gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Januar 2018 => Thema gestartet von: Frühlingserwachen am 10. Januar 2018, 13:07

Titel: Ohne SRG keine Schweiz
Beitrag von: Frühlingserwachen am 10. Januar 2018, 13:07
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/19/Logo_Basler_Zeitung.svg/250px-Logo_Basler_Zeitung.svg.png)

Basler Zeitung, 10.1.2018

Die Gegner der No-Billag-Initiative warnen vor dem Untergang des Landes – ihre Argumente sind allerdings fragwürdig.

Die Initiative sei ein dreifacher Angriff auf die «Medienvielfalt», den «Service public» und vor allem auf die «Demokratie». Ja, das Volksbegehren gefährde gar das Bestehen des Landes.


Zitat
Doch auch das Demokratie-Argument hält einer genaueren Betrachtung nicht stand. Die SRG erreicht mit ihren Informationssendungen nämlich gar nicht mehr so viele Leute.
Das trifft doch auf den öffentl.rechtl. in Deutschland genau so zu. Die Sender wollen es allerdings nicht wahrhaben. Die Wahrheit wird verdrängt, wie lange noch? >:(

Weiterlesen unter:
https://bazonline.ch/schweiz/standard/ohne-srg-keine-schweiz/story/21826836