gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Dezember 2013 => Thema gestartet von: Uwe am 14. Dezember 2013, 16:50

Titel: Zu meinem Ärger: Überwachung ohne ARD-„Brennpunkt“
Beitrag von: Uwe am 14. Dezember 2013, 16:50
                                    Zu meinem Ärger: Überwachung ohne ARD-„Brennpunkt“

Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, dass wir Überwachungsstaatsbürger, egal, welche neuen Details über die Geheimdienstpraktiken herauskommen, egal, wie wenig die Grundrechte noch wert sind, in den letzten sechs Monaten keinen ARD-„Brennpunkt“ bekommen haben.
Zu kompliziert, zu abstrakt, die Opfer, die Geschichten fehlen, heißt es. Als dann am Donnerstag nach dem irrtümlichen US-Drohnenangriff auf eine Hochzeitsgesellschaft im Jemen mit 15 Toten plötzlich über Opfer amerikanischer Überwachungs- und Angriffspraktiken zu berichten war, gab es nicht mal eine Meldung in der „Tagesschau“.

mehr auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/zu-meinem-aerger-ueberwachung-ohne-ard-brennpunkt/9219026.html