gez-boykott.de::Forum

Allgemeines => Archiv => Pressemeldungen Juli 2015 => Thema gestartet von: Uwe am 08. Juli 2015, 09:20

Titel: Was halten Sie eigentlich von der „ Demokratieabgabe “, Frau Bundeskanzlerin?
Beitrag von: Uwe am 08. Juli 2015, 09:20
(https://media.licdn.com/mpr/mpr/shrinknp_400_400/p/3/005/0b3/05b/119c69a.jpg)

Was halten Sie eigentlich von der „ Demokratieabgabe “, Frau Bundeskanzlerin?

Es ist eine Abstimmung mit den Füßen, die derzeit stattfindet. Fast 900.000 Zwangsvollstreckungen haben ARD und ZDF 2014 gegen säumige Beitragszahler veranlasst.

Über 20 Millionen (!) Mahnungen verschickte, der so genannte Beitragsservice der Öffentlich-Rechtlichen an die Zwangsseher. Und über 4 Millionen Haushalte verweigern bislang ganz oder teilweise die neuen TV-Zwangsabgaben von 210 Euro pro Jahr. Das hat es in diesem Umfang und mit dieser Steigerung noch nie gegeben. Und dennoch war 2014 ein Rekordjahr für die Öffentlichen. Die Beitragseinnahmen stiegen auf insgesamt 8,32 Milliarden Euro – 643 Millionen mehr als im Vorjahr.

Warum nicht Pay-TV?

weiterlesen auf:

http://www.rolandtichy.de/kolumnen/schaefflers-freisinn/was-halten-sie-eigentlich-von-der-demokratieabgabe-frau-bundeskanzlerin/
Titel: Re: Was halten Sie eigentlich von der „ Demokratieabgabe “, Frau Bundeskanzlerin?
Beitrag von: wtfacow am 08. Juli 2015, 10:04
Schöner Bericht. Denke aber nicht das ein paar Millionen unzufriedene Bürger wegen der Zwangsabgabe für Sie von Interesse sind. Wichtiger ist für die "Mutti"zur Zeit Griechenland. >:(Danach kommt wieder was anderes...Solange es in Deutschland nicht eskaliert wird sich da rein gar nichts tun um die Aumerksamkeit von ihr auf das Thema zu lenken.