Autor Thema: Rundfunkräte, oder: Der Fisch stinkt vom Kopf her  (Gelesen 1288 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Rundfunkräte, oder: Der Fisch stinkt vom Kopf her
« am: 01. Dezember 2013, 12:08 »
                                       Rundfunkräte, oder: Der Fisch stinkt vom Kopf her

Hans Hoff begibt sich diesmal auf die Suche nach dem Grund allen Übels bei den Öffentlich-Rechtlichen - und ist dabei auf einer sehr heißen Spur: Bei den Rundfunkräten kommt es auf viel an, nur nicht auf Kompetenz.

Nur mal angenommen, Sie wären Inhaber eines etwas größeren Betriebes. Nun ja, möglicherweise ist die Umschreibung „etwas größer“ in diesem Zusammenhang etwas untertrieben, weil sie ja immerhin über 4100 Mitarbeiter beschäftigen würden und jährlich rund 1,4 Milliarden Euro umsetzten.

mehr auf:
http://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/43700/rundfunkraete_oder_der_fisch_stinkt_vom_kopf_her/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.904
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Rundfunkräte, oder: Der Fisch stinkt vom Kopf her
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2013, 13:01 »
Das Hoff zum Sonntag
Rundfunkräte, oder: Der Fisch stinkt vom Kopf her

——Achtung! Hirnwäsche——

Kommentar:
»Ne mein lieber Hans Hoff, so geht das natürlich nicht! Nicht alle Ihre Leser sind so dumm, um auf Ihr durchsichtiges Wortspielchen hereinzufallen. Zunächst berechtigte Kritik, um dann die Lösung in einem noch teureren Apparat zu suchen, der für mehr Geld – Sie spielen hier durchschaubar mit Prozenten – von noch teureren Leuten kontrolliert werden soll. Also doch keine Lösung, sondern status quo mit dem Vorwand einer besseren Kontrolle. – Sie beleidigen den Intellekt Ihrer Leser zutiefst, meinen jedoch nicht (mehr), seitdem ich mich über Sie und Ihre Netzwerke informiert habe. – Die Lösung des Problems ist einfach: Abschaffung«

http://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/43700/rundfunkraete_oder_der_fisch_stinkt_vom_kopf_her/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Dezember 2013, 23:23 von René »

Tags: