gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen August 2017 => Thema gestartet von: ChrisLPZ am 01. September 2017, 11:19

Titel: Luxus-Probleme bei Ver.di bei den ARD-Pensionen
Beitrag von: ChrisLPZ am 01. September 2017, 11:19
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/Logo_BILD.svg/100px-Logo_BILD.svg.png)
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/Logo_BILD.svg/100px-Logo_BILD.svg.png

Bild, 31.08.2017

Luxus-Probleme bei Ver.di

Ein Kommentar von Dirk Hoeren

Zitat
Eigentlich sind Gewerkschaften für den „kleinen Mann“ da. Aber bei den ARD-Pensionen verbeißen sich die Verdi-Vertreter in ein Luxus-Problem. [..]

Um diese Menschen sollten sich die Gewerkschafter besser kümmern – statt um Luxus-Pensionäre!

Dabei kosten die rund 23 500 Pensionäre der öffentlich-rechtlichen Sender allein von 2016 bis 2020 ca. 3,3 Milliarden Euro – macht ca. 13,50 Euro/Jahr pro Rundfunkbeitragszahler.

Weiterlesen auf:
http://www.bild.de/news/standards/rundfunkbeitrag/luxus-probleme-bei-verdi-53060962.bild.html (http://www.bild.de/news/standards/rundfunkbeitrag/luxus-probleme-bei-verdi-53060962.bild.html)

Danke an User "dreamliner" für den Hinweis
Titel: Re: Luxus-Probleme bei Ver.di bei den ARD-Pensionen
Beitrag von: volkuhl am 01. September 2017, 11:59
Das Thema ver.di hatten wir ja früher schonmal...

ver.di-Mitglieder gesucht
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12756.msg85740.html#msg85740
Titel: Re: Luxus-Probleme bei Ver.di bei den ARD-Pensionen
Beitrag von: DumbTV am 01. September 2017, 12:21
Schon beim letzten Mal...

Heute verhandeln die Sender - Ärger um ARD-Pensionen
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,12391.msg83184.html#msg83184