gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen August 2017 => Thema gestartet von: ChrisLPZ am 15. August 2017, 09:11

Titel: ARD und ZDF geben Milliarden für den Sport aus
Beitrag von: ChrisLPZ am 15. August 2017, 09:11
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png)
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png

Deutschlandfunk, 15.08.2017

Übertragungsrechte
ARD und ZDF geben Milliarden für den Sport aus



Zitat
[..] Kritiker bezweifeln, dass die Live-Berichte immer den Bildungsauftrag von ARD und ZDF einlösen. Befürworter legitimieren die Olympia-Sendungen damit, dass sie journalistisch kritisch begleitet würden. Außerdem garantieren große Sportereignisse hohe Einschaltquoten. [..]

Nach Informationen der "Zeit" soll das ZDF 50 Millionen Euro bisher für 18 Champions League-Spiele pro Saison bezahlt haben. Nach Informationen des Tagesspiegels gibt die ARD in der Beitragsperiode 2017 bis 2020 allein für Sportrechte 1,163 Milliarden aus. Das wäre ein Plus von 66 Millionen Euro im Vergleich zur Periode 2013 bis 2016. Zwei TV-Lizenzen stehen dabei im Fokus: Fußball-Bundesliga und Nationalelf sowie Olympia. [..]

Damit gehört die Sportberichterstattung neben dem Ressort "Fernsehspiel" zu den teuersten Programmbereichen.

Weiterlesen auf:
http://www.deutschlandfunk.de/uebertragungsrechte-ard-und-zdf-geben-milliarden-fuer-den.2907.de.html?dram:article_id=393414 (https://anon.to/?http://www.deutschlandfunk.de/uebertragungsrechte-ard-und-zdf-geben-milliarden-fuer-den.2907.de.html?dram:article_id=393414)

Siehe u.a. auch:
Umfrage: Fußball stößt bei den Deutschen auf wenig(er) Interesse
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24041.0.html

Olympia bei ARD und ZDF - Beim Olympia-Deal verlieren nur die Gebührenzahler
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24006.0.html
Titel: Re: ARD und ZDF geben Milliarden für den Sport aus
Beitrag von: Nevrion am 15. August 2017, 15:46
Ja ja, der Sport ist wichtig für die ARD und ZDF, sonst würde das Alter der Zuschauer im Schnitt wohl noch mal 5-10 Jahre nach oben steigen lassen. Wenn man sich irgendwie rechtfertigen will, dann dadurch dass man Sport zeigt. Das wird ja mehr oder weniger immer geschaut. (sonst hätte sich ein Privat-Sender wie DSF oder Eurosport ja nie etablieren können). So war es der Herr Eicher vom SWR doch letztens selbst, der im Interview mit dem Aufwachen-Podcast*** klar gesagt hatte, dass man Sportsendungen im Programm braucht um Zuschauer zu binden und diese auch jüngere Leute anschauen.


Edit "DumbTV":
Bitte immer auch auf den entsprechenden Sachverhalt verlinken!

***SWR Justitiar Hermann Eicher über den Beitragsservice (Podcast)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23866.msg151767.html#msg151767

Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.