gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Juli 2021 => Thema gestartet von: ChrisLPZ am 17. Juli 2021, 18:04

Titel: Die neue Programmdirektorin der ARD plant einen Angriff auf das ZDF
Beitrag von: ChrisLPZ am 17. Juli 2021, 18:04
ntv, 03.07.2021

Die ARD und ihr bräsiger Hipsterbart

Eine Kolumne von Verena Maria Dittrich

Zitat
Die neue Programmdirektorin der ARD** plant einen Angriff auf das ZDF. Politik-Formate sollen hingegen zusammengestutzt werden. Unsere Kolumnistin über das Konkurrenzdenken zweier öffentlich-rechtlicher Sender, Polemik, den Bildungsauftrag und die Planung der Soko Pankow.
(…)

Liebe Leute der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, liebe Fernsehdirektoren und Intendanten, ich bin verwirrt! Vielleicht habe ich auch nur etwas falsch verstanden, aber: Wieso herrscht zwischen dem ZDF und der ARD und ihren in Rente gegangenen Omis und Opis, (deren üppige Betriebsrenten/Pensionen man nicht kritisieren darf, ohne eine Neiddebatte auszulösen) so ein Konkurrenzdenken?
(…)

** Programmdirektorin der ARD ist Christine Strobl, vormals Chefin der Degeto. Christine Strobl ist die Tochter von Wolfgang Schäuble (CDU) Ehefrau des Innenministers von Baden-Württemberg Thomas Strobl (CDU).

Weiterlesen auf:
https://www.n-tv.de/leben/Die-ARD-und-ihr-braesiger-Hipsterbart-article22656810.html (https://www.n-tv.de/leben/Die-ARD-und-ihr-braesiger-Hipsterbart-article22656810.html)