gez-boykott.de::Forum

Aktuelles => Aktuelles => Pressemeldungen Juli 2022 => Thema gestartet von: Uwe am 23. Juli 2022, 08:15

Titel: BR 2021 mit Fehlbetrag von fast 100 Millionen
Beitrag von: Uwe am 23. Juli 2022, 08:15
DWDL, 22.07.2022 von Manuel Weis
Zweites Pandemie-Jahr "gut überstanden"
BR 2021 mit Fehlbetrag von fast 100 Millionen
Beim BR blickt man recht zufrieden auf den Jahresabschluss 2021. Trotz eines Fehlbetrags sei auch das zweite Pandemie-Jahr "gut überstanden" worden. Am am eingeschlagenen Konsolidierungskurs soll festgehalten werden.

Zitat von: DWDL, 22.07.2022
Der BR-Jahresabschluss und die Wirtschaftsrechnung für das Jahr 2021 wurden am Freitag im Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks genehmigt. "Auch durch das zweite Jahr der Pandemie ist der BR gut und erfolgreich gesteuert worden – sowohl wirtschaftlich als auch programmlich", erklärte Rundfunkratsvorsitzender Godehard Ruppert. Die Gewinn- und Verlustrechnung des BR weist für 2021 einen handelsrechtlichen Fehlbetrag in Höhe von 97,4 Millionen Euro aus. Dieser kam trotz der Erhöhung des Rundfunkbeitrags zustande. Der Rundfunkbeitrag macht weiterhin auch den mit Abstand größten Batzen bei den Erträgen aus – auf ihn entfallen 947,3 Millionen Euro, also rund 85 Prozent. Insgesamt lag der BR-Ertrag 2021 bei 1.119 Millionen Euro.
[...]
https://www.dwdl.de/nachrichten/88887/br_2021_mit_fehlbetrag_von_fast_100_millionen/ (https://www.dwdl.de/nachrichten/88887/br_2021_mit_fehlbetrag_von_fast_100_millionen/)