Autor Thema: RP ONLINE: "Umstrittener Rundfunkbeitrag GEZ-Umstellung beschert ÖRR 7,68 Mrd.  (Gelesen 2412 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.010
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Mit Link zu gez-boykott!!

RP ONLINE: "Umstrittener Rundfunkbeitrag
GEZ-Umstellung beschert Sendern 7,68 Milliarden Euro




Bis 2012 gab es in Deutschland eine gerätebezogene Rundfunkgebühr; sie wurde 2013 ersetzt durch eine nicht unumstrittene wohnungsbezogene Gebühr. Für den Einzug verantwortlich ist als Nachfolgeeinrichtung der früheren Gebühreneinzugszentrale (GEZ) der von ARD, ZDF und Deutschlandradio gemeinsam getragene Beitragsservice.
Gegen die Neuregelung regt sich Widerstand.(Im Artikel auf Widerstand klicken!)

mehr auf:
http://www.rp-online.de/wirtschaft/rundfunkbeitrag-gez-umstellung-beschert-sendern-768-milliarden-euro-aid-1.4260494


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.394
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...da ist aber der von mir verursachte Forderungsausfall von
6 Quartalen à -53,94€ = -323,64€ noch nicht enthalten ;)

...und diese anderen mind. 4.115 Zahlungsstreikenden mit
Außenständen von insgesamt mind. -1.083.000 €
ebenfalls noch nicht ;)

Rundfunkbeitrag?-Zahlungsstreik?
www.ZAHLUNGSSTREIK.net


Mitmachen! Eintragen!! Weitersagen!!!
Die Dunkelziffer öffentlich machen!!!!!
Auch, damit andere sehen, dass sie nicht allein sind... ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.858
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Nun werden wir immer mehr von größeren Zeitungen wahrgenommen. Nach vielen lokalen und überregionalen Radio- und Zeitungs-Interviews können uns nun auch größere Zeitungen nicht mehr ignorieren.

Das zeigt uns, dass die Arbeit sich lohnt. Helft uns, bekannter zu werden, indem ihr euer Umfeld auf uns aufmerksam macht. Ladet eure Freunde und Familienmitglieder ein, unsere Plattform zu besuchen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.989
Das ruft Erinnerungen an die Artikel zum Widerstand von WirtschaftsWoche und Handelsblatt inkl. Link zu der Unterschriftenaktion:

WirtschaftsWoche: "Rundfunkgebühr als Zwangsabgabe - Proteststurm gegen die Fernsehsteuer"
Handelsblatt: "Proteststurm gegen die Fernsehsteuer"

WirtschaftsWoche: "Warum die GEZ überflüssig geworden ist"


Wann schreibt noch eine Zeitung eine fundierte Analyse zu den neusten Urteilen zu der
Zwangs-Rundfunkabgabe und berücksichtigt die zutreffenden Argumente:
"Entscheidung des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs - Geuer - Rossmann"

1. http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9418.msg65674.html#msg65674
2. http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9418.msg65901.html#msg65901


Die FAZ und die Mittelbayerische hat die Bürgerwut bereits in leichter Form kanalisiert:

FAZ:
"Diese Rundfunkurteile sind ein Witz"

Mittelbayerische:
"Der Zwangsbeitrag stinkt zum Himmel"



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: