gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Januar 2018 => Thema gestartet von: ChrisLPZ am 02. Januar 2018, 17:24

Titel: Neuer Vorsitzender der ARD: Ulrich Wilhelm braucht sein Lächeln
Beitrag von: ChrisLPZ am 02. Januar 2018, 17:24
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/0/01/TAZ_2009.svg/320px-TAZ_2009.svg.png)
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/0/01/TAZ_2009.svg/320px-TAZ_2009.svg.png

TAZ, 01.01.2018

Neuer Vorsitzender der ARD
Ulrich Wilhelm braucht sein Lächeln

Zum 1. Januar übernimmt der Intendant des Bayerischen Rundfunks den Vorsitz der ARD. Selten stand der Senderverband so unter Druck.

Zitat
Wenn das Eis unter Ulrich Wilhelms Füßen dünn wird, dann setzt er ein Lächeln auf. „Merkels lächelndes Fallbeil“, überschrieb ein Ex-tazler mal ein Portrait über ihn, zu der Zeit als Wilhelm noch Pressesprecher von Kanzlerin Angela Merkel war.

Sein Lächeln dürfte er in den kommenden zwei Jahren oft brauchen, denn selten stand die ARD, deren Vorsitz Wilhelm zum 1. Januar übernommen hat, so unter Druck. […]

Beim Thema Rundfunkgebühr dürfte es für Wilhelm steiniger werden: Bis 2020 ist der Rundfunkbeitrag für ARD, ZDF und Deutschlandradio auf 17,50 Euro pro Haushalt im Monat festgelegt. Die Ministerpräsidenten, so heißt es, sollen eher gegen eine Gebührenerhöhung sein. Ulrich Wilhelm hat bereits angekündigt, dass wenn die Rundfunkgebühr nicht steige, er am Programm sparen werden müsse. […]

Weiterlesen auf:
http://www.taz.de/!5473543/ (http://www.taz.de/!5473543/)