gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Juni 2018 => Thema gestartet von: linkER am 03. Juni 2018, 11:35

Titel: Hörfunkrat unterstützt „Denkfabrik“-Prozess beim Deutschlandradio
Beitrag von: linkER am 03. Juni 2018, 11:35
Satnews.de     01.06.2018

Hörfunkrat unterstützt „Denkfabrik“-Prozess beim Deutschlandradio
Der Deutschlandradio-Hörfunkrat befasste sich am 24. Mai mit der von Intendant Stefan Raue angestoßenen „Denkfabrik“. Die Denkfabrik soll ab 2019 „die großen Fragen der Zeit diskutieren und Orientierung geben“, sagte Raue vor dem Aufsichtsgremium. Es gehe darum, den vorhandenen „Reichtum an Ideen und Wissen noch effektiver zu heben, zu bündeln und zur Geltung zu bringen.“ Dafür würden bis zum Sommer Impulse und Themenvorschläge gesammelt – bei Hörerinnen und Hörern und im Programm, in der Verwaltung genauso wie in den Gremien oder den maßgeblich von Deutschlandradio getragenen Chören und Orchestern der roc Berlin GmbH. Das vorgelegte Konzept wurde im Hörfunkrat ausdrücklich begrüßt. Vorsitzender Frank Schildt sagte, dass „die Denkfabrik den Bedarf nach einer breiten gesellschaftlichen Verständigung über die großen Zukunftsthemen aufgreift.“
Zitat
Einen Schwerpunkt der Beratungen nahmen die anstehenden Änderungen in der Deutschlandradio-Satzung ein. Der Hörfunkrat befasste sich mit den Anpassungen, die im Rahmen des geänderten Deutschlandradio-Staatsvertrags und der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) notwendig sind. So wird in Ergänzung des Datenschutzbeauftragten die Funktion eines Rundfunkdatenschutzbeauftragten neu geschaffen. Deutschlandradio prüft gegenwärtig gemeinsam mit weiteren öffentlich-rechtlichen Partnern die Schaffung eines gemeinsamen Rundfunkdatenschutzbeauftragten. Die angestrebte Bündelung mit dem Ziel der Ressourcenschonung wird vom Hörfunkrat unterstützt.
Weiterlesen auf :
http://www.satnews.de/pda/mlesen.php?id=8084a1df097f5b251a1864a1dee79b79 (http://www.satnews.de/pda/mlesen.php?id=8084a1df097f5b251a1864a1dee79b79)
Titel: Re: Hörfunkrat unterstützt „Denkfabrik“-Prozess beim Deutschlandradio
Beitrag von: linkER am 04. Juni 2018, 19:56
(https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/radiowoche.png)
Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/radiowoche.png

radioWOCHE.de      01.06.2018

von Tom Sprenger
Deutschlandradio sammelt Vorschläge für seine geplante Denkfabrik

Der Deutschlandradio-Hörfunkrat befasste sich am 24. Mai mit der von Intendant Stefan Raue angestoßenen „Denkfabrik“. Diese soll ab 2019 „die großen Fragen der Zeit diskutieren und Orientierung geben“, sagte Raue vor dem Aufsichtsgremium.
Zitat
Das vorgelegte Konzept wurde im Hörfunkrat ausdrücklich begrüßt. Vorsitzender Frank Schildt sagte, dass „die Denkfabrik den Bedarf nach einer breiten gesellschaftlichen Verständigung über die großen Zukunftsthemen aufgreift.“
Weiterlesen auf :
http://www.radiowoche.de/deutschlandradio-sammelt-bis-sommer-vorschlaege-fuer-seine-geplante-denkfabrik/ (http://www.radiowoche.de/deutschlandradio-sammelt-bis-sommer-vorschlaege-fuer-seine-geplante-denkfabrik/)
Titel: Re: Hörfunkrat unterstützt „Denkfabrik“-Prozess beim Deutschlandradio
Beitrag von: faust am 04. Juni 2018, 20:00
... jaaah - und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann bild ich halt nen Arbeitskreis !

Mal sehen, wie hoch die Sitzungsgelder ausfallen   (#) ...