gez-boykott.de::Forum

Aktuelles => Aktuelles => Pressemeldungen November 2020 => Thema gestartet von: Nichtgucker am 02. November 2020, 23:22

Titel: ARD-Tagesschau irritiert mit fehlerhaftem Chemnitz-Bericht
Beitrag von: Nichtgucker am 02. November 2020, 23:22
Unwahre Berichterstattung in der Tagesschau trotz besseren Wissens - ein beitragspflichtiger Vorteil  … ?


(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3d/Focus_logo_gross_2017.jpeg/250px-Focus_logo_gross_2017.jpeg)

Focus, 02.11.2020
Verurteilung eines Syrers nach Messerangriff
"Mutmaßlich Ausländer": ARD-Tagesschau irritiert mit fehlerhaftem Chemnitz-Bericht
Ein Tagesschau-Bericht über Chemnitz als mögliche Kulturhauptstadt Europas 2025 thematisierte auch den tödlichen Messerangriff von 2018. Dabei wurden Millionen Zuschauer in einem Detail falsch informiert. Gegenüber FOCUS Online räumten die Verantwortlichen den Fehler ein, der später korrigiert wurde.

Zitat
[...]
Man darf annehmen, dass diese Faktenlage den Tagesschau-Verantwortlichen zum Zeitpunkt der Ausstrahlung des Beitrags bekannt war. Um so erstaunlicher ist es, dass die inkorrekte Darstellung trotzdem gesendet wurde.
[...]

Weiterlesen unter
https://www.focus.de/politik/deutschland/verurteilung-eines-syrers-mutmasslich-auslaender-ard-tagesschau-irritiert-mit-fehlerhaftem-chemnitz-bericht_id_12610924.html


Edit "Bürger": Thread zu reinen Informationszwecken für die Diskussion geschlossen.