gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Juli 2017 => Thema gestartet von: ChrisLPZ am 26. Juli 2017, 19:49

Titel: Rund­funk­beitrag: Keine Barzahlung erlaubt
Beitrag von: ChrisLPZ am 26. Juli 2017, 19:49
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/df/Test.de.svg/160px-Test.de.svg.png)
Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/df/Test.de.svg/160px-Test.de.svg.png

Stiftung Warentest, 26.07.2017
Erschienen in der Printausgabe "test" 08/2017 "Margarine: Konkurrenz für Butter"  ;D

Rund­funk­beitrag: Keine Barzahlung erlaubt


Zitat
Einen Anspruch, Rund­funk­beiträge bar zu bezahlen, gibt es nicht, entschied das Ober­verwaltungs­gericht Nord­rhein-West­falen (Az. 2 A 1351/16). Die Summe könne nur bargeldlos entrichtet werden. Der Beschluss ist unanfecht­bar. [..]

Weiterlesen auf:
https://www.test.de/Rundfunkbeitrag-Keine-Barzahlung-erlaubt-5207784-0/ (https://www.test.de/Rundfunkbeitrag-Keine-Barzahlung-erlaubt-5207784-0/)

Siehe auch:
BESCHLUSS DES OBERVERWALTUNGSGERICHTS Keine Barzahlung bei Rundfunkbeiträgen

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23378.msg149049.html#msg149049
Titel: Re: Rund­funk­beitrag: Keine Barzahlung erlaubt
Beitrag von: Nichtgucker am 26. Juli 2017, 20:36
Stiftung Warentest - auch so ein Medium zur Volksbetreuung aus Staatshand ...

"Aufgrund eines staatlichen Auftrags und gefördert mit Steuermitteln untersuchen und vergleichen ihre Mitarbeiter Waren und Dienstleistungen verschiedener Anbieter."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Stiftung_Warentest