gez-boykott.de::Forum

Aktuelles => Pressemeldungen Verhandlung BVerfG 05/18 => Thema gestartet von: ChrisLPZ am 18. Mai 2018, 23:26

Titel: BVerfG: Hat der Rundfunkbeitrag Bestand? Interview mit U.Wilhelm
Beitrag von: ChrisLPZ am 18. Mai 2018, 23:26
Bayerischer Rundfunk (B5 aktuell), 18.05.2018

Interview mit dem ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm

Ein Beitrag von Sissi Pitzer

Zitat
Intensiv wurde vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe die Frage diskutiert, ob der seit fünf Jahren geltende Rundfunkbeitrag verfassungsgemäß ist. Dabei geht es nicht um die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks an sich, sondern um die Ausgestaltung: Steuer oder Abgabe, ein Beitrag pro Wohnung oder pro Kopf, eigene Gebühren für Autovermieter. Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm hofft, dass das System Bestand hat und die Akzeptanz bei den Bürgern durch mehr Dialog steigt.

Interview (audio, ~4:20 min):
https://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/medienmagazin/medien-interview-ard-vorsitzender-wilhelm-zu-bvg-verhandlung-rundfunkbeitrag-100.html (https://anon.to/?https://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/medienmagazin/medien-interview-ard-vorsitzender-wilhelm-zu-bvg-verhandlung-rundfunkbeitrag-100.html)
Titel: Re: BVerfG: Hat der Rundfunkbeitrag Bestand? Interview mit U.Wilhelm
Beitrag von: Uwe am 18. Mai 2018, 23:49
Ach die Sissi Pitzer, mit der habe ich auch schon bei Twitter diskutiert, sehr arrogant die Dame!

siehe Screenshot!