Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Verwaltungsgericht Arnsberg muss mehr Rundfunkbeiträge zahlen  (Gelesen 1883 mal)

T
  • Beiträge: 334
Auch Verwaltungsgerichte haben mitunter ihre "Probleme mit dem Beitragsservice". Da soeben die Meldung des anstehenden Klageverfahrens am VG Arnsberg hier im Forum bekannt wurde:
Interessantes Klageverfahren in Arnsberg: 20. Oktober 2014
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,11393.msg77112.html

lohnt ein Blick auf die Internetseite des Gerichtes, wo momentan das genannte Verfahren noch nicht angekündigt ist, dafür aber der Jahresbericht 2013 mit einer interessanten Notiz aufwartet:

Zitat
der Präsident des Verwaltungsgerichts Arnsberg, Dr. Ulrich Morgenstern, [fasste] den Bericht über die Arbeit des Gerichts beim diesjährigen Pressegespräch zusammen. Eine am Rande erwähnte aktuelle Zahl fällt allerdings aus dem Rahmen: Während das Gericht früher jährlich etwa 69,00 EUR an die GEZ überweisen musste, beläuft sich der seit Anfang 2013 zu zahlende Rundfunkbeitrag auf etwa 1.078,00 EUR. Das ist eine Steigerung um etwa 1.462 %.

http://www.vg-arnsberg.nrw.de/presse/pressemitteilungen/archiv/2013/06_130219/index.php

Vielleicht geht auch den Richtern angesichts dieser Zahlen am Rande ein Licht auf.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged

 
Nach oben