ÖRR gewährleisten sollte, sondern Unabhängigkeit.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Das Internet ist für uns alle Neuland": Angela Merkel, 19.06. 2013

Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: DWDL: ARD und Sky machen gemeinsame Serie "Babylon Berlin"
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2014, 11:46 »
Danke für die Hinweise. Ich habe kein Fernsehgerät und anscheinend keine Ahnung, wie das heutzutage in der TV-Welt läuft. Den Richtern geht es offenbar ähnlich. 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Tags: