Autor Thema: Wo sind die Erfolgsmeldungen?  (Gelesen 17510 mal)

Offline issleb

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Wo sind die Erfolgsmeldungen?
« Antwort #15 am: 04. Januar 2015, 13:16 »
Hallo Helm,
In meinem vorletzten Beitrag wies ic h darauf hin, dass ich einen
Schwerbeschaedigten-Ausweis mit RF-Zeichen u. 80% besitze
u. Aufstockerin bin d.h., dass ich beim Jobcenter gemeldet bin.
Bis zum 1.1.2013 war ich komplett von GEZ befreit, das wurde von
den Ländern gekippt!!! -Meine Gedankengänge in meinem letzten
Beitrag haben sehr wohl etwas damit zu tun. LG  issleb


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Buddhabrot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Wo sind die Erfolgsmeldungen?
« Antwort #16 am: 09. Februar 2015, 21:10 »
Bei mir wurden, nach meinem Schreiben, erstmal die Aktivitäten zur angekündigten Zwangsvollstreckung eingestellt bis zur weiteren Klärung.

Das war vor ca 3 Wochen. Heute kam dann mein Nachbar zu mir, der von der GEZ bzw der Stadt (über die auch die Vollstreckung angekündigt wurde) angesprochen würde, ob er mich kennen würde. Als er dann sagte das er mich nur flüchtig kennt, sagten die ihm wohl, dass jeder im Haus Gebühren zahlt und mir eine Gehaltspfändung droht.  :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.625
Re: Wo sind die Erfolgsmeldungen?
« Antwort #17 am: 09. Februar 2015, 22:34 »
Zitat
sagten die ihm wohl
Wenn das tatsächlich so sein, dann vom Nachbarn schriftlich geben lassen und entsprechend Anzeige stellen, wegen Verletzung des Datenschutzes, PersonX denkt mal, es ginge den Nachbarn richtigerweise nichts an.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Wo sind die Erfolgsmeldungen?
« Antwort #18 am: 31. März 2015, 20:57 »
Erste Post: 5/2014 bis heute knapp 500 Euro Schulden, nach Zwangsanmeldung.

Ein Freund ist grad mitten drin, 12-seitiger Widerspruch, formlose Antwort gekommen mit Aufklärungscharakter wurde ignoriert. Ein paar Telefonate mit wenig hoffnungsvollem Informationsgehalt. Und eine Person X welche die Einstellung der Zahlung veranlasst hat, hat seit dem Widerspruch auf den "ersten Brief überhaupt" auch nicht mehr geantwortet. Ich werde vorsichtshalber mich bar auszahlen lassen und konsequent im leichten Soll bleiben, falls die wie Raubgeier über mein Geld herfallen sollten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Eat the Rich

Offline sui.generis

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Wo sind die Erfolgsmeldungen?
« Antwort #19 am: 11. Dezember 2015, 17:51 »
Liebe , verehrte Mitkämpfer,

ich habe das Angebot der Bürgeranhörung beim Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz
  wahrgenommen – er hat mir in 14 Tagen das erledigt, was der SWR in 5 Monaten nicht geschafft hat.
Das ist ein Erfolg – ja .
Mein Erstanliegen ist  voll erledigt ,  doch der entwürdigende Umgang mit Bürgern beim SWR erfordert evtl.   weitere Massnahmen

Zudem will ich mich beteiligen an einer :
# Klage beim EGH
# Legislativeingabe beim Petitionsausschuss  ( GEZ – Reform ,  Volksanwalt … )
Hat da jemand Erfahrungen ?

Danke



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tonarno

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Wo sind die Erfolgsmeldungen?
« Antwort #20 am: 07. Dezember 2016, 14:06 »
Hello together!

Person x würde durchaus gerne von "Erfolg" berichten, befindet sich jedoch eher in einer "gebeugten" Position derzeit, welche sich eher sch... leimig anfühlt, als erfolgreich!
Ein "Minimal-Erfolg" (emotionaler Natur) ist evtl. etwas weiter unten nachzulesen! (unter ***)

Person x hat seinen Widerstand recht lange aufrechterhalten (etwa bis zu einem Gesamtforderungswert von über 540,- Eur plus minus...) und hatte nach einigem hin und her komplizierterer Dinge und Konversationen, unlängst nun doch einen amtlich-gelben Brief vom zuständigen Gerichtsvollzieher erhalten mit Aufforderung zur Vermögensauskunft ... mit der Klarstellung: falls nicht brav und folgen: Schufa / Haft!

Person x KANN sich nicht verhaften lassen (und Schufa is auch blöd), so gerne Px eigentlich den Widerstand bis zur Reißgrenze gehen würde!
Denn Px hat nicht nur über sich selbst, sondern auch über andere (kleinere und anverwandte) Menschen Verantwortung!

Fazit: Px hat nun den vom GV geforderten Betrag bezahlt! Was hätte Px denn tun sollen??

Interessant: geforderter Betrag von GV entspricht überhaupt nicht dem Betrag der GESAMTFORDERUNG seitens RF-Anstalt! Sondern liegt darunter!
Px hat (noch) keine Ahnung, warum dem so ist oder wo da der Sinn oder Haken sein soll ....etc.

*** Ebenfalls sehr interessant:
Gerichtsvollzieher zuständig für Px ist DER GLEICHEN MEINUNG wie Px und kann (wörtlich ausgesprochen) nicht fassen, wie "so etwas" rechtlich Fuß fassen konnte! (nur so als kleine Aha-Nebenbemerkung!)
Jedoch wurde klargestellt, dass GV nichts anderes tut und zu tun hat, als seinen Job auszuführen, wofür er eben zuständig ist!
Und damit Punkt!

Widerstand - so meine Meinung und Gedanke - müßte also eher ein ganzes Brett quer über den Misthaufen sein, als nur einige kleine Holzsplitter im Beet verteilt!

Hochachtungsvoll und immer noch Lust auf Widerstand habend, eure Person x


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Wo sind die Erfolgsmeldungen?
« Antwort #21 am: 07. Dezember 2016, 17:20 »
Wenn Forderung und tatsächlicher Betrag abweichen ist da wohl ein Fehler unterlaufen.
Man hätten
1. Klagen
2. keine Post bekommen
3. Betrag anzweifeln, somit Fehler im Verwaltungsakt, somit Nichtigkeit anstreben
4. Dokumente anfordern
5. Forumsbeiträge ausführlich lesen
können.

Nicht so ganz richtig, der GV darf auch nur bei korrekten Dokumenten handeln, da hier Abweichungen sind, ist irgendwo ein Fehler drin. Ich glaube kaum, dass man aus Kulanz den Preis reduziert.
Allerdings jetzt hier zu wenig Informationen und soll ja auch nicht ausgebaut werden weil Topic ist "Erfolgsmeldung".

Problem ist X zahlt und wirst auch weiterhin zahlen müssen, laut Gesetz, das heißt Person X ist dann raus, drin im System und zahlt obwohl "ungerecht" etc.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Dezember 2016, 19:39 von Bürger »
Eat the Rich

Tags: