gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Juli 2013 => Thema gestartet von: Uwe am 17. Juli 2013, 23:00

Titel: Rheinische Post: WDR-Chef muss liefern
Beitrag von: Uwe am 17. Juli 2013, 23:00
Rheinische Post: WDR-Chef muss liefern

Und was macht der neue Intendant? Er lächelt bei der Staffelübergabe und ruft allen Ernstes aus: "Wir sind der große und großartige WDR!" Buhrow, der sich fest vorgenommen hat, sein Lächeln nicht zu verlieren, wird in den kommenden sechs Jahren seiner Amtszeit eher erleben, dass der WDR seine Größe reduzieren muss und die häufig eingebildete Großartigkeit nicht als realistisches Selbstbild des Senders taugt. Natürlich rief der scheidenden Intendantin gestern niemand ein böses Wort hinterher. Aber für die Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks liegen verlorene Jahre hinter dem WDR. Lächeln hilft. Nur reichen wird es nicht.

mehr auf:
http://www.ptext.de/nachrichten/rheinische-post-wdr-chef-liefern-ulli-tueckmantel-632729
Titel: Re: Rheinische Post: WDR-Chef muss liefern
Beitrag von: schildzilla am 17. Juli 2013, 23:12
Haha geil ein kurzer, realistischer und knackiger Artikel! Mehr braucht man dazu nicht sagen, der Artikel spricht für sich!