Umfrage

UMFRAGE 3 - Widerspruch gegen Beitragsbescheid / Verschleppung der Klagen

Ich habe den ersten Beitragsbescheid bekommen und Widerspruch eingelegt.
31 (23.3%)
Ich habe den zweiten/dritten Beitragsbescheid bekommen und Widerspruch eingelegt.
21 (15.8%)
Ich habe keine Reaktion der "GEZ"/Anstalt bezüglich der Widersprüche erhalten.
4 (3%)
Mein Widerspruch wurde negativ beschieden.
13 (9.8%)
Ich muss nach meinem Widerspruch und Bescheidung nicht mehr zahlen.
1 (0.8%)
Ich muss nach meinem Widerspruch und Bescheidung weniger Geld zahlen.
0 (0%)
Ich verweigere die Zahlung bis über den Widerspruch beschieden wurde.
15 (11.3%)
Ich zahle bereits unter Vorbehalt.
1 (0.8%)
Ich werde bis zur gerichtlichen Klärung unter Vorbehalt zahlen.
1 (0.8%)
Ich werde gar nicht zahlen.
31 (23.3%)
Ich habe bereits eine Anfechtungsklage eingereicht.
13 (9.8%)
Ich habe bereits eine Untätigkeitsklage eingereicht.
1 (0.8%)
Ich habe bereits eine Feststellungsklage eingereicht.
1 (0.8%)

Stimmen insgesamt: 56

Autor Thema: UMFRAGE 3 - Widerspruch gegen Beitragsbescheid / Verschleppung der Klagen  (Gelesen 4611 mal)

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
Im August 2013 haben wir eine Umfrage zum Widerspruch gegen Beitragsbescheid und der Verschleppung
der Klagen durch die Anstalten gestartet:



Nun wollen wir den aktuellen Zustand ans Tageslicht bringen. Um die Vergleichbarkeit der Umfrage 2 und 3 zu gewährleisten, blieben die Fragen gleich.

In der Umfrage geht es um die Widersprüche gegen die Beitragsbescheide für Zwangszahlungen ab 2013 und die Verschleppung der Klagen durch die Anstalten.



Zur Einstimmung - Jetzt wird richtig haarsträubend:

Meinungsmanipulation - die ARD entlarvt sich selbst. Es kann nicht sein, dass wir selbst diese Lügen und
Meinungsmanipulation finanzieren müssen. Das ist beschämend und skandalös!
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,4826.0.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Oktober 2014, 14:31 von Viktor7 »

Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 553
Fehlt "Ich habe noch keinen Bescheid bekommen"


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
Fehlt "Ich habe noch keinen Bescheid bekommen"

Unter Umständen kommt diese Antwort in Frage:
Ich habe keine Reaktion der "GEZ"/Anstalt bezüglich der Widersprüche erhalten.

Bitte beachte auch diese Info:
...
Um die Vergleichbarkeit der Umfrage 2 und 3 zu gewährleisten, blieben die Fragen gleich.

Antwort in Umfrage 2:
da fehlt noch
noch keinen Beitragsbescheid bekommen

Die Frage ist absichtlich nicht dabei. Die Umfrage zielt auf die Lage nach dem Widerspruch und die Zeit der Klage.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
Stimmen insgesamt: 26

Da geht doch sicherlich noch mehr. Schaffen wir noch breitere Grundlage?

schöne Pfingsten
Viktor


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
Stimmen insgesamt: 35 -> :)  :)  :) -  Danke!

Eine Zunahme der zweiten/dritten Widerspruche und der Anzahl der Anfechtungsklagen, zur letzten Umfrage, ist eindeutig zu verzeichnen.

Es scheint sich, wie bereits im Forum vermutet, um eine feste Regel zu handeln, dass die Anstalten die Bescheidung des Widerspruchs hinauszögern und ein zweiter oder sogar dritter Widerspruch nötig ist, um von den Anstalten den negativen Bescheid zu erhalten. Erst dieser berechtigt bekannter Weise zur Klage gegen den Rundfunkbeitrag. Wenn man bedenkt, dass seid der Einführung des Rundfunkbetrages 18 Monate vergangen sind, ist die beabsichtige Verzögerung nicht von der Hand zu weisen. Es soll einer Versuchen 2 Monate seine Miete oder die Raten nicht zu zahlen. Was passiert dann wohl? Vergeht auch so viel Zeit, bis die rechtliche Auseinandersetzung beginn?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Juni 2014, 07:48 von Viktor7 »

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
Großes Danke an Euch für die Teilnahme an der Umfrage. Insgesamt haben 57 User abgestimmt.

Betrachten wir doch die Zahl der Bescheide denen wir widersprochen haben mit den bereits negativ beschiedenen Widersprüchen und der daraus resultierenden Anzahl der Klagen.
 
Die Datengrundlage ist noch nicht so groß, um absolute Gewissheit zu haben. Dennoch scheint sich ein Bild abzuzeichnen.

Bezogen auf die ein paar Monate alte Presseerhebung von 600 laufenden Klagen mit dem jetzt von uns  ermittelten Verhältnis Bescheide mit unseren Widersprüchen zu unserer Klagenanzahl, so ist abzusehen, dass noch jede Menge Klagen folgen werden.


>> Eine Klage mit Erfolgsaussicht <<
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10015.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Juli 2014, 19:39 von Viktor7 »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.771
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Auch die Anfrage ans Berliner Abgeordnetenhaus vom 23.04.2014 hatte
interessante Zahlen zu Tage gefördert... ;)

Anfrage an das Abgeordnetenhaus Berlin-Widersprüche gegen den Rundfunkbeitrag
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9732.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
Auch die Anfrage ans Berliner Abgeordnetenhaus vom 23.04.2014 hatte
interessante Zahlen zu Tage gefördert... ;)

Anfrage an das Abgeordnetenhaus Berlin-Widersprüche gegen den Rundfunkbeitrag
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9732.0.html

Wenn demnach 2013 und im ersten Quartal 2014 alleine bei der ARD 7.109 Widersprüche, davon  2.276 im 1. Quartal 2014,  gegen Zahlungsaufforderungen (Beitragsbescheide) eingegangen sind und wir bereits ein weiteres Quartal hinter sich haben, sieht es für die öffentlich-rechtlichen Blender noch schlechter als angenommen aus. Nur durch Verheimlichung der Daten und die Agitation merken die Bürger noch nichts.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Juli 2014, 21:18 von Viktor7 »

Tags: