Allgemeines > Pressemeldungen September 2014

SB 2.0 – ARD-Chef Lutz M. denkt über eine „mittelfristige Anpassung nach“

<< < (2/2)

kartoffelsuppe999:

--- Zitat von: Fuuuuu am 26. September 2014, 10:04 ---Meiner Meinung nach, bewegen wir uns hier ganz stark auf eine mediale Monopolisierung zu. Da man ja in Deutschland, wie zum Beispiel in China, unangenehme Medienangebote nicht einfach verbieten kann, sieht man eben zu, dass der Bürger sich demnächst einfach keine Anderen mehr leisten kann.

--- Ende Zitat ---

In China wird es anders geregelt. Medienangebote werden halt umfassend kontrolliert. Aber eine Zwangssteuer ist nicht für Staatsmedien zu erheben bzw. die Angebote sind verschlüsselt und nur gegen Gebühren zu empfangen, sprich wenn du die kontrollierten Inhalte nicht anschauen willst dann lass das, wirklich keiner zwingt dich dazu. Deswegen versucht China auch Internetzugang einzuschränken. Obwohl es nicht besonders gut klappt denn Internet ist der Eigentum der Welt und nicht zu sperren von einem Staat.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln