Umfrage

Welche Variante will ich für die Zukunft?

ÖRR komplett abschaffen
4 (17.4%)
ÖRR komplett privatisieren
3 (13%)
ÖRR reduzieren (Sport-/Werbe-/ Unterhaltungsfrei) - über Steuern finanziert
6 (26.1%)
Ich will selbst entscheiden ob ich bezahlen will - und ihn nutze (Pay-TV)
10 (43.5%)
Mir egal - Hauptsache ich muss nix zahlen und kann schauen (Geiz ist geil)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 21

Umfrage geschlossen: 31. Oktober 2013, 08:46

Autor Thema: Umfrage: Was soll mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passieren - ÖRR  (Gelesen 9423 mal)

themob

  • Gast
Hier ist Platz für Warum - Wieso - Weswegen, nach Möglichkeit bezogen auf die Antworten in der Umfrage  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.685
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Ich bin für Privatisieren!
Die sollen sich den Markt stellen und versuchen es zu schaffen (was ich aber nicht glaube  ;D )


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline schildzilla

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.120
  • Es steht an-die neue Zeit-von Grundrechten befreit
Eigentlich wären mir alle Optionen Recht:
- ÖRR komplett abschaffen, denn ich würde ihn nicht vermissen!
- ÖRR komplett privatisieren, denn dann muss ich nicht mehr für nicht genutztes zahlen.
- ÖRR reduzieren (Sport-/Werbe-/ Unterhaltungsfrei) - über Steuern finanziert, denn 1x TV und 1x Radiosender für Notfälle und Grundinformationen erachte ich für sinnvoll.
- Ich will selbst entscheiden ob ich bezahlen will - und ihn nutze (Pay-TV) - Siehe privatsieren
- Mir egal - Hauptsache ich muss nix zahlen und kann schauen (Geiz ist geil), wäre dann im Grunde alles zusammen!

Jedenfalls kann die Abpressung so wie im Moment und bisher nicht weitergehen.
Bereits eine radikale Senkung des Beitrages auf sagen wir mal maximal 5,- Euro bei dem aktuellen Zwangebot würde sicher schon die meisten "glücklich" machen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Meine Beiträge drücken meine persönliche Meinung aus und stellen keine Rechtsberatung dar.
Den Wahrheitsgehalt meiner Beiträge empfehle ich jedem in Eigenrecherche zu prüfen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich übernehme keine Verantwortung für negative Folgen, die für das folgen meiner Meinung entstehen könnten.

Offline 503

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Im Namen der Gerechtigkeit
ich bin für "ÖRR reduzieren (Sport-/Werbe-/ Unterhaltungsfrei) - über Steuern finanziert".

 Sport/Unterhaltung/Serien/Filme privatisieren oder Pay-tv

Akzeptanz erreicht man nicht durch Zwang


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. September 2013, 10:49 von 503 »
Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
„Wo allgemeine Abgaben geleistet werden müssen, ohne dass es dafür eine äquivalente Gegenleistung gibt, sind wir immer bei einer Steuer.“
“Kenne deinen Feind und kenne dich selbst, und in hundert Schlachten wirst du nie in Gefahr geraten.“

Offline unGEZiefer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
Wasserstands- und Luftlagemeldungen bei der Deutschen Welle unterbringen.
Den Rest in den Orkus.
Ganz einfach - Für alle Sender.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DerRoman

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Deutsche Welle reicht und sollte auch dem GG Rundfunkfreiheit genügen. Budget auf 0,1% des Bundeshaushalts festlegen, da gibts auch keine Diskussionen mehr.
Sollte unseren Verfassungsrichtern zu wenig Unterhaltung dabei sein, kann man ja jeden Samstag Abend einen Heinz Rühmann/Erhardt Film zeigen, da würde ich sogar einschalten :)
ARD/ZDF braucht kein Mensch.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.885
Warum ist die Option

ÖR stark reduzieren und mit einem sehr geringen Selbsterhalts-Beitrag belegen

nicht dabei?

Nicht dass ich das wählen würde, für mich kommt als mündiger Bürger nur PayTV in Frage. Sollten die ÖR sich dann auf ihren Grundauftrag (Bildung, unabhängiger, seriöser Journalismus)  ernsthaft konzentrieren, gibt es dafür bestimmt Publikum. Wenn nicht, wirds schwierig mit dem Überleben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.

Offline noil

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
mir fehlt da eine Wichtige Option:

öffentlich rechtliche Finanzierung an offene Lizenzen koppeln.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


obelix

  • Gast
Ein Grundrecht Mutiert zum Zwangsrecht und jeder soll Assimilationiert werden (Salamitaktik).
Ich zeige dem ÖRR die Dunkelrote Karte, aber finde das sie die gleiche Chance haben sollten wie Pay- TV. Dann können sie sich als Unverzichtbar/Wichtig/Unersetzbar Beweisen.

  ;D "Jeder ist seines Glücks eigener Schmied" ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Redfox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 387
Fernsehen: Arte, 3Sat und Deutsche Welle TV mit Steuern finanziert (wie bereits heute bei der Deutschen Welle). Plus die heutigen 3. Programme für Regionalberichterstattung ohne Unterhaltungsprogramme, Sendezeiten wie in den 70er Jahren - das reicht.

Radio: Deutschlandradio mit DLF, DRadio Kultur und Dradio Wissen + Deutsche Welle.

Rest abschalten. (Vielleicht lege ich mir dann sogar einen Fernseher zu ;D ).

In die Aufsichtsgremien keine Parteipolitiker.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Eine Abgabe ist jedenfalls immer dann eine Steuer und kein Beitrag, wenn sie Begünstigte und Nichtbegünstigte zur Finanzierung einer staatlichen Leistung heranzieht" (Paul Kirchhoff)

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.063
Ich sehe ein grosses Problem dabei, die ganzen örR abzuschaffen, die haben nicht bedacht dass es so nicht weitergehen kann und dementsprechende Verträge, Pensionsansprüche und ähnliche Verpflichtungen, das kann und will vermutlich kein Richter abschaffen, es wird noch Jahre so weitergehen wie bisher. Ob jemand das will oder nicht, ist denen zwar nicht egal, aber ändern werden die nichts. Nach der alten Regelung habe ich brav gezahlt, brauchte ja die Fernseher und wollte die nicht abmelden, obwohl ich kein örR nutzte. Da hab ich mir keine Gedanken drüber gemacht, wofür das Geld draufgeht. Aber jetzt bin ich der Meinung, eine minimale Grundversorgung durch Steuern wäre angebracht. Ich werde mich immer weigern, denen direkt was zu zahlen, egal ob Gebühr oder PayPerView.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline rundfunkverweigerer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Abschaffen und verbieten!
« Antwort #11 am: 21. Juni 2014, 18:20 »
Hallo,

ich bin nicht der Meinung, dass Rundfunk heute noch benötigt wird, sondern dass man den "24-stündigen Fäkalsturm" (Eric Idle) endlich beenden sollte. Und zwar sowohl den den öffentlich-rechtlichen als auch den privaten.
Wer englisch spricht, sollte sich einmal trashyourtv.com (trash your tv = verschrotte deinen Fernseher) ansehen. Die Amis sind in der Erforschung der psychologischen, gesundheitlichen und gesellschaftlichen Schäden, welche durch Rundfunksucht und durch die vom Rundfunk propagierten Ernährungs- und Verhaltensweisen entstehen nämlich weiter als wir. Nicht nur durch den dortigen Fernsehkonsum, sondern auch weil sich rundfunkritische Mediziner und Psychologen dort eher in die Öffentlichkeit wagen als bei uns.
Und ich finde, dass alle Bezüge der Rundfunkmacker eingezogen und den Krankenkassen zur  Behebung von Rundfunkschäden der Versicherten zur Verfügung gestellt werden sollten.     


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Re: Abschaffen und verbieten!
« Antwort #12 am: 21. Juni 2014, 18:31 »
Wer englisch spricht, sollte sich einmal trashyourtv.com (trash your tv = verschrotte deinen Fernseher) ansehen.

Wenn ich die Domain aufrufe, bekomme ich nur eine Fehlermeldung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Offline Unterstützer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Abschaffen und verbieten!
« Antwort #13 am: 21. Juni 2014, 19:02 »
Wenn ich die Domain aufrufe, bekomme ich nur eine Fehlermeldung.

Versuchs mal mit http://trashyourtv.holisticlocal.com/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Black Cat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Hallo. :)
Was soll also mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passieren?

Ich sehe hier die folgende Möglichkeit und das scheint mit sehr rational und als einzige angemessene Lösung zu sein; Die öffentlichen Kanäle müssen  entweder verschlüsselt werden oder freigegeben und durch Werbeeinnahmen weiter finanziert werden. Das sollte dann den Inhabern dieser Kanäle selbst überlassen werden.

Wenn ich schon Internetanbieter frei wählen kann, wieso kann ich dann über ÖRR nicht frei entscheiden? Was ist wenn ich gar keinen brauche?


Ob die öffentlichen Sender privat sind oder dem Staat gehören, ist mir auch egal. Was verschlüsselt ist, kann ich sowieso nicht schauen. Der Staat kann schließlich auch seine Sender verschlüsseln und nach Bedarf und Anfrage einzelner Bürger die Kanäle für diese freischalten. Nicht etwa?

Auf jedem Fall wäre das eine sehr einfache Lösung für alle. Unsere Rechte wären dann mit Respekt behandelt. Nur die ÖRR hätte dann Verluste und müsste mit ihren Gehälter kürzer treten, da sie einiges an Kunden verlieren würden.  >:D
Aber das wäre doch nur angemessen, oder. Wer kaum was leistet, soll auch nicht zu viel fordern.

MfG

Black Cat



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Juli 2014, 19:26 von Black Cat »

Tags: