gez-boykott.de::Forum

"Beitragsservice" (vormals GEZ) => Probleme mit dem Beitragsservice => Thema gestartet von: Mentor am 06. Oktober 2017, 14:18

Titel: Person A Nicht angemeldet, Mitbewohner angemeldet und zieht aus, was tun ?
Beitrag von: Mentor am 06. Oktober 2017, 14:18
Ein möglicher Fall:

Person A ist volljährig und zum Studieren in eine neue Stadt gezogen, lebt in einer Zweier WG, bei der der Mitbewohner, Person B, GEZ angemeldet hat und diese auch zahlt. Wie sollte sich Person A nun verhalten, wenn Person B jetzt auszieht und die Wohnung deshalb ordnungsgemäß abmeldet.
Titel: Re: Person A Nicht angemeldet, Mitbewohner angemeldet und zieht aus, was tun ?
Beitrag von: Maniac am 09. Oktober 2017, 10:53
Person A sollte Richtung GEZ gar nichts tun und die Füße stillhalten.
Eine mir bekannte Person wohnt seit Jahren auf diese Art ohne von der GEZ belästigt worden zu sein.

Person A sollte aber unsere Verfassungsbeschwerde gegen den erneuten Meldedatenabgleich 2018 unterstützen, denn sonst könnte Person A doch irgendwann auf dem Radar der GEZ auftauchen!
Einfach hier in der Suche mal "Verfassungsbeschwerde" eingeben, da sollte schon was kommen von Markus KA oder Thomas.


Grüße

Maniac