Autor Thema: Hans-Peter Siebenhaar: Nüsse Knacken mit Po-Backen  (Gelesen 1509 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.012
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Hans-Peter Siebenhaar: Nüsse Knacken mit Po-Backen
« am: 16. Dezember 2013, 16:42 »
                                            Nüsse Knacken mit Po-Backen


Europas größte Unterhaltungsshow „Wetten, dass..?“ hat kein Problem mit der Zuschauerquote, sondern mit der inhaltlichen Belang- und Niveaulosigkeit. Das ZDF muss endlich seinen Anspruch erfüllen: Qualität.

mehr auf:
http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/der-medien-kommissar-nuesse-knacken-mit-po-backen/9224040.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.182
Re: Hans-Peter Siebenhaar: Nüsse Knacken mit Po-Backen
« Antwort #1 am: 16. Dezember 2013, 16:56 »
Zitat
Die Samstagabendshow des ZDF erreichte 6,88 Millionen Zuschauer. Das entspricht einem Plus von über 300.000 Zuschauern zum absoluten Quotentief bei der vorherigen Live-Show.

Frage nebenbei: wie wissen sie, wie viele Leute zuschauen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


jetzt_reicht_es

  • Gast
Re: Hans-Peter Siebenhaar: Nüsse Knacken mit Po-Backen
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2013, 17:18 »
Zitat
Die Samstagabendshow des ZDF erreichte 6,88 Millionen Zuschauer. Das entspricht einem Plus von über 300.000 Zuschauern zum absoluten Quotentief bei der vorherigen Live-Show.

Frage nebenbei: wie wissen sie, wie viele Leute zuschauen?
Das ist eine Wissenschaft für sich!
Funktioniert ähnlich wie Wahlprognosen!
Allerdings wissen sie nur, dass das Programm auf diesem Kanal war, aber nicht ob die Menschen wirklich geschaut haben


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 503

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Im Namen der Gerechtigkeit
Re: Hans-Peter Siebenhaar: Nüsse Knacken mit Po-Backen
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2013, 17:36 »
Zitat
Teleskopie ist die Ermittlung der Einschaltquote beim Fernsehen.[2] In der Bevölkerung eines Landes wird eine Auswahl an Haushalten getroffen, die in ihrer Zusammensetzung der Struktur der Gesamtbevölkerung nahe kommt. Diese ausgewählte Gruppe ist die Panelgruppe, sie umfasst üblicherweise zwischen 2.000 und 6.000 Personen.
Die Panelgruppe bekommt eine technische Ausrüstung zur Aufzeichnung der Fernsehgewohnheiten. Sieht ein Mitglied des Haushaltes fern, muss es einen Knopf auf der speziell ausgestatteten Fernbedienung betätigen. Das Messgerät zeichnet im Sekundentakt die gesehenen Sender auf. Kommt ein weiteres Haushaltsmitglied hinzu, muss auch dieses seinen Knopf auf dem Messgerät oder der Fernbedienung drücken, der Sender hat ab dem Zeitpunkt einen Zuschauer mehr.
Jedes Messgerät schickt die gesammelten Daten täglich zwischen 5 und 6 Uhr (Deutschland) bzw. zwischen 3 und 5 Uhr (Österreich) oder zwischen 2 und 5 Uhr (Schweiz) per Modem an das Rechenzentrum, welches die Daten auswertet. Einschaltquoten für die Sendungen eines Tages liegen den Fernsehsendern am nächsten Morgen ab etwa 8:30 Uhr vor.
http://de.wikipedia.org/wiki/Einschaltquote

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es so gemacht wird.

Zitat
Die Haushalte zur Erhebung der Einschaltquote werden nach bestimmten Verfahrensweisen ausgewählt. Eine Bewerbung von Seiten eines Haushaltes ist nicht möglich. Ist ein ausgewählter Haushalt bereit, bei der Fernsehforschung mitzuwirken, erfolgt die Installation der Messgeräte an möglichst allen verfügbaren Fernsehgeräten im Haushalt. Per Knopfdruck melden sich die einzelnen Personen eines Haushalts an und ab, um sich als Zuschauer zu identifizieren. Über Nacht übermitteln die GfK-Meter dann die gemessenen Daten an das Rechenzentrum der GfK in Nürnberg. Mithilfe genauer Hochrechnungen wird das im Panel entstandene verkleinerte Abbild der Fernsehnutzung auf die ganze Grundgesamtheit übertragen. So stehen an 365 Tagen im Jahr spätestens ab 8:30 Uhr die „Einschaltquoten“ des Vortags den berechtigten Nutzern für ihre Auswertungen zur Verfügung. Große Fernsehanbieter wie ProSieben, RTL oder ARD können auf einzelne Haushalte zurückgreifen und genaue Zuschauerzahlen messen. Dies wird bei LiveEvents und im Abendprogramm häufig angewendet um Programmangebote zu optimieren.

GfK-Meter --> https://www.google.de/search?q=GfK+Meter

Versuch das Ding zu bekommen und lass es immer aus, es muss ja einer die Nicht-Fernseher repräsentieren sonst kommen welche auf dumme Ideen wie dass 99% der Deutschen sowieso fernsehen.
<-- he he


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. Dezember 2013, 17:47 von 503 »
Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
„Wo allgemeine Abgaben geleistet werden müssen, ohne dass es dafür eine äquivalente Gegenleistung gibt, sind wir immer bei einer Steuer.“
“Kenne deinen Feind und kenne dich selbst, und in hundert Schlachten wirst du nie in Gefahr geraten.“

Offline xrw

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Hans-Peter Siebenhaar: Nüsse Knacken mit Po-Backen
« Antwort #4 am: 16. Dezember 2013, 17:44 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Rochus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.127
Re: Hans-Peter Siebenhaar: Nüsse Knacken mit Po-Backen
« Antwort #5 am: 17. Dezember 2013, 07:48 »
Zitat
Die Haushalte zur Erhebung der Einschaltquote werden nach bestimmten Verfahrensweisen ausgewählt. Eine Bewerbung von Seiten eines Haushaltes ist nicht möglich. Ist ein ausgewählter Haushalt bereit, bei der Fernsehforschung mitzuwirken, erfolgt die Installation der Messgeräte an möglichst allen verfügbaren Fernsehgeräten im Haushalt.

Ich möchte auch mal ausgewählt werden. ;) Da werden die aber Augen machen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Verfassungsrechtlich bedenklich ist schließlich die Reformvariante einer geräteunabhängigen Haushalts- und Betriebsstättenabgabe. Insofern ist fraglich, ob eine solche Abgabe den vom BVerfG entwickelten Anforderungen an eine Sonderabgabe genügt und eine Inanspruchnahme auch derjenigen, die kein Empfangsgerät bereithalten, vor Art. 3 I GG Bestand hätte." Dr. Hermann Eicher, SWR-Justitiar in "Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 12/2009"

Tags: