gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen August 2015 => Thema gestartet von: Uwe am 26. August 2015, 03:46

Titel: SÄUMIGE ZAHLER : Kommunen laufen Geld hinterher
Beitrag von: Uwe am 26. August 2015, 03:46
(http://www.svz.de/resources/6484-3/ver1-0/img/logo/sga.png)

SÄUMIGE ZAHLER
Kommunen laufen Geld hinterher


Nicht nur das beschäftigt die Mitarbeiter. Sie versuchen auch Forderungen Dritter einzutreiben und müssen dafür häufig über die Qualität des Fernsehprogramms diskutieren.

Sehr viel mehr Arbeiten machten die Amtshilfeersuchen. In solchen Fällen erbitten andere Ämter oder Kommunen Gadebusch darum, ihre Forderungen zu kassieren. Besonders häufig habe man mit den GEZ-Gebühren zu tun, sagt Lausen. „Dann diskutieren die Leute über die Qualität des Fernsehprogramms.“ Auf 70 000 Euro belaufen sie diese Forderungen. „Das macht mehr Arbeit als unsere eigenen Sachen“, sagt Lausen. Doch das Amt bekomme dafür Geld.

weiterlesen auf:

http://www.svz.de/lokales/gadebusch-rehnaer-zeitung/kommunen-laufen-geld-hinterher-id10534846.html

Titel: Re: SÄUMIGE ZAHLER : Kommunen laufen Geld hinterher
Beitrag von: Hailender am 26. August 2015, 07:47
(http://www.hss-cyb.org/smilies/icon_super.gif)
Aus der 70.000 müssen 7.000.000 werden!
Titel: Re: SÄUMIGE ZAHLER : Kommunen laufen Geld hinterher
Beitrag von: Kurt am 26. August 2015, 10:57
Zitat
In Gadebusch haben sie genug damit zu tun, die eigenen Außenstände einzutreiben. 30?000 Euro schulden Privatpersonen und Unternehmen dem Amt Gadebusch. Grundsteuer, Hundesteuer, selten auch mal Unternehmenssteuer, sagt Amtsleiter Andreas Lausen. Es seien unzählige kleine Forderungen. Sehr viel mehr Arbeiten machten die Amtshilfeersuchen. In solchen Fällen erbitten andere Ämter oder Kommunen Gadebusch darum, ihre Forderungen zu kassieren. Besonders häufig habe man mit den GEZ-Gebühren zu tun, sagt Lausen.

Da bittet also doch glatt das "Amt" GEZ...  >:(

Ein Hoch auf die ewig Gestrigen  :-X

Kopfschüttelnde Grüße
Kurt