gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Dies und Das! => Thema gestartet von: eye atollah am 05. Januar 2013, 13:08

Titel: Vorstellungsrunde
Beitrag von: eye atollah am 05. Januar 2013, 13:08
Guten Tag allerseits,

in einigen mir bekannten Foren schickt es sich,
bevor man zu allen möglichen Themen große Reden schwingt,
sich ersteinmal vorzustellen.

Dass dient zum einen dazu, dass die "alten" einen Überblick bekommen, welcher Newbie da die Tür eingetreten hat,
zum anderen zeigt die Erfahrung, dass man meistens mit diesem ersten Post schon erkennen kann,
ob der Neue etwas taugt, oder spielt wie Flasche leer. (Ohne abwertend klingen zu wollen, aber es gibt Leute die gehen gar nicht...)

Es verlangt ja keiner, dass hier ein Stripptease hingelegt wird, aber für das Forum wichtige Eckpunkte sollten vielleicht vorhanden sein.

Ich fange mal an, jeder kann, wenn er möchte meinem Beispiel folgen und ergänzen oder weglassen:

Alter: 28

Geschlecht: männlich

Hobbys: mein Aquarium

Fernseher: kein Gerät im Besiz (Beamer unter der Decke, jedoch nur für unregelmäßige DVD- Abende und seltenst Playstation & Co.)

Radio: im Auto teilweise ja

Informationen des täglichen Bedarfs beziehe ich aus:

- http://[Seite/Begriff nicht erwünscht] (an dieser Stelle sei gesagt, dass die Infos gut sind und ich sie täglich lese, aber Herr Eichelburg ein mir gegenüber unfreundlicher Zeitgenosse ist, von dessen, meiner Meinung nach, rechts-konservativer Einstellung ich mich distanziere)
- täglich: http://info.[Seite/Begriff nicht erwünscht]/hintergruende/deutschland/redaktion/aktuelle-weltnachrichten-vom-januar-2-13.html
- äußerst tiefgründig recherchiert: http://www.querschuesse.de/querschuesse-artikel-n/
- http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/ usw...

Bisher zahlte ich: freiwillig die reduzierte Gebühr für Radio und Internet

Momentanter status gegenüber der GEZ: die Einzugsermächtigung wurde kürzlich schriftlich widerrufen


Ich freue mich auf viele weitere Beiträge.

Liebe Grüße und einen angenehmen Tag.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: UdoMichael am 05. Januar 2013, 14:01
Ich häng mich mal hintendrann,

bin 37, aus Rott am Inn, und hab erst Weihnachten als ich mal wieder Internet hatte von dem Un-GEZ-iefer erfahren das sie jetzt quasie an mein hartverdientes Geld anteil haben wollen. Also ich bin einer von 3% der bisher weder Radio noch Fernsehen hatte. lol
Hobbys: Naturphotographie, Modellfliegen (Quadrokpter), Berg- gehn, Schwimmen, lesen; Ich brauch keine Klotze um meine Frei-Zeit effektiv zu nutzen. Würde mich aber freuen noch mehr Menschen die ebenso denken, kennen zu lernen!! Freunde hab ich im realen Leben kaum, die meisten hingen eh nur vor der Klotze ,bei schönstem Wetter, fest! Wenn der Wind passt bin ich im Sudelfeld beim Modellfliegen!! lol
Achja, GEZ is ne Sauerei, ich schau jeden Tag in den Briefkasten, bisher is noch nix darin aus der Richtung gestrandet!!
Hartgeld finde ich auch gut, ebenso distanziere ich von der Eichelburg´schen Äusserung. Aber ein guter Überblick was so in der Welt und unserer Bananenrepblick so los ist!!^^
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: GordonFreeman am 23. Mai 2014, 11:16
Ich häng mich hier ebenfalls mal an.

Kurze Basics:
Bin Bj. 62, besitze weder einen Fernseher, noch Radios.
Fernsehen hat mich schon immer angeödet, ausser gut gemachte Dokus. Die kann man sich aber auch auf Privatsendern suchen, und ja, da gibt es ja noch youtube :-)
Insgesamt aber schaue ich vielleicht 1-2x/Monat eine kleine Doku, das wars. Trotzdem kein Grund, mich mit dubiosen Methoden zum zahlen zu zwingen.

Radio: fürchterlich!! Bin viel im Auto unterwegs und das Gesabbere der Moderatoren ist nur fürchterlich!! Deshalb fliegen im Auto gefühlt 200 CDs rum - Musik satt nach meinem Programm!

Rundfunkbeitrag? Habe ich noch nie in meinem Leben gezahlt, keinen einzigen Cent. Wenn ich mit einer Lebensgefährtin zusammenwohnte, war diese meist angemeldet.
Ich habe in der Vergangenheit an älteren Adressen mal Post der damaligen GEZ bekommen, aber die flog sauber geschreddert in den Müll, ohne daß ich sie gelesen habe.

Mein Vorschlag für die Zukunft der ÖRR: Sollen eine Box bauen, die man mit einer Pay-Card füllen kann (oder Monats/Jahresabo) und dann ist gut. Wer TV gucken will, kann das dann tun, die anderen werden in Ruhe gelassen.
Im Verleih-Video-Segment gehts doch auch (Lovefilm etc.).

So - und jetzt schau ich mich erst mal um!!
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Sandra Z am 21. Juni 2014, 11:04
Hallo Zusammen,

statt einen neuen Post zu eröffnen, klink ich mich hier mit an. ;)

Bin 39, wohne im Bodenseekreis und hab lang warten müssen, bis "endlich" der Wisch bei mir angeflattert kommt .. Jetzt ist es soweit.

Online-Boykott verfolge ich beinahe von der ersten Stunde an, doch jetzt wo es "endlich" soweit ist, wurde so eine Masse geschrieben, erklärt, diskutiert, zurück genommen usw., dass man eigentlich grad wieder von vorne anfangen muss, sich zurecht zu finden und >jetzt< die richtigen Schritte einzuleiten ....

Hab den Umschlag noch nicht aufgemacht, bin noch am überlegen, ob ich ihn meinem Postboten als "unbekannt verzogen" wieder mitgebe und mich parallel dazu bei Bekannten anmelde, die tatsächlich freiwillig zahlen oder ob ich nun doch den privaten Klageweg gehe...

Gibts hier eigentlich auch sowas wie eine übersichtliche, nicht kaputt-diskutierte und verschlaumeierte Kurzfassung, der nun möglichen Abwehrwege?!

Lieben Dank und Grüße
Sandra
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Viktor7 am 21. Juni 2014, 12:53
...

Gibts hier eigentlich auch sowas wie eine übersichtliche, nicht kaputt-diskutierte und verschlaumeierte Kurzfassung, der nun möglichen Abwehrwege?!

Lieben Dank und Grüße
Sandra

FAQ lite - Fragen und Antworten zu aktuellen Problemen (http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,8309.0.html)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Sandra Z am 22. Juni 2014, 06:36
Guten Morgen @all,

und herzlichen Dank, Viktor!

LG
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Anp67 am 28. Juni 2014, 20:47
Hallo,
möchte mich auch vorstellen, dennoch auf Details verzichten. Ich habe bereits Werbung für dieses Forum gemacht und hoffe auf noch mehr Zulauf. Es gibt hier viel Informationen, es kann schon überfordern, aber manchmal gab es auch etwas zum Schmunzeln ...  :) Danke, dass es Menschen gibt, die Durchblicken und sich wehren und der "Mafia" den Kampf ansagen!
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Fernseher2 am 16. Juli 2014, 16:40
Hallo,

heute habe ich diese Internetseite gefunden. Ich freue mich, dass ich mich hier mit anderen austauschen kann. Mich ärgert, dass auf der Abbuchung steht:“ Vielen Dank fuer Ihren Rundfunkbeitrag“
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Nominalbetrag am 19. September 2014, 10:40
Hallo liebe Mitstreiter,
möchte mich hiermit kurz als ein weiterer GEZ Verweigerer vorstellen. Ich bin zwischenzeitlich über den Gebührenbescheid mit Widerspruch, welcher nur als Schreiben mit der Überschrift Rundfunkbeitrag beantwortet wurde, beim Festsetzungsbescheid gelandet mit Datum vom 01.09. Selbstverständlich werde ich auch gegen diesen rechtzeitig Widerspruch einlegen und möchte hiermit meinen Dank an alle aussprechen die sich engagieren, wichtige Tipps und Beiträge leisten und somit auch mir geholfen haben mich bis zu diesem Zeitpunkt gegen die Abzocke zu wehren. Vielleicht sind es doch mehr als ich dachte, welche sich gegen diesen Moloch Rundfunk und Fernsehen auflehnen. :)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: anGEZeckter... am 08. Januar 2015, 15:35
Hallo Gemeinde,

Person A liest schon eine ganze Weile hier im Forum, war selbst seit 2006 bei der GEZ abgemeldet und wurde im Oktober vom BS wiedergefunden.
Bis dato hat Person A - 4 Schreiben erhalten. Zweimal die Aufforderung den Anmeldebogen auszufüllen, danach die Zwangsanmeldung mit Angebot der Ratenzahlung und heute die Information dass der Betrag der vereinbarten Ratenzahlung am 15.01....fällig wäre. :o
Person A hat bis heute auf keinen Brief geantwortet, wartet im eigentlichen auf den Bescheid samt Rechtsbelehrung um Widerspruch einzulegen.
Der Weg ist also ganz klar - die Klage.

Soweit zu Person A.
Schön das es dieses Forum gibt. Allen hier wünsche ich jede Menge Hirnschmalz und gutes Gelingen.

MfG
anGEZeckter
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Jannimann am 13. Februar 2015, 14:17
Hallo,

ich habe am 06.02. ernstzunehmende Post vom Beitragsservice erhalten, und mich deshalb auf Empfehlung hier einfach mal angemeldet. Schauen wir mal, daß wir unsere Möglichkeiten entsprechend nutzen können...

VG
Jan
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: sabinedanieli am 07. März 2015, 16:34
Hallo liebe Mitstreiter,
meine Klage habe ich Anfang des Jahres beim VG Berlin eingereicht. Aus mehreren Gründen, wobei der wichtigste mein "gesunder Menschenverstand" ist! Ich war immer wieder kurz davor das Ganze zu schmeißen, einfach zu zahlen, um meine Ruhe zu haben. Aber da blieb bis heute dieses eine Körnchen Reis zu viel im Getriebe! Und klar, es wäre eine "Scheinruhe" geworden. Gestern konnte ich endlich zum ersten Mal zum runden Tisch im Abgedreht, nachdem ich am 28.02.15 einige Zeit mit auf dem Alex verbracht habe. Danke an die Organisatoren! Ich kann für mich nur sagen, dass sich viele meiner Ängste oder Bedenken nach Einreichung der Klage in Luft aufgelöst haben, auch wenn ich mir vor dem VG keine großen Chancen ausrechne.... Ich glaube, wichtig ist, dass einige von uns, so wie beim Schneeballsystem, in die höchsten Instanzen kommen. Mit unserer aller Unterstützung - in jeder Beziehung! Wünsche euch allen ein sonniges Wochenende.  ;)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Esslinger am 09. März 2015, 22:29
Hallo Allerseits,
Hab mich heute in diesem Forum angemeldet und möchte mich mal kurz vorstellen:
49 Jahre jung
Wohne in Esslingen
männlich
Gebührenverweigerer seit Januar 2013
Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart am 27.02.15
Und weiter gehts- demnächst mehr
Grüße
Esslinger
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Rebellion am 02. April 2015, 16:21
Hallo

bin neu hier angemeldet - lese aber schon eine ganze Weile mit.
Bin 58 J., weiblich und lebe im Hohen Norden

DANKE an Alle für die vielen Infos - Tipps und Motivationen !!

Das war hilfreich für meine inzwischen 2 Widersprüche gegen 2 schnell aufeinanderfolgenden Festsetzungsbescheide...
Der Widerspruchsbescheid läßt noch auf sich warten...
Inzwischen aber Mahnung mit Vorschlag der Ratenzahlung bis hin zur Drohung des Haftbefehls..

Ehrlich gesagt schaue ich dann manchmal schon mit etwas "Bauchweh" in meinem Briefkasten - falls dann in Zukunft letztlich doch noch "Vollstreckungsbescheide OHNE Formfehler" verschickt werden..  ???

Aber dann kommt ja wieder die Rebellin in mir durch - und hole mir dann auch wieder "Durchhalte-Motivation" von Euch  ;)

Gruß
Rebellion
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: DirkB am 02. April 2015, 20:25
:)
Sehr schön. Ich drücke Dir die Daumen und bleib standhaft. Es ist garnicht so schwer und man verliert mit der Zeit die Angst vor diesen ganzen Drohbriefen. :)  Es ist z.T sogar zum Lachen, wie dreist der BS ist :)
Alles Gute.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Miklap am 03. April 2015, 14:39
Beim durchstöbern bin ich nun auch hier gelandet...

Kurz:
- Bin Baujahr 1961,
- Familie mit drei Kindern (zwei, 15 / 18, leben noch bei uns),
- beide berufstätig und dennoch noch nie großartig in den Urlaub gefahren!
- wir haben noch NIE Gebühren gezahlt und dabei wird es auch bleiben (eher gehen wir in den Knast!)

Eine Geschichte mit der damaligen GEZ:
Ich bewohnte eine Wohnung auf Parterre - mit schönen großen Fenstern zur Strasse hin - als es an der Tür (ohne Sprechanlage) klingelte...

Vor der Wohnungstüre: "guten Tag, ich komme von der Gebüreneinzugszentrale. Darf ich ihren Mann sprechen?"
Frau: "oh, wenn sie einen Moment warten möchten?!"

... 7 Minuten klingelt es wieder!

GEZ: "haben sie mich vergessen?
Frau: "ja!"
GEZ: "das finde ich aber frech"
Frau: "ja ich auch, aber jetzt ist mein Mann unter die Dusche gegangen..."
GEZ: "das ist ja unglaublich, aber ich werde hier weiterhin warten!"
Frau: "ernsthaft? Wie sie möchten... Ich hätte sie ja gerne hereingebeten, aber sie möchten ja hier warten und mein Mann ist ja gleich fertig."
Um die Sache abzurunden und eine gewisse Glaubwürdigkeit zu erreichen, sagte ich zu meiner Frau:
"Ich geh mal duschen!"
Frau: "dacht ich mir..."

5 Minuten später klingelte es wieder... (diesmal sogar zwei mal)

Frau: "ja?"
GEZ: "hören sie mal, ich habe es nicht nötig, mir ihre Unverschämtheiten gefallen zu lassen!"
Frau: "ich hatte ihnen doch gesagt, dass mein Mann gerade duscht!?"
GEZ: "sie wissen, das sie Rundfunkgebühren bezahlen müssen!?"
Frau: "nein, das weiss ich nicht! Woher soll ich das denn wissen? Möchten sie weiterhin warten?"
GEZ: "ja, das werde ich!!! ich hab jede Menge Zeit"!!

Ich probierte garade eine neue Fönfrisur aus. Hatte ich mal im einem Wartezimmer in der "Bunten"gelesen...
Es gefiel mir aber nicht, da das Haargel wohl von mir falsch aufgetragen wurde.
Ich sah aus wie dieser östereichische Diktator und wusch mir die Haare erneut...
Meine Frau kam und sagte: "du musst auch das Gel mit den Handflächen durch die Haare ziehen und so ein Styling bewirken...!"
als es an der Tür erneut klingelte... (diesmal hörten wir sogar noch ein Klopfen!  :o)
Ich: "ist der immer noch da?"
Frau: "ja, ist wohl einer von den Hartnäckingen"     

Ich habe es auch nach weiteren 10 Minuten nicht hinbekommen, die Frisur so zu stylen wie ich es mir vornahm und ägerte mich ein wenig...!
als es tatsächlich erneut sturmklingelte...  ;D ;D ;D
Ich: "ja?"  8)
GEZ: Herr Miklap, sie sind in unsere Liste gar nicht eingetragen!
Ich: "welche Liste?"
GEZ: "in der ersichtlich ist, dass sie Gebühren zahlen!"
Ich: "Gebühren?"
GEZ: "sie haben doch einen Fernseher und dafür müssen sie Rundfunkgebühren zahlen!"
Ich: "Nee, hab ich nicht!"
GEZ: Herr Miklap, ...... wir wissen doch beide dass sie einen Fernseher haben!"
Ich: "echt? wo denn? Waren sie in meiner Wohnung? Wissen sie mehr als Ich???   ??? ??? ???
GEZ: "ich habe nun fast eine Stunde hier auf sie gewartet um sie über die Konsequenzen aufzuklären wenn sie nicht zahlen!
Ich bitte sie nun letzmalig, in ihrem eigenen Interesse Gebühren zu zahlen!
Sonst werde ich ein Ermittlungsverfahren gegen sie eröffnen!"
Ich: "ahaa... hmmmm... ... Warten sie bitte kurz. Ich bin jetzt etwas verunsichert! Ich muss jetzt einmal nachsehen ob da nicht doch irgendwo ein Fernseher ist!"

Ich schloss die Türe, schaltete die Klingel ab und wir sahen uns gemeinsam die Tagesschau an....  (#)
Das war im Jahre 2001... (als ich noch Haare hatte)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: mickschecker am 03. April 2015, 15:09
-offtopic an-
Und genau wegen solchen Episoden bei den ohnehin schon schwachsinnigen Kontrollen wurde unter anderem AUCH die nun noch mehr verhasste Haushaltsabgabe eingeführt. Die Kontrolldeppen hatten es wohl auch endgültig satt weiterhin als Deppen durch die Lande zu ziehen.
Ganz egal ob nun gezwungen zahlender Nichtnutzer , verweigernder nichtzahlender Nutzer oder bisher treudoof zahlender Gelegenheits-Nutzer....
Mir geht es vor allem um den zum Himmel schreienden Missbrauch dieses durch Mithilfe der Politik erzwungenen Missbrauches von Beitragsgeldern in Milliardenhöhe.  Als Krönung dieser ganzen Mafiastruktur sehe ich die in Selbstbedienungsmentalität erschaffenen fürstlichen Ruhestandsregelungen für Mitarbeiter des ÖRR. Diese Edelkaste versucht mit Trick 17 die nachteiligen Auswirkungen der Demographie-Entwicklung durch Frondienstzahlungen der Beitragszahler vermeintlich clever gekonnt auszuhebeln und auszugleichen.
Das allein vor allem rechtfertigt für mich (leider viel zu spät) seit 11/2012 die Einstellung der Zahlung.
-offtopic aus-


Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: BrauchsNicht am 03. April 2015, 15:12
Ein nachträgliches "Hallo an alle

In meinem ersten Beitrag hatte ich zwar kurz gegrüsst, kannte aber diesen hier noch nicht. Auch muss ich mich zurechtfinden, wo was steht ;)
Ich bin Jahrgang 66 und habe (fast) noch nie gezahlt. Früher war es einfacher, einfach TV abgemeldet und gut war. Ein schlechtes Gewissen brauche ich nicht haben, da ich die ÖRR Sender nur sehr selten schaue.
Aber seit meinem Umzug habe ich im Herbst 2013 Post erhalten ... tja, so ging's los ... und nun bin ich mitten drin.
Die Ostertage werde ich nutzen, mich noch tiefer in die Materie einzuarbeiten.

Meine ganz persönliche Meinung bzgl. "GEZ": Gegen Rechtsverstösse (VwG) zu klagen ist zwar nett, aber das trifft nicht den Kern. Es werden Urteile "im Namen des Volkes" gesprochen, aber wird überhaupt des Volkes Meinung gehört? Wer den ÖRR so, wie er ist, akzeptiert, soll das auch tun können. Alle anderen, ich eingeschlossen ;), sollen aber auch tun können, was sie für richtig halten und nicht zu etwas gezwungen (genötigt) werden, was sie nicht wollen. Dass dem nicht so ist, stinkt mir. Auf dass es sich bald ändert!!!
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Paule74 am 19. April 2015, 20:37
Hallo Zusammen,
ich bin aus der nähe von Augsburg, Junge 40 Jahre und versuche schon ne weile hier mit zu lesen.
Warum versuchen? Weil ich lange Texte sehr anstrengend finde.  ;)
Ich habe letzte Woche auch einen Brief mit einer Zahlungsaufforderung bekommen und habe erst einmal
widerspruch eingelegt.
Aber da ich im endeffekt nicht weiß wie ich danach weiterverfahren soll, werde ich wohl ehrlich gesagt früher
oder später einknicken, dass muss ich vorab gestehen.
Ich weiß hier steht sehr viel, aber ehrlich gesagt muss ich es kurz und präzise wissen.
Wie gesagt, lange Texte sind nicht so meins.
Steinigt mich bitte nicht.
Beste Grüße
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Papierkrieger am 25. April 2015, 19:41
Hallo liebe Mitverweigerer,
 
Ich komme aus dem schönen Bergischen Land, bin männlich und bald 27 Jahre alt.

Diese Einrichtung hat mich sehr mit ihrem Chaos sehr geärgert, gezahlt habe ich nur mit Widerwillen und Zweifeln an der Rechtskonformität.

Wie mein Benutzername schon sagt, bin ich fest entschlossen, mich in rechtlichem Rahmen bis zur Abschaffung der Zwangsgebühr gegen diese einzusetzen.

Das ist, wie wir alle wissen, unser gutes Recht.

PS: Der Gründer dieses Forums hat sich eigentlich das Bundesverdienstkreuz verdient. Ich bin sehr erfreut über das, was hier von allen geleistet wird, vor allem ohne Gewalt.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Uupss am 26. Mai 2015, 14:08
kurz vorgestellt, mangels Thread. Sonst bitte verschieben.***

mehrjähriges Mitglied in einschlägigen Foren. GEZ, Beitragsservice, Rundfunkgebührenzahler.de u.s.w.

-Jahre weg.

Es freut mich, dass GEZ-Boykott die Kurve bekommen hat,

Gruß
Uupss

***Edit "Bürger": ...hierher verschoben
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Hausverwalter am 31. Mai 2015, 14:44
Bin ja schon eine ganze Weile hier im Forum unterwegs und da will ich mich jetzt auch mal kurz vorstellen.

Jahrgang 1961, weiblich und in der Wohnungsverwaltung tätig.

Seit drei Jahren TV-los und nur noch Schloßklapprechner vorhanden.

Seit ca 15 Jahren keine GEZ bezahlt.

"Lasst euch nicht unterkriegen, auch wenn so ein gelber/orangener Brief im Kasten liegt. Widerspruch einlegen (gute Vorlagen findet man hier im Forum) und sich weigern zu bezahlen. Fristen einhalten, Widersprüche per Einwurfeinschreiben abschicken und alles ordentlich dokumentieren.

Was kann denn im schlimmsten Fall passieren? Es wird die Verfassungsmäßigkeit festgestellt und alle Zahlungsverweigerer müssen zahlen. UND ERST WENN DASS PASSIERT, dann zahlen wir. Kleckerweise und in Miniraten.

Hier geht es nicht um Leben und Tod, hier geht es nur um Rundfunkbeiträge. Und ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, das die deutsche Justizia so weit geht und Zahlungsverweigerer ins Gefängnis steckt.
Lasst euch bitte nicht einschüchtern!
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Bücherleser am 04. Juni 2015, 18:34
Hallo Leute,

kurze Vorstellung, weil muß gleich zum Job:

geb. 1964, m, Atheist, Fussballhasser, erst seit 2009 im Internet, vorher weder Fernseher noch Radio (außer in Altautos, dort aber kaputt...).

Infoquellen:
- Zeitungen (Freitag, Trierischer Volksfreund, Nahe-Zeitung, DIE ZEIT,...,
- Magazine (Spiegel nicht mehr,  Spektrum der Wissenschaft, GEO, brand eins, Enorm, Hohe Luft, Philosophie heute,...
- Foren: publikumskonferenz, peak-oil-forum, selbstvers.org, Survival+preparednes,...

Würde mich freuen, mit Mitstreitern besonders aus Rheinland-Pfalz Kontakt zu finden für länderspezifische Aktionen!

Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Limette am 01. September 2015, 12:57
Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit über einem Jahr regelmäßig in diesem Forum unterwegs, lese mit und sammele Informationen. Ohne diese Forum wäre ich wohl schon längst zusammengebrochen. Diese ganze Sache schlägt mir nämlich sehr auf den Magen und dennoch ziehe ich in den Boykott! DANKE für dieses tolle Forum und die unermüdliche Arbeit der Forenbetreiber!

Ich möchte mich nun auch vorstellen.

Bin weiblich, 32 Jahre alt und komme aus Köln. Rundfunkgebühren/-beiträge hatte ich bisher noch nie gezahlt und habe dies auch nicht vor.

Mein Stand:
- Zwei Festsetzungsbescheide erhalten;
- jeweils fristgerecht Widersprüche eingelegt;
- Widerspruchsbescheid für beide Widersprüche erhalten;
- Klageeinreichung bis zum 12.09.2015.

Nun wirds ernst...

Viele kölsche Grüße
Limette
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Buddy16 am 27. September 2015, 20:44
Hallo,

ich bin Buddy, eigentlich Anton, aus dem schönen Schwabenland und dem Kreis Stuttgart. Bin froh hier ein so gutes Forum gefunden zu haben, das sich mit einem lästigen Thema beschäftigt. Und an dieser Stelle ein aufrichtiges Danke, das es so viel informatives gibt.

Grüße,

Buddy16
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Herr U. am 20. Oktober 2015, 19:50
Hallo in die Runde.

Ich möchte mich  kurz vorstellen:

Jahrgang 1948
männlich,
technischer Beruf
wohne im Bodenseekreis (SWR).

Bin froh dass es dieses Forum gibt. Zusammen mit dem Urteil aus Tübingen (9.9.15) hat es mich bewogen, ebenfalls gegen die Verdrehung des Art. 5 GG anzugehen. Bin wütend, aus einem Freiheitsrecht wurde ein Zahlungszwang.

Aktueller Stand: Post als Köln, angebliches „Vollstreckungsersuchen“, Erinnerung (AG) dagegen ist eingelegt, weil in meinen Augen nichtig. GV war verständnisvoll, hat erst einmal Ruhe gegeben.

Ein paar Punkte dazu werde ich in der BW- Rubrik posten. In meinen Augen ist der SWR ein Unternehmen, ich meine es auch nachgewiesen zu haben.

Ich prüfe noch den Strafantrag wegen Täuschung im Rechtsverkehr.

Kennt ihr das mit dem Märchen von dem starken Baum und der Schneeflocke? Ich wünsche uns allen den Erfolg, auch wenn der Weg mühsam ist, es werden wohl immer mehr werden.

Last not least, all denen, die sich hier so überaus stark engagieren, gilt mein herzlicher Dank.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: kritzel300 am 11. Januar 2016, 11:36
Hi,

ich bin 39, lebe in Rheinland-Pfalz, habe eine Wohnung, wo es nur Analogantennen gibt, bin vor kurzem umgezogen und habe noch keine bestimmten Briefe erhalten.
Habe Informatik gelernt,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich von einer bestimmten Organisation die Nase voll habe,
hatte das erstemal vor vielen Jahren mit denen zutun und gleich gemerkt, daß die nicht ganz richtig ticken.

Meinen Bekannten haben sie damals gezwungen den defekten Fernseher anzumelden (alte Regelung), aber was sie jetzt abziehen, dafür finde ich einfach keine Worte mehr.
Jede andere Person oder Firma würde garnicht erst ernstgenommen werden.
Ich bin es einfach leid von Staatswegen das Geld aus der Tasche gezogen zu bekommen und wie die Gesetze dermaßen verdreht ausgelegt werden um den Staatsbürger abzukassieren.

Wenn ich meinen ausländischen Freunden erkläre, daß man hier Fernsehgebühr oder Regengebühren zahlen muß, dann halten die mich für verrückt!

Zitat
Es werden Urteile "im Namen des Volkes" gesprochen, aber wird überhaupt des Volkes Meinung gehört?

Ja doch, einmal innerhalb von vier Jahren... ansonsten letztes Jahrundert.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Hachi am 06. April 2016, 15:13
Huhu,
nachdem ich über Werbung auf der Facebook-Seite auf dieses Forum aufmerksam wurde will ich mal kurz und knapp was über mich schreiben.

Name: Christian
Alter: 27
Hobbys: LARP, Schaukampf, Reenactment

Fernseher: Hab ich keinen
Radio: Ist zwar im Auto eingebaut, aber höre nur CD.

Zahlungen bisher: Bis 11.2015 per Lastschrift, seitdem nur noch auf Rechnung
Meine Meinung zum Beitragsservice: Abzocke pur! Muss für etwas zahlen was ich nicht nutze. Kosten sind unverhältnismäßig hoch (Mit einer Abgabe von 5€ mit Freiwillig höherer Abgabe wäre ich einverstanden).

So, wer noch fragen hat, ihr wisst ja wie man eine private Nachricht schreibt.

Viele grüße,
Christian
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Tarudi am 07. April 2016, 19:58
Hallo, ich bin Tarudi, 52 Jahre alt und verweigere auch total. Ich will weder TV schauen noch Radio hören und fühle mich darüber hinaus im Supermarkt echt belästigt von dem blöden Gebabbel. Ich lebe im Süden und da läuft überall Radio 7 - echt unerträglich ::)

ich bin auch sooo froh am Forum, weil mir die dummen Briefe immer so schlechte Laune machen und ich mich auch tatsächlich bedroht und belästigt fühle.
Bei mir ist der Staus Quo: zweiter Blaba-Festsetzungsbescheid, worauf ich jetzt geschrieben habe, dass sie mich in Ruhe lassen sollen mit weiteren Briefen und mir statt dessen mal einen Widerspruchsbescheid schicken sollen. Das war im Februar 2016

Also jeden Tag die Gruseltour zum Briefkasten... und inzwischen war die Recht :-X sprechung beim Bundesverwaltunsggericht, und eine Frau muss ins Gefängnis, das find ich so unglaublich zum k...
Aber ich zahl nix!

Grrrrrrr
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: pepilo am 10. April 2016, 15:06
Hallo,
ich bin pepilo aus Berlin. 49 Jahre jung und beschäftige mich schon einige Zeit mit dem Thema.
Seit ein paar Wochen lese ich hier mit und zahle ab sofort auch nicht mehr.
Die Arroganz und Selbstgefälligkeit, sowie die schier endlosen Geldgier der LRA, haben mich nun dazu gebracht mich zu wehren.

Vielen Dank an alle die sich hier so aktiv einbringen.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Markus KA am 29. April 2016, 12:05
Hallo aus Karlsruhe,

ich habe noch nie in meinem Leben Rundfunkgebühren bezahlt und dafür möchte ich mich weiterhin einsetzen.

Mein Stand:

1. Festsetzungsbescheid erhalten
2. fristgerecht Widerspruch eingelegt;
3. Widerspruchsbescheid erhalten
4. am 300. Geburtstag von Karlsruhe die Klage gegen SWR beim Verwaltungsgericht eingeworfen.

Nach Kommentaren und Gegenkommentaren zwischen mir und dem SWR ist bis heute nicht viel passiert.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Seiko am 09. Mai 2016, 15:20
Ein Hallo aus Potsdam!

