gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Dezember 2013 => Thema gestartet von: Uwe am 09. Dezember 2013, 07:58

Titel: RMS-Chef Ruckert: "NDR-Modell wäre vernünftig"
Beitrag von: Uwe am 09. Dezember 2013, 07:58
                                       RMS-Chef Ruckert: "NDR-Modell wäre vernünftig"


ARD und ZDF nehmen durch den Rundfunkbeitrag mehr ein, ein Ziel der Umstellung ist erreicht. Doch wie wird das Plus genutzt? Zur Senkung der Gebühren? Zum Auffüllen der Kassen der Öffentlich-Rechtlichen? Oder als Kompensation, um etwa doch weniger Erlöse aus Werbung bei ARD und ZDF zu ermöglichen? Eine Debatte ist entbrannt. W&V sprach mit Florian Ruckert, Vorsitzender der Geschäftsführung beim privaten Audiovermarkter RMS über Werbereduzierung, Preispolitik und die Zukunft im Webradio.

mehr auf:
http://www.wuv.de/medien/rms_chef_ruckert_ndr_modell_waere_vernuenftig