Autor Thema: DER MEDIEN-KOMMISSAR Der lange Schatten des MDR  (Gelesen 684 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.038
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
DER MEDIEN-KOMMISSAR Der lange Schatten des MDR
« am: 20. Januar 2014, 10:56 »
DER MEDIEN-KOMMISSAR   Der lange Schatten des MDR



Quelle: Handelsblatt


Der Skandal um den früheren Unterhaltungschef des MDR zieht weitere Kreise: Gegen den „Bambi“-Produzenten Kimmig wurde ein Strafbefehl erlassen. Der Fall wirft auch die Frage auf, ob der „Bambi“ in die ARD gehört.

Der Fernsehproduzent Werner Kimmig ist keiner, der das Scheinwerferlicht sucht. Er arbeitet lieber im Schatten der Großen und der Mächtigen im Mediengeschäft. Der in der badischen Provinz beheimatete Unternehmer gibt sich gegenüber Journalisten meist schmallippig. Mit dem früheren Unterhaltungschef des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), Udo Foht, war der heute 65-Jährige viele Jahre befreundet. Das hat sich für beide Seiten gelohnt. Foht hat Kimmig beispielsweise für die SWR-Volksmusiksendung „Immer wieder sonntags“ gegen Honorar beraten, obwohl das eigentlich innerhalb der ARD verboten ist.

mehr auf:
http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/der-medien-kommissar-der-lange-schatten-des-mdr/9355722.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Januar 2014, 10:09 von Uwe »

Tags: