Autor Thema: Einiges erlebt..  (Gelesen 3193 mal)

Offline schleuderteufel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Einiges erlebt..
« am: 04. April 2009, 19:11 »
Servus,

bin neu hier und hab auch schon so einiges lustiges erlebt. Seit 2001 versuchen die Herren mir einen aufzuschwatzen. Briefe beantworte ich schon lange nicht mehr. Ich habe denen 1x geschrieben, daß ich nichts anzumelden habe und ich nicht mehr auf neue Briefe antworten werde. Irgendwann im Jahr 2006 kam ich von der Arbeit nach Hause. Gerade als ich in meine Straße einbiege, sehe ich wie ein ganz hässlicher Vogel von unseren  Haus weg geht. Er hatte so ein Klemmbrett unter den Arm. Klemmbrett = GEZ dachte ich mir. Dann sieht er mich und geht wieder auf unser Haus zu. Ich hab ihm natürlich die Tür vor der Nase zugemacht und bin dann in meine Wohnung gegangen. Darauf klingelt er wie ein geistesgestörter. Ich an die Sprechanlage und frage höflich wer da ist. BlaBla GEZ...  usw. usw. er möchte gern mal mit mir reden blabla. Ich sage ihm höflich, daß er bitte verschwinden soll, sonst würde ich mal kurz runter kommen. Dann war erstmal Ruhe. Da bei mir eine ältere Dame im Haus wohnt, klingelt er also da und ist  2 min. später vor meiner Tür. Ich mache die Tür auf und er fängt gleich mit seinen Weisheiten an (das Übliche halt). Ich erkläre ihm dann nicht mehr ganz so höflich, daß er nicht mehr Rechte hat, als ein Zeitungsdrücker der mir die St.Pauli Nachrichten andrehen will. Ich muss dazu sagen, das ich 195cm groß bin und damals etwa 120kg gewogen habe und der etwas nach Schweiss stinkende Herr etwas kleiner war als ich. Nunja, er wurde recht pampig und als ich die Tür zumachen wollte, drückte er mit seiner Schulter gegen meine Tür. Ich warnte ihn 2 x und erteilte ihn Hausverbot. Als er dann noch immer nicht nachgeben wollte, hab ich ihn am Kragen gepackt und ihn höflich auf die Strasse gesetzt. Zur Absicherung hab ich die Polizei angerufen und den Sachverhalt geschildert. Der Herr am Telefon lachte und meinte, wenn etwas bei denen eingehen würde, würde er sich nochmal melden. Es passierte allerdings nichts. Bis heute hab ich auch keine Post mehr erhalten. Und da ich bald das Land verlasse  ;D  können die mich mal KREUZWEISE...

Ciao

Schleuderteufel


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 917
Re: Einiges erlebt..
« Antwort #1 am: 05. April 2009, 12:07 »
ich hab an der Garderobe hinter der Wohnungstür immer Nietenlederjacke, Stachelhalsband, Bierpulle,  Aufklebtatoos und Schlechtes-Gebiss-Attrappe hängen. Das schnall ich mir alles schnell um, wenn von der GEZ einer auftauchen sollte. Per Fernbedienung laß ich aus den Boxen meines Rechners Kampfhundknurren ertönen und schrei "stopf der Dreckstöle endlich das Maul, du blöde Fotze" nach hinten. Dann rülpse ich laut und lang und lächle den Schergen provokativ an.

Meine schauspieleischen Fähigkeiten sollten dafür ausreichen. Ich hab schon vor weitaus größerem Publikum gespielt.

Ich bin 1,93 groß und wiege 110 Kilo. Außerdem habe ich x Jahre Karate betrieben und bin im Allgemeinen ein friedlicher Mensch.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. April 2009, 12:10 von GEZ noch? »
"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Offline Florian

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
Re: Einiges erlebt..
« Antwort #2 am: 06. April 2009, 21:16 »
@ GEZ noch:

Ganz schöner Aufwand, nur um jemandem an der Haustür zu sagen, dass er in den Wind schiessen soll  ;) ;D ;D
...andererseits: Bei den Zeugen Jehovas wäre die Vorgehensweise sicherlich äußerst effektiv, hehe...



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. April 2009, 21:17 von Florian »

Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 917
Re: Einiges erlebt..
« Antwort #3 am: 07. April 2009, 01:25 »
ich wette, bei dem Auftreten brauche ich dem Schergen gar nichts zu sagen  :D
Der versteht die Botschaft ohne Worte. Zwischendurch mal ausgiebig zwischen den Beinen kratzen und dem Schergen die Hand reichen.  :D :D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Tags: