gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Februar 2014 => Thema gestartet von: Uwe am 14. Februar 2014, 21:06

Titel: Petition übergeben! Brandenburger Lokal-TV-Sender kämpfen um Gebührengroschen
Beitrag von: Uwe am 14. Februar 2014, 21:06
Die Geier sind unterwegs!

Petition übergeben
Brandenburger Lokal-TV-Sender kämpfen um Gebührengroschen


(http://www.barnim.de/fileadmin/bereiche/A-Z_Verzeichnis/ODF-TV.jpg)

Prenzlau. Jeder Haushalt zahlt den Rundfunkbeitrag für öffentlich-rechtliche Medien wie ZDF, ARD oder Deutschlandradio. Kleine private lokale oder regionale Sender finanzieren sich ausschließlich selbst, erhalten von den Einnahmen nichts.

Jetzt hat sich ein Milliarden-Überschuss aus dem Rundfunkbeitrag angehäuft. Was passiert mit diesem Geld? Vorstellbar sind ein Werbeverbot für die öffentlich-rechtlichen Anstalten oder Gebührensenkung. Vielleicht kann aber auch ein kleiner Prozentsatz vom Überschuss in die Landesmedienanstalten und somit auch für projektbezogene Maßnahmen an die regionalen Sender fließen.

mehr auf:
http://www.odftv.de/news_barnim/Petition_uebergeben-20313.html