gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen März 2018 => Thema gestartet von: ChrisLPZ am 02. März 2018, 17:23

Titel: Rundfunkgebühr? Eine Investition gegen Fake News (mit Umfrage)
Beitrag von: ChrisLPZ am 02. März 2018, 17:23
(http://up.picr.de/28140826ym.png)
Bildquelle: http://up.picr.de/28140826ym.png

Augsburger Allgemeine, 02.03.2018

Rundfunkgebühr? Eine Investition gegen Fake News

Ein Kommentar von Gregor Peter Schmitz

Zitat
Die ARD: Die nervt. Das ZDF: Das langweilt. Die Dritten: Die sind zum Abschalten. Genauso ist es, oft. Natürlich wirkt gegenüber dem Wirrwarr des ARD-Sendernetzes die SPD wie eine strategisch operierende Partei. Selbstredend lässt sich das Traumschiff im ZDF nur schwer als schwimmender Bildungsauftrag verstehen.

Und doch gilt: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in all seinem gelebten Irrsinn ist überlebensnotwendig für unsere demokratische Gesundheit. Also sollten wir uns ihn etwas kosten lassen. […]

Es geht nicht nur ums Geld, auch ums Überleben
[…]
Zuschauer spielen Donald Trump
[…]
In den USA gibt es keine Abgabe. Aber dafür Fox News
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Rundfunkgebuehr-Eine-Investition-gegen-Fake-News-id50462706.html (https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Rundfunkgebuehr-Eine-Investition-gegen-Fake-News-id50462706.html)

Aktueller Screenshot der Umfrage im Anhang: