gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Dezember 2017 => Thema gestartet von: Uwe am 16. Dezember 2017, 19:36

Titel: PROPAGANDA Korrekte Staatsbürgerkunde – erneut als „Tatort“ maskiert
Beitrag von: Uwe am 16. Dezember 2017, 19:36
(http://uebermedien.de/wp-content/uploads/tichyseinblick.gif)
Quelle Logo:http://uebermedien.de/wp-content/uploads/tichyseinblick.gif

ZU BILLIG DIESER ABLASSHANDEL
PROPAGANDA
Korrekte Staatsbürgerkunde – erneut als „Tatort“ maskiert


Quelle: Tichys Einblick 16.12.2017 VON JOSEF KRAUS


Zitat
Damit kein Zuschauer zu naiv herangeht, erfolgt die Einstimmung schon in den Vorab-Rezensionen.

An diesem dritten Adventsonntag wartet die ARD mit der Tatort-Folge Nummer 1.039 auf. Der Titel lautet: „Dunkle Zeit“. Worum geht es? Nina Schramm (Anja Kling) ist Fraktionsvorsitzende der „Neuen Patrioten“. Sie wird zum Ziel von Hass-Posts und Morddrohungen. Hauptkommissar Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Oberkommissarin Julia Grosz (Franziska Weisz) werden deshalb zu Schramms persönlichem Schutz abgestellt. Als Schramms Wagen durch eine Explosion zerstört und dabei ihr Ehemann Richard getötet wird, melden rechte Netzwerke den Anschlag eines „linken Mobs“ und werfen der Polizei vor, tatenlos zuzusehen. Für die Ermittler ergeben sich allerdings Ungereimtheiten. Wie es ausgeht, kann man sich denken: Die Täter waren innerparteiliche Gegner vom noch extremeren Flügel mit Kontakten zu ganz radikalen Gruppen.

Man muss den Film nicht gesehen haben. Worum es eigentlich geht, erklären die volkspädagogischen Vorab-Rezensionen..

weiterlesen auf:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/korrekte-staatsbuergerkunde-erneut-als-tatort-maskiert/ (https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/korrekte-staatsbuergerkunde-erneut-als-tatort-maskiert/)
Titel: Re: PROPAGANDA Korrekte Staatsbürgerkunde – erneut als „Tatort“ maskiert
Beitrag von: Ketzerkater am 16. Dezember 2017, 21:12
Dieses künstlerische Stilmittel im Film definiert man normalerweise als eine Groteske, in diesem Fall muss man wohl damit rechnen, dass es ernst gemeint ist.

Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir zwingen sie dazu, immer unverschämter zu lügen  :)

Mit besten Grüßen,
Ketzerkater