Hallo Community,

mein Name ist Steffan, ich bin 43 und komme aus Potsdam. Bisher habe ich noch keine GEZ-Gebühren bezahlt, was unter anderem aber auch daran liegt, dass nie ein Brief bei mir eingetroffen ist.  :o ;D Solange sich keiner bei mir meldet, werde ich das auch weiterhin so handhaben. Ich hab mich hier angemeldet, um zu sehen, was man so machen kann, sollte doch nochmal ein Brief ins Haus flattern. Doch bis dahin klopfe ich auf Holze und spare mir die Arbeit.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Roggi am 09. Mai 2016, 17:42
Hallo Seiko, das ist gut, dass du dich informieren möchtest. Das Thema Rundfunk und Zwangsbeitrag ist so komplex, dass man gut beraten ist, sich frühzeitig eine Strategie zurechtzulegen. Denn die Erfahrung zeigt, dass der Beitragsservice jeden belästigt, der ordnungsgemäß beim Einwohnermeldeamt seine Adresse meldet.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: deHamsta am 21. Mai 2016, 09:39
Hallo in die Runde aus TH/Gera

nach so langer Zeit hier, wollt ich auch mal ne Begruessung schreiben ;)

ich bin 35, habe seit ´99 eine eigene Whg und bin seit dem auch "militanter Zahlungsverweigerer" (Zitat "die Welt"). Da ich schon sehr frueh das Internet genutzt habe (anfangs ueber den Betrieb, spaeter mit eigener Leitung), ist mir besonders in der Lehre, abends am Esstisch mit laufendem Fernseher, eines bewusst geworden:

Es gibt IMMER zwei Seiten einer Medaille. Da im Elternhaus ja (leider) immer ARD/ZDF lief, hatte ich somit den Vergleich der News aus dem Zensur-ÖR-TV und der Uebersicht auf den groesseren News-Sites im Netz. Und wie oft ist es dann vorgekommen, das im ARD/ZDF eine komplett andere Seite dessen dargestellt wurde, als bspw. in den Sites aus dem privaten/Uebersee Bereich.

Ich persoenlich bin fuer eine Umstellung des ÖR zu einer Art Pay-TV wie Sky. Anmelden, TV/Radio-Art und Empfangsweise angeben, Empfangsmoeglichkeit (Receiver/Modul) zugeschickt bekommen.
Dann zahlen erstens NUR die, die den Verdummungsrotz auch sehen wollen, es wuerden eine Menge Kosten (bspw. Mahnung/Vollstreckung) wegfallen und, sofern sich die Zensur-Diktatur herablaesst und Sky als Vorbild nehmend ein Paketesystem entwirft, es koennte fuer JEDEN etwas dabei sein, das man auch wirklich sehen will.

Mit dem aktuellen System ist das jedenfalls absolut NICHT moeglich.


BTW: Frau Baumert hat mir und vielen anderen in meinem Umfeld die Augen geoeffnet. Widerstand IST NUETZLICH. Auch wenn andere Stimmen etwas gegenteiliges behaupten moegen..... ;)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Roggi am 21. Mai 2016, 14:38
Schön, mal eine Meinung und Rückmeldung von jemandem zu bekommen, der noch örR kennt und die "freien" Medien als Vergleich heranziehen kann (die allerwenigsten hier nutzen örR).
Auch wie der Widerstand von Frau Baumert in der öffentlichkeit wahrgenommen wird, ist interessant.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Leo am 21. Juni 2016, 22:53
Hallo allerseits,

Jetzt bin ich auch schon ein paar Wochen im Forum, hier also noch etwas mehr über mich.

Wie der eine oder andere schon gemerkt hat, komme ich aus dem Augsburger Raum.

Es war für mich einige Jahre selbstverständlich, Fernseher und Radio zu haben, aber u.a. aufgrund der Nachrichten (häufige Katastrophenmeldungen, fehlende politische Neutralität) habe ich mir das vor ein paar Jahren abgewöhnt.

Hier

GEZ, Bier, Wetten: So viel Kohle hauen wir zur EM raus - in Echtzeit
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19029.msg123827.html#msg123827

habe ich etwas mehr dazu geschrieben.

Das Pseudonym Leo ist eine Hommage an Die Morgenlandfahrt von Hermann Hesse. Es ist - vielleicht zu Unrecht - eines seiner weniger bekannten Bücher.

Zitat
"Das Gesetz?" fragte ich neugierig. "Was ist das für ein Gesetz, Leo?"

"Es ist das Gesetz vom Dienen. Was lange leben will, muss dienen. Was aber herrschen will, das lebt nicht lange."

"Warum streben dann so viele nach Herrschaft?"

"Weil sie es nicht wissen. Es gibt wenige, die zum Herrschen geboren sind, sie bleiben dabei fröhlich und gesund. Die anderen aber, die sich bloß durch Streberei zu Herren gemacht haben, die enden alle im Nichts."

[...]

Ich verstand wenig davon, und dennoch blieben die Worte mir im Gedächtnis [...]

(Hermann Hesse, Die Morgenlandfahrt, Suhrkamp, S. 34)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Shran am 22. Juni 2016, 02:40
Hey, okay dann ich auch mal.

Ich wurde 1981 von meinen Eltern gebaut.
Ich bin ein kreativer, streitlustiger, manipulativer, humaner ?, menschenfreundlicher, neugieriger, aufklärender, gerechtsinniger, philosophischer junger Mensch
mit solipsistischen Schüben.

Fernsehen kenn ich, bis zum Mauerfall, nur als aus ein 3 Programmen bestehende Box, wo Bilder drin sind.
Olsenband, Spuk im Hochhaus, Schnatterinchen, Sandman...
Später sah ich für normale Verhältnisse doch eher viel fern, aber erkannte bald dass zapping und Desinteresse überwiegen und es im Wald des Speergebietes der NVA und späteren Bundeswehr,
viel aufregender war. Ja weil ich bin noch ohne Helm Fahrrad gefahren und hab die Audio-Kassetten mit Bleistift zurückgespult, habe Bunker im Speergebiet gebaut und bin Schwarzfahrer gewesen, inkl. Flucht
vor der Polizei übers Feld.

Radio hörte ich gerne "Fritz" aus Berlin, ein frischer, moderner Sender, hat viel Spaß gemacht nicht zuletzt weil auch die elektronische Musik gut bedient wurde. Man erinnere sich an "Dance under the Blue Moon" und man fleißig auf "Record" drückte und das Tape sich füllte.
Heute würde ich das auch tun, der Unterschied ist, ich muss nicht warten bis es kommt, ich surfe im Netz und finde was ich haben will.
Der Rundfunk ist teil des Lebens gewesen aber man wird durch die Berieselung nicht schlauer wenn man nicht mal über den berühmten Tellerand, eines Tellers aus der Prozellanmanufraktur Meißen, schaut und sich denkt....aha!

Die Technisierung holt uns ein.

Später als Ausbildung und Job kamen, Bereich: Medizin, so vor 8-9 Jahren, hatte ich noch den TV, eine Röhren-Glotze, welche dann den Geist aufgab.
Vermutlich konnte dieser den Inhalt nicht ertragen. Es wich dem PC.

Seit nun mehr als 12 Jahren mache ich "zudem" Mµsik, kann zeichnen, mache auch F0tomontagen und L0g0s.
Und jetzt, seit 2013 habe ich mich voll dem Jurastudium hingegeben, ungewollt und erkenne, wie meine Streitlust in einer gewissen völkerrechtlichen, demokratischen Offensive wieder neuen Ansporn findet. Vielleicht sind die bezeichnenden Worte etwas abwegig.
Vielleicht bin ich auch Egoist und will mir nicht ans Bein pinkeln lassen.

Als ehemaliger Verschwöhrungsanhänger erkannte ich, dass sich eine Hingabe zu Theorien/ Hypothesen fatal sein können, sie verändern und beeinträchtigen die Psyche massiv.
Als Überreste davon habe ich eine leichte Paranoia behalten, zum Glück. Aber habe dadurch auch die Welt hinterfragt.

In der heutigen Welt ist einer der nicht ein bisschen paranoid ist krank.
Uns wird immer noch verkauft wir hätten Kontrolle, wir hätten Entscheidungsmacht, wir wären ein demokratisches Volk.
Mit dem Verlauf ab 2013 verstärkt sich weiter die Ansicht der orwellschen Welt und wir sind mitten drin.
Wir spüren gegenwärtig Macht, Kontrolle, Repression, Unterdrückung und leben dennoch besser als Menschen in der dritten Welt.
In dieser Ambivalenz gilt es nun sich zu beweisen und zurecht zu kommen.
Kritik, Skepsis und Paranoia sind unsere besten Freunde.

Ob der Mensch nur gedanklich Weltfrieden haben kann wird sich zeigen.

happy resistance
Shran
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: powercbx am 01. Juli 2016, 00:07
moin moin,

mein Name ist Jörg, Bj 63,
Komme aus dem Großraum OWL,
gegen Mainstream, Fernsehen etc....
Hobbys sind afu, Musik hören
und zahle seit 2014 keinen müden Euro an den Beitragsservice,
habe diversen Bescheiden laufend widersprochen oder ignoriert und habe jetzt eine Vollstreckungsankündigung vor mir liegen...und bleibe ruhig....

Beste Grüße


Edit "Bürger":
Willkommen im Forum.
Groß-/ Kleinschreibung ergänzt. Bitte im Forum zukünftig selbst darauf achten.
Dies soll keine Schikane sein, sondern der besseren Lebarkeit, schnelleren Erfassbarkeit und somit der Übersicht des Forums dienen.
Danke für das Verständnis
PS: "afu" heißt vermutlich "Amateurfunk" https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=afu+hobby
Auch mit nicht so gängigen Abkürzungen bitte sorgsam umgehen - dem Verständniss aller zuliebe ;)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: es reicht am 21. Juli 2016, 22:52
Hallo,
Nach einem Schicksalsschlag hatte ich eine echt schlimme Zeit.Das Geld reichte einfach nicht mehr.
Ich kündigte Versicherungen,Zeitschriften und Vereinsmitgliedschaften. Es kotzt mich so dermaßen an,dass ich für die GEZecken zahlen muss obwohl ich nicht mal ne Glotze habe..
Es geht mir jetzt wieder besser,aber der Widerwille gegen den Zwangsbeitrag wird immer grösser.
Letztes Jahr habe ich unter Androhung von Zwang(gelber Brief)bezahlt.
Habe leider nicht den Nerv für den ewigen Briefkrieg.

Ich bewundere Euer Wissen und Eueren Einsatz!!!!

Hoffentlich ist das Thema  Zwangsabgabe bald erledigt.
Ich wünsche mir,dass die Damen und Herren da oben auch mal ne Zeit lang vorm leeren Kühlschrank sitzen und Hunger haben!!! Dann können Sie sich mal ausrechnen,was 17.50€  wert sind als Geringverdiener.
Freue mich,dass es diese Seite gibt und ich Euch gefunden habe!
Grüsse aus dem Schwabenland..
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: LECTOR am 20. Februar 2017, 22:21
Lector bezeichnet eine Person, die gerne liest. Als lesende Person gilt dem schriftlich niedergelegten Wort die bevorzugte Aufmerksamkeit. Eine Person mit einer solchen Neigung versucht sich von audio-visuellen Medien, einer aufdringlichen akustischen Beschallung oder einem flimmernden Bildschirm fernzuhalten. Das Internet wird nur sehr sporadisch genutzt und auch dort eigentlich nur Textbeiträge gelesen. In Internetforen ist die lesende Person sonst kaum unterwegs.
Man kann sich vorstellen, dass eine solche Person von der rechtswidrigen Anmaßung und Übergriffen der Rundfunkanstalten und ihren Erfüllungsgehilfen sehr betroffen ist. Eigentlich unfassbar, was in diesem Land vor sich geht, um den Lobbyinteressen der Rundfunkanstalten alles zu ermöglichen und die freiheitlichen Grundrechte der Bürger zu missachten.

Gerne teilt der Lector seine Lesefrüchte in diesem Forum, um dem rechtswidrigen Zwangssystem entgegenzutreten.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: Bramberg am 11. September 2018, 16:17
Hallo zusammen,

Was für ein tollen Forum!
Ich bin froh diesen zu finden)
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: U15000 am 15. Oktober 2018, 14:28
Hallo in die Runde,
sicherlich wollt ihr wissen, wer da anklopft.
Nun man denn:
Bin über 80 Jahre alt und mehrfach geschieden.
Daher habe ich keine Trennungsängste.
Vom Rundfunkbeitrag habe ich mich 2013 getrennt
und die lebhafte Korrespondenz mit den ....... (Selbstzensur)
schult nun meine Synapsen auf eine durchaus förderliche Weise.
Mit dem grundgesetzwidrigem Eintrag im Schuldenregister
kann ich gut leben. Wer mein Geld nicht will, macht halt kein
Geschäft mit mir.
Ich schreibe dem Ulrich Wilhelm immer(ich bin bay. Dickschädel),
er soll mich verklagen, denn wir leben doch in einem Rechtsstaat.
Das macht der aber nicht, weiß der Teufel warum!
Hoffen wir mal, dass wir gut miteinander auskommen.
Das wünscht freundlichst U15000
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: lasst-uns-frei-sein am 25. November 2018, 13:53
Hallo, mein Name ist Bruno, ich bin 27, studiere BWL (sagt nichts) in Berlin und wie wohl jeder hier bin ich kein großer Fan von der "GEZ".

Ich habe aber vielleicht eine Idee, wie man möglicherweise das Ganze umschiffen könnte.
Mehr dazu später  ;)

Ich würde mich sehr freuen, Austausch zu finden.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: IQ125brauchtkeinTV am 01. Januar 2019, 18:39
Hallo an alle,

wenn es der Höflichkeit entspricht, stelle ich mich vor meinem ersten Beitrag auch einmal vor.
Seitdem ich aus meinem Elternhaus ausgezogen bin, war das Thema Fernseher passé. Ich halte Filmschauen sowieso für reine Zeitverschwendung.
Die Abgabe ist zu hoch und in nichts begründet. (Und ich denke, auch nur bei einem Volk wie den Deutschen möglich durchzuziehen.)
Den Organisatoren dieses Forums und der öffentlichen Auftritte will ich bei dieser Gelegenheit sehr danken.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: julija2661 am 10. Februar 2019, 18:27
Hallo ihr alle und Grüss aus Frankfurt Oder.
Ich komme aus Belarus und wohne 10 Jahre in Deutschland. Ich habe GEZ erst vor ein Paar Tagen kennen gelernt =))
Bin 36, und alleinerziehende Mutter. Arbeite und beziehe Kinderzuschlag für meine Tochter. Finde auch Gez Gebühren, besonderes in gleiche Höhe für alle Haushalten voll unrecht.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: GEzXIT2019 am 15. März 2019, 16:53
Und wieder ein weiterer Neuzugang und Widerstandskämpfer aus dem Raum Berlin meldet sich hiermit an!

Ich bin 35 Jahre und ein absoluter Gegner gegen das lineare Fernsehen im 21. Jahrhundert.

Bin durch einen Umzug letzten Jahres nun an dem Punkt Festsetzungsbescheid angelangt.
Leider scheint das letzte Urteil so ziemlich keine Möglichkeiten einer erfolgreichen Gegenwehr offen zu lassen.

Viele Themen und Angriffspunkte sind leider alt, überholt oder gar wiederlegt so dass ich stark am überlegen bin welche Taktik ich anwenden soll. Widerspruchsgründe (bezüglich Primärbescheid, Hoheitlichkeit fehlender Unterschriften) Alles schon widerlegt.

Werde die Themen hier mit regem Interesse weiter verfolgen!!!

Viele Grüße,

P.S. Die Berliner Mauer ist gefallen und auch das "GEZ-MAFIA" Bollwerk wird fallen !!!


Edit "Bürger": Willkommen im Forum ;)
Nach dem BVerfG ist vor dem BVerfG - noch lange nicht ist alles abgehandelt.
Vieles, was "abgehandelt" wurde, wurde in sich widersprüchlich/ willkürlich abgehandelt.
Die Ungereimtheiten nehmen kein Ende. Siehe im Weiteren u.a. unter
Ablauf 5 "WiderspruchsBESCHEID" v. "Beitragsservice"/ LRA  (+Rechtsbehelf)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.msg74423.html#msg74423
Ablauf 5a KLAGE ["Beitragsschuldner"]
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10492.msg74424.html#msg74424
VG regt an, nach BVerfG-Urteil 18.7.18 die Rücknahme der Klage zu prüfen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28251.0.html
Begründung Widerspruch/ Klage nach BVerfG-Urteil vom 18.07.2018?
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28123.0.html
Widerspruch und Klage 2019
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,30197.0.html
usw.
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: 4_pleasure am 11. April 2019, 21:57
Guten Abend,

weibl./NRW, heut angemeldet.
Leider überfordert mich dieses Thema total, hier ist soviel an Infos und ich weiß nicht wo ich beginnen soll.
Jedenfalls erhielt ich nach Rückfrage die Auskunft des BS, das sie eine nicht rechtsfähiger öffentlich-rechtliche Verwaltungsgemeinschaft sind. Interessant. Da ist also jemand nicht rechtsfähig und schickt mir irgendwelche Betragsauflistungen und will die bezahlt haben. Also nicht rechtsfähig aber Forderungen stellen, für Leistungen die ich nicht benötige und nutze? Das System ist mir ebenso unklar, vermutlich wird da gewürfelt. Erste Drohung: ab Einzugsdatum, nun sind sie bei 2016 angekommen. Völliger Schwachsinn. Was sitzen denn da für Leute, die solche merkwürdigen Schreiben, natürlich ohne Namen und Unterschrift, verfassen?

Wo beginne ich nun am Besten mit lesen? Ich freue mich auf Hinweise

Danke + Gruß
Titel: Re: Vorstellungsrunde
Beitrag von: DumbTV am 12. April 2019, 14:41
Willkommen im Forum.

Wo beginne ich nun am Besten mit lesen? Ich freue mich auf Hinweise

Zuerst bitte mit den grundlegenden Forenregeln vertraut machen, siehe:
Regeln
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=5770.0

Für den Anfang am besten:

Zu allererst bitte hier lesen! Schnelleinstieg, "Erste Hilfe", Hinweise...
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=12292.0

Ablaufschema/ Kurzübersicht - Anmeldung/ Bescheid/ Widerspruch/ Klage
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=10492.0


Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung

Hier in diesem Thread bitte keine Falldiskussionen durchführen, sondern ggf. einen geeigneten neuen Thread erstellen.

Bitte vor dem Erstellen neuer Beiträge immer erst ausgiebig die einschlägigen Threads ansehen sowie die Suchfunktion (http://gez-boykott.de/Forum/index.php?action=search) nutzen.